Sie sind nicht angemeldet.

roadRuNNeR]

unregistriert

1

Samstag, 9. Januar 2010, 12:42

hab gestern auf n-tv glaub ich nen kurzen Bericht über 3D - TVs gesehen, naja, ist sowieso nicht so mein Geschmack und so denke ich noch sehr verfrüht, bin aber gespannt wie sich die Sache entwickelt

Loewe-Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Januar 2010, 12:49

In der neuen Ausgabe von Video 2/2010 steht auch das es für die PS3 im laufe des Jahres ein Update für 3D geben wird.
Lassen wir uns überraschen wohin das führt, die haben sich auf die Spezifikation für 3D Blueray geeinigt das ist ja schon mal was.
:D

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Januar 2010, 13:07

RE: 3D Fernsehen nimmt Fahrt auf

3D Fernsehen nimmt Fahrt auf

Na ja war ja klar......

Die TriVector Trademark-Technik wird schon einigermassen funktionieren. Bis es vernünftig viel 3D-content hat werden m.E noch viele Jahre vergehen. Davon hat man jetzt noch nix. Da ist die zusätzliche Übergangslösung für Ungeduldige und early adopters genau das richtige. Zudem kriegt man mit dem z.B von Sony ZX500 offenbar das beste direct LD-LED (KIRA2) auf dem Markt mit 512 Dimming-Zonen mit über 1000cd/m2, welches für 3D sicher optimal ist. Zudem 480Hz mit scanning BL und vermutlich auch echten 200/240Hz MCFI. Das Design ist etwas kantig, aber dennoch puristisch. Für Leute mit Grössenwahn wohl DAS Panel 2010 :D

Weil ja hier der Kaffeeklatsch und ich gerne mal über den Tellerrand hinaus gucke



SONY BRAVIA 2010, LED bis 60", slim, 3D, 3-fach-Tuner, DLNA, WiFi, MF 200Hz







Also LOEWE muss da schon dran bleiben, sowie Technisch aber auch Design mäßig holt man auf
»Tach,
-----------------------

Loewenbändiger

unregistriert

4

Samstag, 9. Januar 2010, 13:12

Sieht aus wie ein abgeguckter BeoVision 8



Zu 3D

http://www.areadvd.de/hardware/2010/3d.shtml

5

Samstag, 9. Januar 2010, 13:37

B&O war auch mein erster Gedanke bei den Sony Bildern. Müsste man sich dann halt mal live anschauen, die Bilder sehen tatsächlich nett aus.

Wenn ich die Lautsprecher seh bekomm ich aber wieder das grausen. Diese Sony Kompakt Systeme klingen dermaßen furchtbar...

schlunziger

Anfänger

Beiträge: 54

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Januar 2010, 15:54

Mit 3D bin ich noch skeptisch, steckt ja noch in der Kinderschuhen.
Und wer würde sich zu Hause gerne mit Brille vor dem TV setzen?
Loewe Art 42 SL Full-HD+ 100/DR+ DVD-S | TV 9.18 / DVB 9.19 / Bootloader 3.3.0| Octagon SF-1008HD |

MGMT

Anfänger

Beiträge: 24

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Samstag, 9. Januar 2010, 16:38

obs bei loewe demnächst 3D gibt, wage ich zu bezweifeln.

an der ifa hatten sie zwar ein 3D gerät im händler bereich, das ich auch mit 3D brille ausprobiert habe, aber ob da alles von loewe war, kann ich auch nicht sagen.

außerdem habe ich neulich (ifa zeit) einen bericht gelesen wo sie mit dem vorstand löhrer ein gespräch geführt haben, wo er sagt das es noch ettliche jahre dauert bis sich 3D durchsetzten wird.... aber ich glaube fast das das schneller gehen wird, als er sich das gedacht hat.

minka42

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Januar 2010, 16:55

3D lächerlich,die sollen erst mal HD richtig rüberbringen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(22. Januar 2010, 11:55), Chef (9. Januar 2010, 18:37)

TLU

Anfänger

Beiträge: 16

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Samstag, 9. Januar 2010, 18:34

Ist das, was gerade in den Kinos als 3D vermarktet wird eigentlich auch auf aktuelle Full-HD LCD TVs übertragbar/abspielbar - als BD? Oder fehlt es diesen TVs an Auflösung, Kontrast oder was auch immer? Oder anders gefragt: Funktioniert 3D im TV technisch mit dem aktuellen Equipment oder muss ich mir bald wieder einen neuen Player und TV kaufen?
Loewe IC40"/L2710 TV 9.16.0 DVB 9.12.0 DR 3.3.1A0 FRC 8.11.17; Mascom AlphaCrypt Light 1.19 V3.19; Bose Lifestyle 8; PC ATI Radeon 9800XT; Blu-Ray Panasonic BD35 FW 1.3; Nintendo Wii; Asus EeeBox EB1012 Ubuntu Linux XBMC Mediacenter

10

Samstag, 9. Januar 2010, 18:44

Muss alles neu! Sonst würden sich Sony und Co. ja auch nicht so ins Zeug legen. :D

micrometer

unregistriert

11

Samstag, 9. Januar 2010, 18:52

...und damit wird wieder eine neue Runde des Wettrüstens eingeläutet, auf das die Elektronikmüllberge weiter wachsen.

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 10. Januar 2010, 09:10

»Tach,
-----------------------

13

Sonntag, 10. Januar 2010, 11:16


mal unabhängig von 3D, gleich zu Beginn des Beitrags, es ist schon auffällig das viele der Tablet PCs aussehen aus wie überdimensionierte iPhones. :D
Hatte ich schon bei den Bildern von Microsoft gedacht...

Marco83

unregistriert

14

Sonntag, 10. Januar 2010, 14:26

wo er sagt das es noch ettliche jahre dauert bis sich 3D durchsetzten wird.... aber ich glaube fast das das schneller gehen wird, als er sich das gedacht hat.


Glaubt Ihr denn allen ernstes dass sich 3D je durchsetzen wird ? :think:

Und dass das noch schneller geht als erwartet ? :shock:

Also ich weiß ja nicht, kann ich mir absolut nicht vorstellen... ! :huh:

15

Sonntag, 10. Januar 2010, 14:34

In der jetztigen Form (also mit Brille) sicher nicht. Zumal es, so beeindruckend es bei Avatar im Kino auch war, sicher für die wenigsten Inhalte sinnvoll ist.

Marco83

unregistriert

16

Sonntag, 10. Januar 2010, 14:34

In der jetztigen Form (also mit Brille) sicher nicht. Zumal es, so beeindruckend es bei Avatar im Kino auch war, sicher für die wenigsten Inhalte sinnvoll ist.


Das denke ich aber auch ! :thumbup:

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

17

Samstag, 16. Januar 2010, 04:24

3D wird im diesen Jahr sogar groß im kommen sein, zahlreiche 3D Rady-BD-Player, 3D-LCD´s und -Plasmas werden auf den Markt geworfen, m.E. wird 3D sich durchsetzen, da den Unterschied sofort jeder sieht und es sich genauso verhalten wird wie der Übergang von 720p auf 1080p, von 50Hz auf 100Hz und 200Hz.
Irgendwann wird einfach jedes Display das 3D-Logo tragen. Dazu kommt die zunehmende Digitalisierung der Multiplexkinos, die nun auch gleich auf 3D umrüsten werden und die wachsende Anzahl an 3D-Hollywoodfilmen - AVATAR gilt schon jetzt als Meilenstein der Filmgeschichte. Auch die moderne digitale 3D-Technik von heute ist augenschonender und deutlich besser als die vielen gescheiterten Versuche zuvor.
Trotzdem m.E geht es nicht darum ständig mit der 3D-Brille vor dem TV oder der Leinwand zu hocken, sondern vielleicht 1-2 Filme pro Woche in 3D schauen zu können - also als ein Option zum normalen "2D"-Sehen und nicht als Zwangslösung.
»Tach,
-----------------------

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

18

Samstag, 16. Januar 2010, 11:22

Bei Golem.de hat ein Redakteur einen schönen Artikel über 3D und seine persönliche Sicht darüber geschrieben.
Quelle: http://www.golem.de/1001/72416.html
Ich habe ihn der Einfachheit mal hier reinkopiert:

Zitat

"Did you see Avatar?" war häufig die Einstiegsfrage, wenn Vertreter von Unterhaltungselektronikherstellern Journalisten auf der CES für 3D begeistern wollten. Ja, haben wir. Fast die gesamte Redaktion von Golem.de. Die Meinungen sind gespalten: "Wahnsinn" finden die einen, "Das hätte mir auch in 2D gereicht", sagen die anderen.

Unbestreitbar ist Camerons Science-Fiction-Werk ein Aushängeschild für 3D-Filme, immerhin nutzt er die dritte Dimension so konsequent, dass die Gräser in den zahlreichen Dschungelszenen unmittelbar vor dem Zuschauer stehen, ohne aufdringlich zu wirken.

Daran müssen sich die Kinogänger allerdings erst gewöhnen, denn sonst folgen sie nicht dem Film, sondern konzentrieren sich mit wachem Kopf auf diese Effekte. Das ist dann so wie in Volksfest-Kinos oder bei früheren Versuchen wie Der weiße Hai 3D, wo dem Zuschauer dauernd ins Hirn gehämmert wurde: "Hey, das ist 3D!" In einem Spielfilm sind solche Gags fehl am Platze, die Story muss fesseln. Daran hakt es bei Avatar etwas.

Es kann kein Zufall sein, dass der technikversessene Regisseur, der mit Terminator 2 die Spezialeffekte revolutioniert hat, und sein Studio ihr neues Produkt wenige Wochen vor der CES in die Kinos brachten. Erklärtes Ziel der Unterhaltungsbranche war es, die Messe in Las Vegas mit allen Showeffekten zum Startschuss von 3D zu Hause zu machen. In US-Kinos ist das längst Alltag: Vier der zehn meistbesuchten Filme waren 2009 dort schon 3D-Produktionen. Auch in Deutschland boomt das 3D-Kino.

Diese Technik ins Heimkino zu bringen ist ein logischer Schritt. Dahinter steckt jedoch mehr: 3D ist der Hoffnungsträger für höhere Absätze in Zeiten der Krise. HD hat in den USA schon fast jeder, jetzt muss den Leuten etwas anderes verkauft werden. Der Zeitpunkt dafür ist richtig, denn schon seit zehn Jahren gibt es dort regelmäßige HD-Ausstrahlungen im kostenpflichtigen Fernsehen.

Viele Empfangsgeräte, insbesondere Plasmas der ersten Generation, haben das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Wenn schon ein neuer Fernseher ins Haus soll, warum nicht gleich einer mit 3D? Ob das Filmerlebnis zu Hause auf dem kleineren Bildschirm oder per Projektor dem 3D-Eindruck des Kinos aber ebenbürtig sein kann, muss sich noch zeigen.

Die Begeisterung für 3D war auf der CES so groß, dass etliche Aussteller, die mit Fernsehen, Blu-ray oder überhaupt Video eigentlich nichts zu tun hatten, 3D-Lösungen von anderen Anbietern auf ihre Stände packten, um Aufmerksamkeit zu erheischen. Ein Hype wie aus dem Marketinglehrbuch. Das gilt auch für die Abfolge der Pressekonferenzen, wo jeder Hersteller ein Highlight präsentierte - dort die schönste Brille, hier die erste semiprofessionelle Kamera. Sony durfte dann zum Abschluss eine Liveübertragung in 3D durch die Brillen schicken, um den direkten Vergleich zwischen Realität und 3D-Darstellung zu ermöglichen.

Überhaupt Brillen: Uninformierte Forenvielschreiber sagen 3D nur dann Erfolg voraus, wenn es ohne Brille funktionieren würde. Lösungen in hohen Auflösungen sind dafür jedoch noch nicht serienreif, die Brille an sich ist auch nicht das Problem. Denn die Brillen für zu Hause sind viel komfortabler als die Billigware aus den Kinos, sie sind auch über einer Korrekturbrille problemlos tragbar. Da es mit Blu-ray 3D einen Standard gibt, auf den auch die Fernsehformate aufsetzen, lassen sich die Brillen hoffentlich auch bald mit Fernsehern eines anderen Herstellers kombinieren.

Das Problem für 3D, gerade in Deutschland, ist die geringe Verbreitung von HD und der damit verbundene Unwille vieler Technikfans, schon wieder aufzurüsten. Die öffentlich-rechtlichen Sender nehmen erst in einigen Wochen den Regelbetrieb in HD auf, die Privaten verstecken sich hinter HD+, für das sich die Begeisterung bei den Kunden gelinde gesagt in sehr engen Grenzen hält.

Ein Gutes hat 3D jedoch für jeden Fernsehkäufer: Die Panels werden schneller. Große LCDs ohne 100 oder noch mehr Bilder pro Sekunde sind unerträglich, und die Qualität der Zwischenbildberechnung schwankt von Modell zu Modell. Mindestens 120 Hertz sind für 3D-Fernseher jedoch Pflicht. Die hohe Geschwindigkeit sollten die Gerätehersteller auch für 2D-Inhalte nutzen. Mit echten 240 Hertz im Panel und schnellen Videoprozessoren sind 3D-Fernseher vielleicht auch an den deutschen Mann zu bringen, der sich damit jedes Ruckeln wegrechnet. Mit dem klassischen Filmeindruck aus dem Zelluloid-Kino hat das freilich nichts mehr zu tun, aber der ist in einer digitalen Welt sowieso überholt.

Ein bisschen erinnert die ablehnende Haltung mancher deutscher Zeitgenossen gegenüber 3D an die Einführung des Tonfilms, dem vor allem die Filmbranche anfangs bestenfalls ein Nischendasein prophezeite. Dialoge lenkten vom Bild ab, hieß es in den 1920er und 1930er Jahren. Dabei entspricht eine Kombination aus Gestik, Mimik und Sprache einer realen Kommunikation viel eher als mit Musik unterlegte Bilder. Das menschliche Sehen ist zudem dreidimensional ausgelegt. Das auch in Filmen anzubieten, ist nur ein weiterer Schritt, um die Zuschauer ins Geschehen zu ziehen. Sie müssen sich nur darauf einlassen.

Gruß
tt

19

Samstag, 30. Januar 2010, 21:40

Zitat von »big-screen«

Sky startet 3D-Fernsehen in Großbritannien
Der Pay-TV-Anbieter Sky startet in Großbritannien bereits im April den ersten reinen 3D-Kanal in Europa. Der Schwerpunkt wird vorerst auf Sport gelegt, es sollen aber auch Kinofilme, Dokumentationen und andere Unterhaltungsprogramme ausgestrahlt werden.

...

Abonnenten von Sky+HD sollen 3D im Jahresverlauf empfangen können, sobald der Verkauf von 3D-Fernsehern anläuft. Die Ausstrahlung der 3D-Inhalte erfolgt über die bestehende Infrastruktur von Sky+HD. Eine neue Set-Top-Box soll für den Empfang nicht benötigt werden, erforderlich ist lediglich ein Firmware-Update. Die Abwärtskompatibilität hat allerdings den Nachteil, dass sich die effektive Auflösung der 3D-Inhalte auf 960 x 1.080 Pixel reduziert.

...

vollständiger Artikel

Marco83

unregistriert

20

Sonntag, 31. Januar 2010, 14:25

Zumal ja LOEWE auch im "Händler Bereich" der IFA 2009 3D Fernsehen gezeigt hatte:

Zitat von MGMT:


so war jetzt auch auf der ifa gewsen... natürlich auch bei loewe.
naja einige werden ja auch im händerlerbereich gewesen sein, dort hab ich mich auch umgesehen.
- dort waren 2 loewe oleds ausgestellt, hatten vllt so 12-15 zoll
- 3D Loewe war zu sehen, mitarbeiter meinte wäre ein normaler s.
individual compose, kann ich mir aber nicht so ganz vorstellen. 3D
brillen waren "aktiv", also mussten eingeschaltet werden
- und sie zeigten einen art sl (mitarbeiter sagte mit neuem chassis)
den man dem mit iphone steuern konnte, also umschalten und co konnte
man machen, funktionen werden aber noch erweitert
- neuen xelos sl konnten man anschauen (dazu gibts ja oben schon ein bild)
- led loewen hab ich keinen gesehen (bzw hab ich auch nicht nachgefragt^^)

außerhalb war es wieder eher schlicht gehalten, stand war in den vier produktfamilien unteteilt.
- spheros, xelos, modus waren nicht mehr zu sehen
- gab einen raum wo loewe mit einer haussteuerung vorgestellt wurde
- multiroom reciver waren in weiß zu sehen





techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 31. Januar 2010, 15:31

Zumal ja LOEWE auch im "Händler Bereich" der IFA 2009 3D Fernsehen gezeigt hatte:

Zitat von MGMT:



- dort waren 2 loewe oleds ausgestellt, hatten vllt so 12-15 zoll
- 3D Loewe war zu sehen, mitarbeiter meinte wäre ein normaler s.
individual compose, kann ich mir aber nicht so ganz vorstellen. 3D
brillen waren "aktiv", also mussten eingeschaltet werden
- und sie zeigten einen art sl (mitarbeiter sagte mit neuem chassis)
den man dem mit iphone steuern konnte, also umschalten und co konnte
man machen, funktionen werden aber noch erweitert



[/i]

hmm, erstaunlich. Habe ich nicht gesehen und ich war 2x drin.... ?(

22

Sonntag, 31. Januar 2010, 20:44

Soweit ich das verstanden hab brauchts auch keine großartig andere Technik beim Display. Halt echte 200Hz um für rechtes und linkes Auge abwechselnd auf anschließend summiert wieder auf 100Hz zu kommen...

Keepsake

unregistriert

23

Freitag, 19. Februar 2010, 13:49

Ich mag mich ja täuschen, aber bei der ganzen 3D-Diskussion hat man das Gefühl, dass den großen Elektronikkonzernen etwas die Ideen ausgehen. Man hat doch noch nicht einmal die normale Blu-Ray-Technologie richtig etabliert und jetzt soll der nächste Hype 3D sein? Wenn ich zurücblicke auf Avatar, mein letztes 3D-Kinoerlebnis, dann denke ich, dass es bei einer so großen Leinwand durchaus Spaß machen kann, aber selbst da, hatte ich zu keiner Zeit das Gefühl, dass der Film dadurch extrem an Opulenz gewinnt. Ich denke er hätte auch ohne 3D funktioniert und 3D hat der Story auch nicht geholfen :whistling: Jetzt stelle ich mir vor, dass ich mit Brille bewaffnet vor meinen 40 Zoll 3D LCD sitze...Ich meine Hallo, hätte ich ein Heimkino mit einer schönen Rahmenleinwand in guter Größe und einen tollen Beamer dazu, dann könnte das interessant sein, aber selbst bei einem 55 Zoll hat man ja durch das 3D weder das Gefühl etwas wäre lebensgroß noch realistisch greifbar. Ich stelle mir gerade ein kammerspielartiges französisches Arthouse-Drama in 3D vor und denke mir, toll, die karge Wand und den klapprigen Holzstuhl wollte ich schon immer mal in 3D sehen. Michael Bay oder Steven Spielberg und James Cameron machen ja andere Filme... :D

D-Fred

Anfänger

Beiträge: 47

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 3. März 2010, 11:43

ich

Ich wühle das Thema nochmal auf den es gibt auch sensationelle 3D Fernseher ohne lästige Brille

http://www.charisma-tv.de/

habe diese Geräte ausführlich gezeigt bekommen und es ist der helle Wahnsinn wenn man davor sitzt.

Ohne brille bei Filmen oder PS-3 ein richtiges dabeisein gefühl, bei BeeMovie z.b. wo plötzlich der Schwarm nach unten saust,
geht der Körper richtet mit und man denkt man fällt mit, bei Grand Tourismo im Cockpit Modus habe ich den Wagen mal gedreht
und einen Frontalcrash verursacht, WAHNSINN, egal ob TV , DVD oder Konsole, überall taucht dieser Effekt auf. Alle namhaften TV
Hersteller haben sich dort tagelang eigenistet weil sie nicht glauben konnten was sie da sehen... Ich bin begeistert....

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

dusseldorf (20. März 2010, 00:39)

MGMT

Anfänger

Beiträge: 24

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

25

Samstag, 20. März 2010, 18:01


minka42

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 21. März 2010, 11:19

Die sollten erstmal HD voll austrahlen und mit Brille sitze ich nicht vorm Fernseher,ohne könnte interessant werden,wird aber noch Jahre dauern.Bevor man bei uns zu potte kommt,gibt es in anderen ländern das Fernsehen im Schlaf.

27

Sonntag, 21. März 2010, 14:23

Ich finde auch mit Brille und bei den jetzigen Größen von 1 - 1,5 m der TV ist das eine Spielerei mit 3 D.
Jeder Film in 3 D zu machen , ist auch sinnlos.
Es wir sich so nicht durchsetzen. Ohne Brille sicher schon eher. Aber dann ist es wieder eine Frage der Größe.
Als Brillenträger ist es auch noch etwas schwieriger.
Bestimmte Sachen sind eben was fürs Kino.
Ich stelle mir zu Hause ja auch keine Theaterbühne hin.

Gregori

Forensponsor

Beiträge: 229

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 21. März 2010, 14:45

Die sollten erstmal HD voll austrahlen und mit Brille sitze ich nicht vorm Fernseher,ohne könnte interessant werden,wird aber noch Jahre dauern.Bevor man bei uns zu potte kommt,gibt es in anderen ländern das Fernsehen im Schlaf.



bin der gleicher Meinung, die haben Probleme überall mit HD aber gleich 3D senden ist doch Utopie und unbezahlbar!
Metz Primus 42 FHDTV mit PVR, MHD 606/607 V4.53 D HW2 M2H V3.13 K, 2 x AlphaCrypt Classic, DVB-C, UnityMedia, Panasonic DMP-BD80, Netzwerk-Media-Center Popcorn Hour C-200/ HDD-2TB.

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 4. Mai 2010, 15:00

Habe heute mal den neuen Panasonic TX-P50VT20 mit dem passenden 3D-Bluray-Player getestet und ich bin restlos begeistert. Was die Jungs da auf die Beine gestellt haben ist wirklich top.
Man braucht den Raum nicht verdunkeln, es gibt keine sitzabhängigen Bildschwankungen, es ist sehr plastisch, hell und macht richtig Spaß.
Kein Vergleich zu dem LCD-Brei den ich von Samsung & Co. bis jetzt gesehen habe....

Marco83

unregistriert

30

Mittwoch, 5. Mai 2010, 15:25

Wenn das ganze wirklich so wahnsinnig gut ist, wird LOEWE in (unbestimmter) Zukunft sicher
in diesem Marktsegment auch etwas bieten !

Bei der Billanz - Presse - Konferenz 2010 war ja die Rede davon,
es wurde ja bereits ein Modell auf der IFA 2009 (im Händlerbereich) ausgestellt... :)

IFA 2009

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 5. Mai 2010, 15:28

Habe heute mal 3D im Mediamarkt auf dem Samsung mit Brille gesehen. Für mich ist das Mü..

Marco83

unregistriert

32

Mittwoch, 5. Mai 2010, 17:32

Aber nichts desto trotz wäre doch beispielsweise der neue Indi technisch sehr gut vorbereitet, die 400 Hz sollten
doch die Wiedergabe eines solchen Bildes spielend meistern !

Wenn ich das richtig verstanden hab, spielt doch hier die Taktfrequenz des Panels eine entscheidende Rolle ? ?(

Welche Hardware bzw, Software Vorraussetzungen sind noch nötig ? :think:

33

Mittwoch, 5. Mai 2010, 17:39

Weiß nicht genau was zu "3D Ready" gehört, aber die Hz Zahl allein kanns nicht sein. Dann währen ja auch einige der älteren Japaner tauglich, was sie offenbar nicht sind.

35

Mittwoch, 5. Mai 2010, 17:52

Zitat

While there seems to be no restrictions in terms of TV size, a 3D TV needs a minimum refresh rate of 120Hz (a basic 60Hz displayed for each eye). The higher the refresh rate, the smoother the 3D effect. So a 240Hz set will be capable of outputting 120Hz to each eye.


Daran wird es schonmal scheitern. 60Hz Mist wird Loewe nicht anfangen wollen und 240 Einzelbilder erreichen ja auch die neuen nicht.

Marco83

unregistriert

36

Mittwoch, 5. Mai 2010, 17:57

Daran wird es schonmal scheitern. 60Hz Mist wird Loewe nicht anfangen wollen und 240 Einzelbilder erreichen ja auch die neuen nicht.

Ich bin jetzt einfach mal so frech und frag warum eigentlich nicht ? :rolleyes:

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 5. Mai 2010, 18:05

Habe heute mal 3D im Mediamarkt auf dem Samsung mit Brille gesehen. Für mich ist das Mü..


Richtig, weil's ein LCD ist.Habe den auch gesehen, genauso wie den Toshiba und das ist tatsächlich Müll

peterlaub

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 5. Mai 2010, 18:38

While there seems to be no restrictions in terms of TV size, a 3D TV needs a minimum refresh rate of 120Hz (a basic 60Hz displayed for each eye). The higher the refresh rate, the smoother the 3D effect. So a 240Hz set will be capable of outputting 120Hz to each eye.
kommen die 60Hz nicht vom amerikanischen/japanischen Stromnetz? Dann sind es hier halt 10Hz weniger, vervierfacht kommt man auch auf 200Hz.
Weltkarte der Netzspannungen und Netzfrequenzen
Für die Augen: Connect 32 Media Full-HD+ 100 (2712,Boot 3.3.0,TV 9.16.0,DVBi4 9.14.0) an Kathrein EXR 1942 Einkabel-Multischalter , Samsung DVD-F1080
Für die Ohren: Braun Atelier-Anlage (C2, CD3, A2, T2, P1, LS70)

39

Mittwoch, 5. Mai 2010, 19:34

While there seems to be no restrictions in terms of TV size, a 3D TV needs a minimum refresh rate of 120Hz (a basic 60Hz displayed for each eye). The higher the refresh rate, the smoother the 3D effect. So a 240Hz set will be capable of outputting 120Hz to each eye.
kommen die 60Hz nicht vom amerikanischen/japanischen Stromnetz? Dann sind es hier halt 10Hz weniger, vervierfacht kommt man auch auf 200Hz.
Weltkarte der Netzspannungen und Netzfrequenzen

Ist halt die Frage ob sich das dann einfach runterrechnen lässt oder das derzeit und in naher Zukunft verfügbare 3D Equipment einfach komplett auf 60/120Hz ausgelegt ist, dies bei den Endgeräten voraussetzt.

peterlaub

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 5. Mai 2010, 20:01

schau mal hier, Samsung USA
Refresh Rate
statt 50, 100, 200 Hz
60, 120, 240 Hz

...der Weltmarkt (ausserhalb Nordamerika und Japan) ist zu groß um da nix anzubieten.
Für die Augen: Connect 32 Media Full-HD+ 100 (2712,Boot 3.3.0,TV 9.16.0,DVBi4 9.14.0) an Kathrein EXR 1942 Einkabel-Multischalter , Samsung DVD-F1080
Für die Ohren: Braun Atelier-Anlage (C2, CD3, A2, T2, P1, LS70)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 2 910 | Hits gestern: 6 192 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 15 292 977

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz