Sie sind nicht angemeldet.

MGMT

Anfänger

  • »MGMT« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Februar 2010, 18:18

Petition gegen 720p-HD bei ARD und ZDF

hab ich gerade auf heise gefunden.

Zitat

Mit den Olympischen Winterspielen in Vancouver hat auch der
HDTV-Regelbetrieb bei ARD und ZDF begonnen – eigentlich ein Grund zur
Freude für Fans hochaufgelöster Fernsehbilder. Dennoch haben einige
HDTV-Fans nun unter dem Titel "1080i bei ARD+ZDF jetzt!" eine Online-Petition gestartet, in der die
öffentlich-rechtlichen Sender aufgefordert werden, die verwendete
Auflösung zu ändern. Bis zum heutigen Nachmittag wurden über 2200
Unterschriften gesammelt.

[img]http://oas.heise.de/RealMedia/ads/adstream_lx.ads/www.heise.de/newsticker/meldungen/u-elektronik/1185717412/Middle2/OasDefault/zz_free_contentad/zz_autos_img.html/35616262306237383439636638623130?_RM_EMPTY_[/img]Denn HDTV ist nicht gleich HDTV: Während die privaten HD-Sender auf das Format 1080i mit
1920×1080 Bildpunkten setzen, wählten die öffentlich-rechtlichen Sender
für ihre drei HDTV-Kanäle "Das Erste HD", "ZDF HD" und "Arte HD" das
Format 720p mit einer geringeren Auflösung von 1280×720 Pixel.
Ausgestrahlt werden jeweils 50 Halb- oder Vollbilder pro Sekunde
(1080i50/720p50). Begründet wurde diese Erscheinung damit, dass es sich
bei 720p um ein Vollbildformat handelt, während die TV-Bilder bei 1080i
im Zeilensprungverfahren ("interlaced") ausgestrahlt werden. Da die
beiden Halbbilder zeitlich auseinander liegen, können beim Zusammenfügen
(De-Interlacing) Bildartefakte auftreten. Dank der Verwendung von
Vollbildern sei bei 720p hingegen eine bessere Bewegungsdarstellung
realisierbar.
Diese Rechnung geht allerdings nur auf, wenn das
Ausgangsmaterial auch tatsächlich mit 50 (oder mehr) Vollbildern
produziert wurde. Optimal wäre 720p bei Sportübertragungen, doch die in
Vancouver an Sender weltweit verteilten HDTV-Bilder werden in 1080i mit
59,94 Halbbildern pro Sekunde produziert – eben weil die meisten Sender
weltweit im 1080i-Format ausstrahlen. ARD und ZDF wandeln diese Bilder
ins Vollbild-Format 720p50 mit der niedrigeren Auflösung um – und
Full-HD-Fernseher rechnen sie wiederum auf die Auflösung 1920×1080 Pixel
hoch. Auch die Techniker der Öffentlich-Rechtlichen räumen ein, dass
jede Wandlung einen Qualitätsverlust mit sich bringt. Sie argumentieren
aber, dass das von den ARD- und ZDF-Studiogeräten durchgeführte
De-Interlacing weniger Artefakte verursache als gewöhnliche
De-Interlacer im Fernseher. Aktuell überträgt der vom Pay-TV-Sender Sky
ausgestrahlte Sportkanal "Eurosport HD" die Bilder aus Vancouver in
1080i – inklusive Einblendung "Native Resolution".
Das Problem
beschränkt sich aber nicht auf Olympia. Auch die Spiele der deutschen
Fußball-Bundesliga und die kommende Fußball-WM werden in 1080i
produziert. Und stets fallen Spielfilme und eine ganze Reihe von Serien
heraus, die mit 24 oder 25 Vollbildern pro Sekunde produziert werden.
Die Vollbilder dieses Quellmaterials lassen sich (im Fall von 24p nach
einem Speed-Up) leicht in jeweils zwei Halbbilder teilen, sodass man auf
50 Bilder pro Sekunde kommt. Da die so erzeugten Halbbilder auch nicht
zeitlich auseinander liegen, können beim Zusammenfügen auch keine
De-Interlacing-Artefakte auftreten.
In der genannten Petition ist
auch zu lesen, dass unsere niederländischen Nachbarn den direkten
Vergleich und die Wahl des Formats hatten und sich mit überwältigender
Mehrheit für 1080i entschieden. Damit spielen die Initiatoren der
Petition offenbar auf die Entscheidung des niederländischen Broadcasters
NPO an, der nach massiven Beschwerden der Zuschauer über die
Bildqualität bei der Übertragung der Fußball-Europameisterschaft 2008 von 720p abrückte.
Unerfüllbar ist nach Angaben des ZDF
ein zeitnaher Wechsel auf das Vollbildformat 1080p50. Zwar seien erste
Fernsehkameras verfügbar, die in diesem Format aufnehmen. Tatsächlich
fehlten aber für den Sendebetrieb noch wichtige Glieder in der
Produktionskette.
hier gehts zur petition.

Loewe-Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

2

Freitag, 26. Februar 2010, 18:52

Zuerst wird gejammert das es noch kein HD gibt bei den Öffentlichen so wie bei euren Nachbarn.
Jetzt ist es endlich soweit und es gibt schon eine Petition :think:
:D

3

Freitag, 26. Februar 2010, 18:57

Unwissende Vollidioten! Haben noch nie was von zeitlicher Auflösung gehört... :nicki:
Bitte Bitte ÖR, lasst es bei 720, dafür aber progressiv! ich will diese veralteten interlaced Mistbilder nicht!
Warum muss man sich unbedingt an veraltete Verfahren klammern und sich an den langsamsten orientieren? Zumal es an den Bildern der Olympia Übertragungen nun wirklich garnichts auszusetzen gibt und es in meinen Augen besser aussieht als alles was ich von den als so toll dargestellten 1080i Sendern bisher zu sehen gekam.

Loewe-Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

4

Freitag, 26. Februar 2010, 19:01

Pretch gebe dir vollkommend recht.
Ich bin mit unseren 720p bei einer ordentlichen Datenraten im ORF auch sehr zufrieden.
Da kommen die 1080i von Sky bei Sportübertragungen nicht an die Qualität der Öffentlichen ran. :clap:
:D

Connect-to-Waldi

unregistriert

5

Freitag, 26. Februar 2010, 19:28

vielleicht liegt's bei manchen Leuten ja am Fernseher... Stichwort "1.000 Öcken für'n 46er" :whistling:

Denny Crane

unregistriert

6

Freitag, 26. Februar 2010, 19:49

Zumal es an den Bildern der Olympia Übertragungen nun wirklich garnichts auszusetzen gibt...

Genau so sehe ich das auch.

Auf einem vernünftigen Fernseher ist es einfach ein perfektes Bild. Ich bin nicht der Super Sport Begeisterte, aber ich freue mich doch an den Spitzen Bildern aus Kanada.

Und es regt mich maßlos auf, wenn schon wieder über das 720p geschimpft wird.

Wenn jemand mit den Olympia-Bildern nicht zufrieden ist, kann es in meinen Augen auch nur an schlechter Hardware bei den entsprechenden Leuten liegen. Oder aber es sind die Nörgler, die immer was zu quaken haben.

Loewenbändiger

unregistriert

7

Freitag, 26. Februar 2010, 20:29

Das ZDF & co das Olympia Bildmaterial nicht selbst filmt sondern in 1080i einkauft und daher der tolle p Vorteil gar nicht zum tragen kommt ist euch aber bekannt oder?

Falls nicht auch egal und noch mal zur Erinnerung

Sd von Ard und Rtl hat trotz gleicher Pixelzahl einen gewaltigen Bildunterschied.

Pixel sind nicht alles falls doch dann 1080p60 für alle.....

-Blockmaster-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 1 063

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. Februar 2010, 20:37

Das ZDF & co das Olympia Bildmaterial nicht selbst filmt sondern in 1080i einkauft und daher der tolle p Vorteil gar nicht zum tragen kommt ist euch aber bekannt oder?

Steht ja oben :)

Denny Crane

unregistriert

9

Freitag, 26. Februar 2010, 21:03

Wo das Signal herkommt ist mir ziemlich egal.
Ich möchte nur ein gutes Bild.
Und das habe ich bei Olympia. :thumbup:

10

Freitag, 26. Februar 2010, 21:05

Natürlich weiß ich das, die Aufbereitung durch ARD und ZDF ist aber hervorragend und es gibt an den Bildern nichts, aber wirklich garnichts auszusetzen.

Die Kritiker sind in meinen Augen einfach Leute die mit Halbwissen höheren Zahlen nachlaufen ohne die Hintergründe der Technik zu kennen.
An deren Hardware kanns eigentlich auch nicht liegen, gerade das Deinterlacing bereitet vielen Geräten Probleme. Dann sieht man bei 1080i eben Treppchenbildung und ausgefranste Kanten.
Ich plädiere ja auch nicht für die 720 Zeilen sondern für das progressive Signal. Interlaced ist ein Überbleibsel aus alten Tagen und kommt in den HD Vorreiter-Staaten USA und Japan nur zum Einsatz weil zur Zeit als es dort eingeführt wurde eben nur interlaced Darstellung bei den Wiedergabegeräten möglich war.
Wir sind bei den TV Geräten nun aber 10 Jahre weiter, Vollbilder sind für Flachbildschirme kein Problem, Deinterlacing aber schon.
Natürlich wär 1080p perfekt, bräuchte aber immense Datenraten und ist deshalb für TV derzeit nicht machbar.

Das Problem daß derzeit international interlaced produziert wird betrifft ja auch nur Live Events. Alle TV Filme (Kinofilme sowieso), Serien usw. werden auch in den USA schon in Vollbild produziert, da dort die spätere Vermarktung auf BluRay berücksichtigt wird.

minka42

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

11

Samstag, 27. Februar 2010, 11:40

Eigentlich ist durch diese Beiträge meine Anfrage fast erledigt.

Heute früh beim Joggen sprach mich ein Bekannter an, ob ich auch beim Fernsehen so viele Klötzchen hätte und er sei sauer,da er ein neues teures Gerät um 1.500,00 Euro habe und da dürfte so etwas nicht sein. Ich nahm an, das er die Bildartefakte meinte und ich sagte ,die habe ich auch, meist bei SKY und zwar schon seit Jahren mit meinem Receiver und damals noch mit Röhre.

Bei den öffentlich rechtlichen jetzt aus Vancouver habe ich kaum diese Störung, jedoch bei SKY zum Beispiel gestern Fußball Schalke-Dortmund und das 3 mal, hat mich nicht gestört, der Kollege beim Joggen meinte er habe dies mindestens 10 mal gehabt.

Habe mich in der Vergangenheit auch gefragt, wieso kann man dies nicht verhindern, da dies ja nicht am Gerät oder Kabeln liegt.

Hängt dies so zusammen wie ihr das hier diskutiert habt mit 720 oder 1080 also Bildzusammensetzung und ist diese Störung nie auszuschließen und sollte man sich daran gewöhnen,wie es bei mir bereits der Fall ist.

12

Samstag, 27. Februar 2010, 12:11

Nee minka, hat hiermit eigentlich nichts zu tun.
Die Klötzchen entstehen wenn der TV aus den ankommenden Daten kein vollständiges Bild mehr erstellen kann. Der Grund kann ein fehlerhaftes Signal sein oder daß der Sender mit zu niedriger Datenrate sendet bzw. die Komprimierung zu hoch ist.



Bei Deinterlacingfehlern sehen vertikale Kanten aus wie ein Kamm.



zugegebenermaßen zwei sehr extreme Beispiele. ;)

Austrianer

unregistriert

13

Samstag, 27. Februar 2010, 12:15

Also so etwas kommt bei mir gar nie vor, ich habe KabelBW Digital oder HD . Ist ein EFH mit guter Verkabelung.

Austrianer

Loewenbändiger

unregistriert

14

Samstag, 27. Februar 2010, 12:25

Wenn wir mal von Fehlern in der Antennen Anlage wg miesem Pegel/Quali absehen glänzt Sky mit miesen Bitraten.

Auch gern gemacht sind Mpg Fehler und dies hat die gleiche Ursache, zu niedrige Abtastrate

Wenn dann noch beides zusammenkommt gibts Lego-TV :D

minka42

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

15

Samstag, 27. Februar 2010, 14:56

Danke für die Begründung von pretch und löewenbändiger. Kann mir nicht vorstellen,was Austrianer von sich gibt,das er das nie hatte,da ich bei keinem in meinem Bekannten-und Verwandtschaftskreis kenne,der bei digitaler Übertragung diese Störungen noch nicht hatte und das in erster Linie bei SKY. Auch wir haben alles nagelneue Kabel auf dem neuesten technischen Stand USW:

Habe noch eine Frage als Fernseh- Junkie. Gestern habe ich die Heute SHOW mit Welke von ZDF HD aufgenommen und in meinem Archiv taucht die Sendung ohne dem Zusatz HD auf.Währenddessen bei der Sendung vor Monaten,die Wale,da steht im Archiv HD. Warum einmal HD und dann nicht, beides wurde von HD Sendern aufgezeichnet, lediglich die eine von ZDF HD und die andere von ARD HD. Dies ist keine lebenswichtige Frage,aber von Interesse.

Zusatz: Loewenbändiger, wo beginnen denn miese Signale,da bei mir einmal 94 und dann ich glaube 88

Loewenbändiger

unregistriert

16

Samstag, 27. Februar 2010, 16:43

sowohl 88 als auch 94 sind ok, haben aber mit der ausgetrahlten Bitrate nix zu tun.

100% von Lego TV bleibt Lego TV :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

minka42 (27. Februar 2010, 18:07)

Loewe-Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

17

Samstag, 27. Februar 2010, 16:57

Kann mir nicht vorstellen,was Austrianer von sich gibt,das er das nie hatte,da ich bei keinem in meinem Bekannten-und Verwandtschaftskreis kenne,der bei digitaler Übertragung diese Störungen noch nicht hatte und das in erster Linie bei SKY.
Natürlich gibt es mal für Sekundenbruchteile mini Aussetzer auch bei Sat.
Die sind aber bei Sky öfters als bei anderen HD Programmen nehme an das es durchs entschlüsseln ist :think:
:D

18

Samstag, 27. Februar 2010, 17:43

Kann mir nicht vorstellen,was Austrianer von sich gibt,das er das nie hatte,da ich bei keinem in meinem Bekannten-und Verwandtschaftskreis kenne,der bei digitaler Übertragung diese Störungen noch nicht hatte und das in erster Linie bei SKY.
Natürlich gibt es mal für Sekundenbruchteile mini Aussetzer auch bei Sat.
Die sind aber bei Sky öfters als bei anderen HD Programmen nehme an das es durchs entschlüsseln ist :think:

Oder einfach ganz normale Übertragungsfehler. Was man bei all der Technik und Bildqualität und allem drum und dran gegn mal vergisst, man schaut keine lokale Konserve. Das Signal wird einmal ins All geschossen und wieder zurück. Bei Kabelempfang gibts noch endlos andere Störquellen.
Bei analog hat es mal kurz gerauscht was unter all dem anderen rauschen und bei der niedrigen Auflösung nicht weiter wahrgenommen wurde. Bei digital gibts nun ab und zu Aussetzer. In der Regel selten und nur nen Bruchteil einer Sekunde, aber doch eher bemerkbar.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

minka42 (27. Februar 2010, 18:08)

minka42

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

19

Samstag, 27. Februar 2010, 18:18

Habe noch eine Frage als Fernseh- Junkie. Gestern habe ich die Heute SHOW mit Welke von ZDF HD aufgenommen und in meinem Archiv taucht die Sendung ohne dem Zusatz HD auf.Währenddessen bei der Sendung vor Monaten,die Wale,da steht im Archiv HD. Warum einmal HD und dann nicht, beides wurde von HD Sendern aufgezeichnet, lediglich die eine von ZDF HD und die andere von ARD HD. Dies ist keine lebenswichtige Frage,aber von Interesse.


Gibt es darauf eine Antwort?

DanielaE

EXPERTIN

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

20

Samstag, 27. Februar 2010, 18:21

Die sind aber bei Sky öfters als bei anderen HD Programmen nehme an das es durchs entschlüsseln ist

Ganz richtig erkannt!

Durch die Verschlüsselung sind im Allgemeinen viel mehr als die ursprünglich defekten einzelnen Bits aus den übertragenen Rohdaten kaputt und daher größere Bildbereiche, für längere Zeit und außerdem viel stärker betroffen. Bei HD ist dieser Effekt aufgrund des Codierverfahrens (H.264 anstatt MPEG-2) außerdem erheblich schlimmer als bei SD. Folglich wird aus einen kaum merklichen Bildfehler eines unverschlüsselten Signals im Falle von Verschlüsselung gleich eine unübersehbare optische Katastrophe im TV-Bild. :cursing:

Austrianer

unregistriert

21

Sonntag, 28. Februar 2010, 09:51

Wir sind hier ja mit Glasfaserkabel ausgebaut und ich sehe nur Fußball verschlüsselt ( seid ich Giga verwende ist das Bild um Klassen besser als mit dem Humax ). KabelBW hat ja zum Glück keine Grundverschlüsselung. Und wenn einmal in der Woche für eine Hunderstelsekunde das Bild einen Ruckler zeigt sehe ich das nicht als Fehler.

Austrianer

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 28. Februar 2010, 13:45

Habe noch eine Frage als Fernseh- Junkie. Gestern habe ich die Heute SHOW mit Welke von ZDF HD aufgenommen und in meinem Archiv taucht die Sendung ohne dem Zusatz HD auf.Währenddessen bei der Sendung vor Monaten,die Wale,da steht im Archiv HD. Warum einmal HD und dann nicht, beides wurde von HD Sendern aufgezeichnet, lediglich die eine von ZDF HD und die andere von ARD HD. Dies ist keine lebenswichtige Frage,aber von Interesse.

Gibt es darauf eine Antwort?

Vielleicht war der Wal Film ja auch ein in HD produzierter Film (deshalb auch im Archiv der HD Hinweis), die Heute Show eben nur hochskaliert (dementprechend im Archiv auch nicht als HD gekennzeichnet)?
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

Denny Crane

unregistriert

23

Sonntag, 28. Februar 2010, 14:48

Zitat von »Maulwurf«

Vielleicht war der Wal Film ja auch ein in HD produzierter Film (deshalb auch im Archiv der HD Hinweis), die Heute Show eben nur hochskaliert (dementprechend im Archiv auch nicht als HD gekennzeichnet)?
Das kann der Fernseher doch nicht unterscheiden. Der erkennt doch nur, das 720 gesendet wird und kennzeichnet es als HD.

24

Sonntag, 28. Februar 2010, 15:01

Vielleicht war der Wal Film ja auch ein in HD produzierter Film (deshalb auch im Archiv der HD Hinweis), die Heute Show eben nur hochskaliert (dementprechend im Archiv auch nicht als HD gekennzeichnet)?
Das kann der Fernseher doch nicht unterscheiden. Der erkennt doch nur, das 720 gesendet wird und kennzeichnet es als HD.

Tut er das? Diese Info kommt doch vom Sender?!

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 28. Februar 2010, 15:01

@Denny Crane
...falsch zitiert...!
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 28. Februar 2010, 15:55

Also ich konnte zwischen ZDF/ARD und Eurosport HD hin und herschalten und man hat einen deutlich sichtbaren Detailgewinn beim 1080i Signal von Eurosport sehen können.
Gleiches ist mir übrigens aufgefallen, als ich die letzte WM bei Premiere HD gesehen hatte. Dort waren die Bilder auch deutlich besser als zur WM bei ORF HD in 720p.
Ich kann nicht verstehen, warum wir als Insellösung (weltweit gesehen) mit teuren Interlacern das überall auf der Welt produzierte 1080i wieder in ein 720p-Signal umrechnen müssen. Ich habe die Petition sofort unterschrieben....
Grüße t t

minka42

Fortgeschrittener

Beiträge: 235

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 28. Februar 2010, 16:55

Ich kann nicht verstehen, warum wir als Insellösung (weltweit gesehen) mit teuren Interlacern das überall auf der Welt produzierte 1080i wieder in ein 720p-Signal umrechnen müssen. Ich habe die Petition sofort unterschrieben....
Grüße t t




Da kann ich nicht mitsprechen,ich weiß jedoch nur eines, ich möchte nur noch in HD sehen,da dann das Bild bei mir perfekt ist und dies ist bei anderen Sendern nie so klar bzw ohne leichte Schlieren um das Gesicht,das man bei manchen Sendern leicht sehen kann oder wie ein leichtes flirren.Mir fällt nicht ein wie ich das beschreiben soll. Nicht bei allen Sendern,aber man ist jetzt so verwöhnt auch vom Loewe,das man auf alles reagiert.

Man wird auch von den Perfektionisten hier angesteckt und dies soll kein Vorwurf sein.

Denny Crane

unregistriert

28

Sonntag, 28. Februar 2010, 22:24

@Denny Crane
...falsch zitiert...!
Bitte?

Denny Crane

unregistriert

29

Sonntag, 28. Februar 2010, 22:27

Vielleicht war der Wal Film ja auch ein in HD produzierter Film (deshalb auch im Archiv der HD Hinweis), die Heute Show eben nur hochskaliert (dementprechend im Archiv auch nicht als HD gekennzeichnet)?
Das kann der Fernseher doch nicht unterscheiden. Der erkennt doch nur, das 720 gesendet wird und kennzeichnet es als HD.

Tut er das? Diese Info kommt doch vom Sender?!
Dachte ich so. Aber man lernt ja immer dazu. Steckt dann als Info im Datenstrom?
Wenn dem so ist, könnten die Sender doch wunderbar bei den richtigen HD Sendungen das HD Flag setzen und bei hochskalierten Sendungen nicht, oder?

30

Montag, 1. März 2010, 10:00

@Denny Crane
...falsch zitiert...!
Bitte?

Hatte es schon korrigiert.

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

31

Montag, 1. März 2010, 12:31

(Denny Crane, das Zitat, dass Du minka42 untergejubelt hattest, war von mir...)
Aber pretch hat´s schon gerichtet ;)
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

32

Montag, 1. März 2010, 12:45

Also ich konnte zwischen ZDF/ARD und Eurosport HD hin und herschalten und man hat einen deutlich sichtbaren Detailgewinn beim 1080i Signal von Eurosport sehen können.
Gleiches ist mir übrigens aufgefallen, als ich die letzte WM bei Premiere HD gesehen hatte. Dort waren die Bilder auch deutlich besser als zur WM bei ORF HD in 720p.
Ich kann nicht verstehen, warum wir als Insellösung (weltweit gesehen) mit teuren Interlacern das überall auf der Welt produzierte 1080i wieder in ein 720p-Signal umrechnen müssen. Ich habe die Petition sofort unterschrieben....
Grüße t t

Habs mir gestern Abend bei nem Freund auf einem 50" Pioneer angeschaut und kann Deinen Eindruck nicht teilen. Das 1080i Bild von Eurosport war zwar nicht sichtbar schlechter, aber selbst wenn man es wohlwollend betrachtet auch nicht besser als das 720p Bild des zdf.

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

33

Montag, 1. März 2010, 13:15

hmm, ok, dann ist vielleicht die Bildgröße relevant. Ich habe einen 60" Pioneer und ich konnte den Unterschied deutlich erkennen (gerade in den Bereichen, wenn die auf die Moderatoren umgeschaltet haben. Beispiel: Poppschutz bei den Mikrofonen)

Denny Crane

unregistriert

34

Montag, 1. März 2010, 21:15

@Denny Crane
...falsch zitiert...!
Bitte?

Hatte es schon korrigiert.
Danke.


(Denny Crane, das Zitat, dass Du minka42 untergejubelt hattest, war von mir...)
Aber pretch hat´s schon gerichtet ;)
Sorry. Glatt übersehen. Selbst nach deinem Hinweis...

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 2. März 2010, 09:20

Ja, ja ist halt eben immer und immer wieder das gleiche Spiel:

"Je höher die Zahlen sind, desto besser ist es doch, oder ! ?"

1080 sind doch mehr als 720 also besser !
:rofl:

Aber was diese Werte überhaupt bedeuten wird völlig ignoriert, ist halt eben wieder wie bei allem anderen so,
dynamische Kontrastwerte von 3 000 000 : 1 sind ja schließlich besser als 5 000 : 1 da, viel höher... ! :rofl:

Und die tolle Aldi 5.1 Anlage hat ja 3000 Watt, nicht wie die anderen nur 350, und dann bezahlen die Leute
noch eine Menge Geld dafür, wie lächerlich ! ? :rofl:

Genau auf diesem "Meinungs bzw. Wissens - Niveau" befinden sich diese "netten" Leute, die so einen Mist verbreiten !

:thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

Soll ich mich jetzt von diesem geistigen Dünnpfiff persönlich angegriffen fühlen? Wenn man keine Ahnung dann sollte man einfach mal still sein.....
Hier ein schöner Beitrag von Heise, der genau das beschreibt, was ich meine: http://www.heise.de/newsticker/meldung/K…ZDF-942528.html[MSIE_newline_end ]

36

Dienstag, 2. März 2010, 09:49

@TT
Schöner Artikel.

Zitat

Wirklich sinnvoll wäre momentan somit eine Ausstrahlung in dem Format, das dem Produktionsformat am nächsten kommt. Eine dynamische Anpassung des Ausstrahlungsformats an das jeweilige Produktionsformat lehnen die Öffentlich-Rechtlichen unter Hinweis auf Probleme ab, die gerade in einem horizontalen Endgerätemarkt bei dynamischer Umschaltung auftreten könnten. Diese seien "vielfältig und nicht abschätzbar". Leider ließ sich diese Aussage mangels brauchbarer Testausstrahlungen bislang nicht von der Fachpresse und den Kunden überprüfen. Vielleicht wäre es keine schlechte Idee, den Satelliten-TV-Kanal "Eins Festival HD", auf dem derzeit nur eine Demoschleife läuft, zu nutzen, um die dynamische Umschaltung zwischen 1080i und 720p zu testen.

Auch ich bin der Meinung: man sollte "einfach" das Format senden in dem das Original vorliegt, also dynamisch umschalten.

37

Dienstag, 2. März 2010, 09:55

Sind wir doch erst mal froh nach so viel hin und her, daß wir überhaupt HDTV sehen können.
Da heute noch vieles hochgerechnet wird ist es sowieso noch nicht optimal. :opa:
Aber na ist eben nie zufrieden! Geht mir ja auch so.

38

Dienstag, 2. März 2010, 10:38

Sind wir doch erst mal froh nach so viel hin und her, daß wir überhaupt HDTV sehen können.

Ich bin auch froh darüber, aber: gerade die ÖR hatten lange genug Zeit und konnten währen der Showcases testen + Testkanal + Einsfestival HD


Da heute noch vieles hochgerechnet wird ist es sowieso noch nicht optimal. :opa:

Ist auch in Ordnung, wenn kein HD-Material vorliegt kann man es nicht senden und muss skalieren wenn man simulcast ausstrahlt.
Aber na ist eben nie zufrieden! Geht mir ja auch so.

Darum geht es mir nicht, ich bin auch kein Verfechter des "Glaubenskrieges" zwischen 1080i und 720p. Aber Sinn macht es schon, wenn man da jeweilige Ausgangsmaterial unverändert sendet.

39

Dienstag, 2. März 2010, 10:49

Zitat

Darum geht es mir nicht, ich bin auch kein Verfechter des "Glaubenskrieges" zwischen 1080i und 720p. Aber Sinn macht es schon, wenn man da jeweilige Ausgangsmaterial unverändert sendet.


Hier stimme ich Dir voll zu!

40

Dienstag, 2. März 2010, 11:00

Heise... :whistling:

Zitat

Für die Übertragung von Spielfilmen und den meisten Serien ist 1080i schon deshalb besser geeignet, weil sich Quellmaterial im Format 1080p25 nach einem Interlacing problemlos als 1080i50 übertragen lässt. Die zeitlich nicht auseinander liegenden Halbbilder können ohne Qualitätsverluste wieder zu einem Vollbild zusammengesetzt werden. So macht dies beispielsweise Sky auf seinem Kanal "Sky Cinema HD".

Ja klar könnten sie das, nur das die Aussage Filme lägen in 1080p 25Hz vor schlicht falsch ist. Lässt sich natürlich für Heise Leser einfacher rechnen dann schreibt man das einfach mal, macht die Bild ja genau so... :buck:
...und dann auch noch ausgerechnet Sky Cinema HD als Qualitätsbeispiel bringen.

Zitat

Eine dynamische Anpassung des Ausstrahlungsformats an das jeweilige Produktionsformat lehnen die Öffentlich-Rechtlichen unter Hinweis auf Probleme ab, die gerade in einem horizontalen Endgerätemarkt bei dynamischer Umschaltung auftreten könnten. Diese seien "vielfältig und nicht abschätzbar".

Das glaub ich auch. Fängt ja schon damit an das bei praktisch jedem externen Receiver ein festes Ausgabeformat angegeben wird, in dieses rechnet der Receiver alles was reinkommt um.


Aber letztendlich versteh ich einfach das Problem nicht. Das ARD und ZDF Bild sieht über alles um einiges besser aus als die anderen derzeit empfangbaren HD Kanäle. Selbst die Sky Vollprogramm HD Kanäle senden mitunter in katastrophaler Qualität. Abgesehen von TTs 60" ( ;) ) ist auf keinem Gerät ein Unterschied zwischen 1080i und 720p bei den Olympiaübertragungen sichtbar gewesen. Ausnahmslos jeder mit dem ich sprach war begeistert von den Bildern. Ist aber wahrscheinlich ein typisch deutsches Ding, wenn man sonst keine Probleme hat sucht man sich halt was zum meckern... ;)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(2. März 2010, 11:18)

Counter:

Hits heute: 1 041 | Hits gestern: 9 191 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 15 319 269

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz