Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Loewenbändiger

unregistriert

41

Mittwoch, 5. Mai 2010, 20:11

kommen die 60Hz nicht vom amerikanischen/japanischen Stromnetz?


Nein von Pal 50 Hz und NTSC 60 Hz

annehmen tut das ja jeder HD Ready Aldi TV ist aber die Frage wie das Panel getaktet wird!

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

42

Samstag, 8. Mai 2010, 19:13

Auf der CES 2010 gibt es jetzt erste 3D (Prototypen) Lösungen zu sehen, ganz ohne 3D Brille

Video: Die Technik-Highlights aus Las Vegas: CES 2010

Auch auf der High End in München gab`s 3D ohne 3D Brille: darunter Charisma TVs aus Oldenburg. (Luxus-Fernseher aus“Made in Germany” Die Panels sind angeblich noch von Pioneer. Die 3D-Chips + Technik von Charisma)

Zitat

Die Entwickler der Charisma Technologies präsentieren mit der Multi-Dimensional-Systems-Technologie, kurz MDS, auf der High End in München (Halle 4, Stand H05/K02) ein neues, weltweit patentieres Verfahren zur dreidimensionalen Darstellung ohne zusätzliche Brille.

"Dank MDS erzeugt unser System aus jedem TV-geeigneten Eingangssignal in Echtzeit multidimensionale Bildwelten", erläutert Ralf Lohmann. "Durch eine intelligente DNA-artige Verknüpfung der Bildzellen schaffen wir es, die so genannte Z-Achse, also die dritte Di-mension der Bildinformationen, vollkommen formverbindlich darzustellen." Die dadurch erzielte Wirkung auf den Zuschauer konnten wir mittels EEG-Messung eindrucksvoll nachweisen.


Die Auflösung der Charisma MDS-Bildschirme entspricht dem eigens dafür geschaffenen Bildstandard HD executive Plus. Laut Charisma wurde das MDS-Verfahren speziell auf die menschliche Wahrnehmungsphysiologie hin entwickelt. Die Nutzung des TV-Systems, das sich als Plug-and-Play-Lösung in jedes AV-Konzept integrieren lässt, ist sowohl im Home-Entertainment-Bereich als auch in professionellen Anwendungen möglich - etwa in der Medizin, in Planung und Konstruktion, für Simulationen und Trainingszwecke.


Quelle
+ Preise :D

edit: ohne Brille könnte die Zukunft von 3D TV werden. Na ja bin gespannt .....
»Tach,
-----------------------

Marco83

unregistriert

43

Sonntag, 9. Mai 2010, 11:53

Auch auf der High End in München gab`s 3D ohne 3D Brille: darunter Charisma TVs aus Oldenburg. (Luxus-Fernseher aus“Made in Germany” Die Panels sind angeblich noch von Pioneer. Die 3D-Chips + Technik von Charisma)

Die Marke würde doch auch gut zu LOEWE passen,
als so ne Art Kooperations - Partner für technologische Entwicklungen der Zukunft "Made in Germany"... 8-) :thumbsup:

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 9. Mai 2010, 11:59

Hör mir bloß auf mit Charisma... das ist der letzte Schrott.
Habe das mal bei einem Kunden gesehen, der Probleme mit dem System hatte und irgendwie kein 3D schauen konnte. Da er kein Vertrauen mehr in die Firma hatte, kam er zu uns.
Das so toll angekündigte 3D-Fernsehen ohne Brille entpuppte sich als einfaches Pioneer-Panel der 506er Generation mit einem Aluminiumrahmen und anderer Fernbedienung. Kostenpunkt über 12.000€
So kann ich natürlich auch mit großem Werbeetat und leeren Versprechungen das 3D-Thema ausschlachten.

Marco83

unregistriert

45

Sonntag, 9. Mai 2010, 12:10

So kann ich natürlich auch mit großem Werbeetat und leeren Versprechungen das 3D-Thema ausschlachten.

Ja, was soll man dazu noch sagen, Marketing ist heut eben leider (noch) wichtiger als Qualität,
das kann ich nur immer wieder betonen, es bestätigt sich überall in jeder Branche,
wenn man sich gut verkaufen kann, ist man erfolgreich... :rolleyes: :rofl:

Ich diesem Fall wird eben dem zahlungkräftigen Kunden, den es wirklich nicht auf 1000 Euro rauf oder runter
ankommt erklärt, der Fernseher könne ja 3D so toll und perfekt darstellen, das kann kein anderer Hersteller,
der Kunde muss das Teil natürlich dann unbedingt haben, selbst wenn er zu Hause sitzt wird er eventuell
immernoch überzeugt sein von seinem Erwerb, denn er hat ja vielleicht gar keinen Vergleich mit anderen,
möglicherweise weiß er ja gar nicht was denn jetzt überhaupt 3D ist, und wie der Unterschied zu einem normalen
Fernsehbild zu erkennen ist... :think: :rolleyes:

EXILIM

Fortgeschrittener

Beiträge: 383

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

46

Freitag, 8. April 2011, 03:59

zum ersten mal 3D TV (Samsung) geschaut

Als erste bekam meine Frau die Brille aufgesetzt... Dann durfte ich ihre Meinung zu 3D mal abwarten... (wir waren tatsächlich noch nie in einem Kino mit 3D Vorstellung, ich nur einmal vor Jahren in einem dieser seltenen IMAX-Kino's). Sie hat sich dann beim Intro, eine Feder fliegt auf den Betrachter zu, auch gleich mal etwas weggeduckt. Ist schon erstaunlich der 3D Eindruck. Allerdings beklagte sie schon nach einigen Minuten einen leichten Druck im Kopf - fühlte aufkommende Kopfschmerzen. Ist halt sehr ungewohnt und neu. Entweder man kann sich daran gewöhnen, oder wir lassen es besser eine weitere 3D Brille zu kaufen. Dann dient uns der TV halt im letzteren Fall nur fürs 2D Fernsehen.

Ich hab dann noch einige Minuten weitergeschaut. Irgendwie sieht man manchmal schwache Doppelkonturen dieser Eulen. Das ist mir negativ aufgefallen. Auch ich habe einen leichten Druck im Kopf verspürt. Ist irgendwie anstrengend dieses 3D. Hat nix mit entspannten Fernsehen und Filmeschauen zu tun. Das Gehirn ist wahrscheinlich ständig am Arbeiten, die ungewohnten Seheffekte verarbeiten zu wollen - sind ja sicher auch viele Fehlinterpretationen vorhanden, die Linsenkontraktion der Augen z.Bsp. ist nicht notwendig, das Gehirn dadurch verwirrt..

JAMM FM

unregistriert

47

Freitag, 8. April 2011, 07:46

Die Doppelkonturen sind Ghosting, dass liegt teilweise am Film und teilweise an den TVs, sogar Plasmas die ja eine schnellere Reaktionszeit haben als LCD TVs sind nicht ganz feei von.
Schau dir mal Avatar in 3D an, auf nem gescheiten Display, da wirst du kein Ghosting feststellen können
Zum Druck: musst mal etwas an den 3D-Einstellungen rumgespilelen um diesen dann zu reduzieren..... ;)

Loewengrube

unregistriert

48

Freitag, 8. April 2011, 08:24

Und es bleibt (zusätzlich zu den Kopfschmerzen) ja auch immer die Frage, wozu es sowas braucht?
Das Mittendringefühl dürfte nur bei entsprechend großen Leinwänden im Kino aufkommen.

Im TV hat das doch einwenig ´ws von Kasperletheater oder Augsburger Puppenkiste live daheim.
Es kommt einem halt ab und an mal ´was aus dem TV einwenig entgegen. Ja und?!

Was daran so toll sein kann, vermag ich nicht nach zu vollziehen.

Habe mir das auch schon mal in einem Saturn in Köln angeschaut. Damit das einen gewissen, aber
dennoch zeitlich begrenzten Witz hat, muss man schon relativ dicht an den TV gehen. Da kann
man sich dann von 3D berauschen lassen. Hat aber ebenso schnell wieder genug davon. Einen
ganzen Film am Stück mag man sich kaum vorstellen.

Dennoch werde ich sicher mal einen Versuch wagen, wenn denn Loewe die 3D-Dinger auf dem
Markt hat. Alleine um mitreden zu können, wird Avatar wohl d´ran glauben müssen. Es erschließt
sich mir aber bis heute nicht, dass (und warum) das nun den Markt revolutionieren soll oder
bereits tut. Und ich glaube nicht, dass es daran liegt, dass ich es noch nicht in vollen Zügen
daheim betrachtet habe. Kann es mir, abgesehen von den zu erwartenden Bildeindrücken, auch
nicht vorstellen, daheim am Abend in trauter Runde mit so einer Brille vor dem TV zu sitzen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Kranzdarm (8. April 2011, 14:32)

Loewenbändiger

unregistriert

49

Freitag, 8. April 2011, 10:58

Es erschließt
sich mir aber bis heute nicht, dass (und warum) das nun den Markt revolutionieren soll oder
bereits tut.


Das tut es nicht, es wird nur so beworben...

Solange man

Brille
Betrachtungswinkel
Beleuchtung

anpassen muß, ist es witzlos, von zB 40" auf 3-4m Abstand sowieso ( Kaspertheater :D ).

Eine Revolution wird es wenn keine Brille benötigt wird, ist aber die nächsten 5 Jahre nicht mit zu rechnen, zumindest nicht bezahlbar in relevanten Größen.

50

Freitag, 8. April 2011, 11:01

Ich denke 5 Jahre sind diesbezüglich auch eine sehr optimistische Schätzung.

Loewenbändiger

unregistriert

51

Freitag, 8. April 2011, 11:04

5 Jahre ist für UE eine seeeeeeehr lange Zeit.

Counter:

Hits heute: 589 | Hits gestern: 11 921 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 16 138 858

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz