Sie sind nicht angemeldet.

Loewengrube

unregistriert

1

Montag, 28. Februar 2011, 10:57

Sat-Schüssel und Quad-LNB

Mal eine kurze Frage in die Runde:

Richte gerade bei meinen Eltern das Haus her. Im Wohnzimmer wird ein Loewe Art SL 37 Zoll stehen.
Dieser soll via Twin-Sat angeschlossen werden. Im Gästezimmer kommt auch noch ein TV (nicht so
wichtig) und eine weitere Option zum Anschließen im Schlafzimmer ist auch jetzt gegeben. Die alte
Sat-Schüssel ist rostig und verbogen. Alle Kabel wurden neu gelegt und nun soll eine neue Schüssel
und ein neues Quad-LNB für digitalen Sat-Empfang montiert werden.

What would you do?

Ich selber habe eine 85er oder 90er Fuba-Schüssel seit Jahren und bin sehr zufrieden. Von Kathrein
habe ich damals wegen des Preises Abstand genommen und das nie bedauert. War mir auch zu blöd,
da ich dann noch ein spezielles und sehr teures LNB gebraucht hätte.

Bei den Sat-Schüsseln habe ich sehr gute Testwerte bei den Humax Professional Schüsseln gelesen.

Habe 2 Angebote, von denen das erste Kathrein 75cm mit LNB ist. Inklusive Montage 474,-. Alternativ
die billigere Linie Citycom mit LNB für 313,-. Jeweils inklusive Mehrwertsteuer. Davon seien ca. 130,-
Montagekosten.

Kann auch selber das Material besorgen. Dürfte dann etwas günstiger werden, denke ich.
Aber ist dann halt auch wieder blöd, wenn mal ´was ist. So wäre der Elektriker für Alles zuständig.

Überlege nun, ob ich doch lieber selber Fuba kaufe mit LNB oder auch Humax.
Die 75cm sind im Zweifelsfall ja ausreichend. Oder doch lieber gleich 80-90cm?

Welche Schüssel oder welches LNB oder welche Kombination würdet Ihr empfehlen?
Oder wovon die Finger lassen?! Die Preise sind ja sehr unterschiedlich.

Spielzimmer

unregistriert

2

Montag, 28. Februar 2011, 11:05

Wenn Kathrein nicht in Frage kommt, meine Empfehlung in Sachen Preis/Leistung und Montage, wir verwenden hier außer Kathrein nichts anderes:

Hirschmann HitFesa 75 und Quad-LNB CS 404 dazu, schnell aufzubauen und zuverlässig.

Es gibt sicherlich auch noch andere gute Schüsseln, aber so einfach wie die ist kaum eine aufzubauen und doch stabil dabei. Mehr Geld muss man nicht ausgeben, größer muss es auch nicht sein (wozu?), weniger würde ich aber auch nicht anlegen, man hat dann doch Ärger.

Viel wichtiger ist allerdings die Montage der Kabel und Stecker. Nur Komprimierungsstecker (CableCon) und gutes Kabel verwenden (Preisner SK2000+), alles Andere ist entweder Unsinn (4-fach geschirmt etc.) oder handwerklicher Mist (Aufdrehstecker etc.).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(28. Februar 2011, 11:12)

3

Montag, 28. Februar 2011, 11:24

Hallo Loewengrube,

bei mir hängt seit über 15 Jahren eine 90er Kathrein an der Wand. Die war damals schon nicht billig. Ist nach meiner Meinung ihr Geld auf jeden Fall wert. Bisher kein Rost an Spiegel oder Halterung (sehr stabil), kein Verzug der Schüssel. Auch die LNB-Befestigung überzeugt u. a. hinsichtlich der korrekten Positionierung des LNB (keine Ahnung wie das bei anderen LNB-Haltern ist). Bisher nur der Wechsel von analaog auf Quad-LNB.

BTW: Loewe-TV und dann bei der Sat-Anlage sparen/geizen?! :think: :lb:

Gruß
kobil

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(28. Februar 2011, 11:28)

Loewengrube

unregistriert

4

Montag, 28. Februar 2011, 11:33

BTW: Loewe-TV und dann bei der Sat-Anlage sparen/geizen?! :think: :lb:

Wußte, dass dieser Spruch früher oder später kommen musste. Jetzt kam er halt früher ;)

Ich gehe einfach davon aus, dass ich keine Einbussen habe - welcher Art auch immer - auch
wenn ich hier nicht zum Mercedes greife. Und das nicht nur, weil meine Eltern von Kabel analog
kommen und ohnehin begeistert vom Bild sein werden.

Es muss ja nicht immer gleich das Teuerste sein, nur weil ein Loewe d´ran hängt :na?:

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Februar 2011, 11:49

nimm ne 90er von Kathrein, Quattro LMB ,habe ich auch Top.1x Twin auf Compose und jeweils 1 LMB auf je einen Technisat.120dB Sat-kabel habe ich genommen ohne Enddose direkt in den Compose bzw Technisat. Super :thumbsup:

LittleSchuh

unregistriert

6

Montag, 28. Februar 2011, 11:54

Hi,
wir haben ein Komplettpaket, also 75er Eier-Spiegel und Twin-LNB von CityCom, ist ein Ableger von Kathrein, ist aus Aluminium, stabil und gut verarbeitet.
Link: http://www.citycom.tv/index.php?id=827
Link: http://www.cyberport.de/?DEEP=C302-00H&APID=16
Gruß
Ingo

Loewengrube

unregistriert

7

Montag, 28. Februar 2011, 12:02

nimm ne 90er von Kathrein, Quattro LMB

Du meinst Quad LNB. Ein Quattro lässt sich nicht ohne Multischalter mit vollem Programmumfang an Endgeräte anschließen.
Aber irgendwie wird das überall immer durcheinander gewürfelt :rolleyes:

Dass Kathrein 1a ist, bezweifle ich keineswegs.

Loewengrube

unregistriert

8

Montag, 28. Februar 2011, 12:13

wir haben ein Komplettpaket, also 75er Eier-Spiegel und Twin-LNB von CityCom, ist ein Ableger von Kathrein, ist aus Aluminium, stabil und gut verarbeitet.

Wo liegt denn der Unterschied von CCA und CCP bei den Citycom-Schüsseln :think:

Habe noch ein paar Tests von LNBs gelesen: Zum Beispiel diesen hier.
Auch diese Fuba-Lösung scheint demnach nicht uninteressant?

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. Februar 2011, 12:14

Wofür Multischalter ? Habe ich auch nicht, Antennenspezie sagte sowieso alle Kabel vom LNB durchlegen bis zu den Geräten ohne irgendwelche Dosen. so habe ich es . Wichtig ist Erdungskabel .

Mr.Krabbs

unregistriert

10

Montag, 28. Februar 2011, 12:17

Ich hab auch CityCom (85er Schüssel). Seit ca. 5-6 Jahren, keinerlei Probleme. Davor hatte ich eine 60er Kathrein. Die war bei Schnee und ähnlichen fiesen Witterungsbedingungen doch schon mal an der Grenze.

Loewengrube

unregistriert

11

Montag, 28. Februar 2011, 12:21

Kabel durchgelegt bis zum TV habe ich auch überall.

Wenn ich das richtig überreiße, dann gibt es:
- Quad LNB
- Quattro LNB
- Quattro LNB mit Switch/umschaltbar

Ein reines Quattro LNB braucht einen Multischalter am Ende, da die Signal hier getrennt werden (vert/hor für low/high-Band).

Da ich bei den Eltern nur 4 Endabnehmer habe, wird es ein Quad LNB.

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. Februar 2011, 12:22

Kathrein CAS90 ist Referenz. ich sage mir feinste Loewe Komponente feinste Satanlage. und wenn ich das jetzt gemacht hätte würde ich mir ne drehbare nehmen für die anderen Satelliten .Habe übrigens noch einen Twin LNB 572 von Kathrein wenn einer Interesse hat.(gehört zwar nicht hier hin ).

Loewengrube

unregistriert

13

Montag, 28. Februar 2011, 12:23

Ich hab auch CityCom (85er Schüssel). Seit ca. 5-6 Jahren, keinerlei Probleme. Davor hatte ich eine 60er Kathrein.
Die war bei Schnee und ähnlichen fiesen Witterungsbedingungen doch schon mal an der Grenze.

Wegen der Witterungseinflüsse dachte ich halt, dass 75cm eventuell kritisch sein könnten.
Der Installateur aber meinte, dass sei kein Problem. 75er sollte ausreichen.
Hätte aber auch kein Problem mit ´ner 85er Schüssel...

LittleSchuh

unregistriert

14

Montag, 28. Februar 2011, 12:26

Hi,
CCA ist nur der Spiegel
CCP ist komplett: http://www.cyberport.at/?DEEP=C302-00K&APID=99
Gruß
Ingo

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(28. Februar 2011, 12:28)

Loewengrube

unregistriert

15

Montag, 28. Februar 2011, 12:28

Kathrein CAS90 ist Referenz (...)

Ich weiß. Aber ich sehe die Ausgaben für das passende LNB nicht ein.
Da kann man halt nicht jedes x-beliebige LNB so einfach anpappen.
Geht nur das Teil von Kathrein.

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

16

Montag, 28. Februar 2011, 12:30

hast recht

peterlaub

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

17

Montag, 28. Februar 2011, 12:30

Ich glaube beim LNB und der Schüssel kann man nicht viel verkehrt machen. (Wenn man nicht gerade im Restpostenmarkt einkauft) Viel wichtiger ist m.E. die Verwendung eines hochwertigen Kabels mit CU-Innenleiter. Keinesfalls Kabel mit verkupfertem Leiter (gibt es auch von Hirschmann) verwenden. Der Antennenmast sollte auch genügend Stabilität aufweisen, gerade bei großen Schüsseln sind die Windkräfte nicht zu vernachlässigen.
Für die Augen: Connect 32 Media Full-HD+ 100 (2712,Boot 3.3.0,TV 9.16.0,DVBi4 9.14.0) an Kathrein EXR 1942 Einkabel-Multischalter , Samsung DVD-F1080
Für die Ohren: Braun Atelier-Anlage (C2, CD3, A2, T2, P1, LS70)

Denny Crane

unregistriert

18

Montag, 28. Februar 2011, 12:37

Kurze Leitungswege, keine Verteilung, dann langt ne 75er.
Aber nimm ne Kathrein. Eine echte. D.h. CAS.. mit dem SatAn inkl. :D
Wenn gespart werden muß, dann nimm ein Universal LNC mit Kathrein Adapter. Auch wenn ich davon nicht so viel halte. Das LNC von Kathrein hat ein vernünftiges Wetterschutzgehäuse.
Immer bedenken: Kathrein Spiegel 10 Jahre Garantie, Elektronik 5 Jahre.

Alternativ würde ich nur Fuba noch empfehlen, aber der Preis für den Spiegel ist nicht so viel günstiger.

Spielzimmer

unregistriert

19

Montag, 28. Februar 2011, 12:40

Der Innenleiter eines Kabels spielt nur bei großen Längen bedingt durch seine (ohmsche) Dämpfung dann eine Rolle. Wichtiger ist das Schirmungsmaß und der mech. Aufbau. Das heißt 128 Litzen statt 64 als Geflecht, verklebte Folie auf dem Dieelektrikum, geringe zulässige Biegeradien usw., für geringe ohmsche Verluste ist auch verzinntes CU-Geflecht (anstatt Alu) sinnvoll.
Kabeleigenschaften sind sehr komplex und für Laien nicht zu überblicken, leider gibt es nur wenige taugliche Kabel auf dem Markt.
Die reinen dB-Werte ist selten realistisch und für die unsinnigen 120dB-Kabel bekommt man kaum passende Stecker. Wie schon geschrieben, es sind NUR Komprimierungsstecker (nicht Crimp!) zulässig, alles andere bietet nicht die notwenide Abschirmung gemäß Class A.

Kurzer Einwurf: Quattro-LNBs mit MS machen bei hohen Leitungslängen und sonstigen Verlusten Sinn, da Quad-LNBs ca. 10dB weniger Ausgangsleistung haben.

Für Kathrein-Spiegel gibt es Adapter um Standard-LNBs befestigen zu können, Kosten ca. 20-30€.

Loewengrube

unregistriert

20

Montag, 28. Februar 2011, 13:00

Alternativ würde ich nur Fuba noch empfehlen, aber der Preis für den Spiegel ist nicht so viel günstiger.

Das ist richtig. Den Hauptposten macht das LNB aus.
Differenz zur Fuba-Schüssel um die € 30,- / LNB ca. € 80,-.

Die oben verlinkte 85er Fuba-Lösung mit als sehr gut getestem Quad LNB
liegt knapp € 110,- unter der 80er Kathrein-Lösung.
Nur mal die Amazon-Preise schnell genommen.

Citykom ist noch eiwenig günstiger. Würde so € 30-40 ausmachen.

Leitungswege für den Loewe sind etwas länger. Denke so 20-25m.
Die anderen beiden Wege sind kürzer (wenige Meter).
Positionierung der Sat-Schüssel war nicht anders machbar.

Denny Crane

unregistriert

21

Montag, 28. Februar 2011, 13:32

Bei dem Preis deines Installateurs würde ich nicht lange überlegen. Das sind keine 2,5 Jahre Kabelgebühren und die Kosten für die Kathrein sind wieder drin. Es gibt einfach keine echte Alternative zur Kathrein. Und sie ist ihren Preis wert.
Habe auch ne 90er an der Wand. Allerdings Multifeed mit drei Satelliten.

22

Montag, 28. Februar 2011, 13:35

Es muss ja nicht immer gleich das Teuerste sein, nur weil ein Loewe d´ran hängt :na?:

Für mich muss das Preis-/Leisungsverhältnis stimmen. Und das passt aus meiner Sicht bei Kathrein.

Gruß
kobil

Loewengrube

unregistriert

23

Montag, 28. Februar 2011, 16:30

Für mich muss das Preis-/Leisungsverhältnis stimmen.
Und das passt aus meiner Sicht bei Kathrein.

Für eine solche Beurteilung habe ich mangels Erfahrung keinen passenden Maßstab zur Hand.
Wäre aber halt auch nicht böse, wenn´s für 40% weniger auch und ebenso gut klappen würde ;)

In Ermangelung von Erfahrung (außer meiner durchaus guten mit Fuba) frage ich deswegen ja
hier nach. Da der Techniker die Tage kommt und meine Anlage durchmisst, werde ich dann auch
vielleicht noch beurteilen können, wie gut oder schlecht mein LNB ist, von dem ich nicht mal
weiß, was es für eines ist. Habe ich einfach vergessen. Glaube, dass war irgend so eine graue
Serie von Conrad damals.

-Blockmaster-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 1 063

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

24

Montag, 28. Februar 2011, 17:35


Wenn ich das richtig überreiße, dann gibt es:
- Quad LNB
- Quattro LNB
- Quattro LNB mit Switch/umschaltbar

Punkt 1 und 3 sind identisch, es gibt nur 2 Varianten.

Welche Fuba hast du denn? Der Name Fuba wurde ja inzwischen 2 mal verkauft.
Ich hab z.B. noch ne gute alte originale Fuba DAP850 aus GFK. Danach gab es die Triax Schüsseln und heute halt die von Tele system.

Bevor man einen Kathrein Spiegel mit Adapter verschandelt (find ich echt grausig :thumbdown: ), dann schon eher ne Fuba.

Loewengrube

unregistriert

25

Montag, 28. Februar 2011, 17:48

Keine Ahnung. Die Fuba-Schüssel ist 6 Jahre alt. Mehr weiß ich nicht,
da ich die Rechnung irgendwo vergraben habe. Steht halt fuba in der
Schüssel und noch kleinerer Text darunter.

So wie hier - nur Schrift in blau:



Oder ist die Optik immer gleich geblieben in den Jahren?!

Müsste morgen glatt mal schauen, was da hinten evtl. d´rauf steht.
Oder die Rechnung suchen - auch für´s LNB.

Die GFK-Schüsseln gab es ja noch im Programm 2008.
So alt ist die ja garnicht.

Würde auch nie eine Kathrein-Schüssel nehmen und dann ein Fremd-LNB.
Wenn schon, denn schon...

DanielaE

EXPERTIN

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

26

Montag, 28. Februar 2011, 18:20

Genau dieses Teil (in 72cm) hat mir mein Sat-Fritze samt einem nicht näher bezeichneten Twin-LNB auf den Balkon gestellt - funzt einwandfrei. Hat damals (2005) gerade 160€ plus Märchensteuer gekostet.

27

Montag, 28. Februar 2011, 18:36

Wichtig ist der Punkt Schlechtwetterreserve und wo die Schüssel hängt.
Davon geht man aus was man dann nimmt und wie viele Satelitten angesteuert werden sollen.

Nr. 1 klaro, die Cas 90 von Kathi, Baugleich die Triax TDE 88, gibt es aber nur noch in Ziegelrot. Wird nicht mehr hergestellt.

Unterscheiden tun sich die Spiegel in Ihrer Beschichtung und die unterschiedliche Feedarmlänge und Material.

Persönlich finde ich die Alps LNBs am besten bei Preis-Leistung. Die von Kathrein spinnen, viel zu teuer und nicht besser als andere,
das es gerechtfertigt wäre.

Fuba und Co sind auch OK, ist ja fast eh alles von einem Hersteller heute.

Loewengrube

unregistriert

28

Montag, 28. Februar 2011, 18:45

(...) die Cas 90 von Kathi, (...), gibt es aber nur noch in Ziegelrot. Wird nicht mehr hergestellt.

Also ich finde die problemlos (noch?) in allen Farben - auch auf der Homepage von Kathrein.
CAS 90 ist dabei immer rot. Die anderen CAS 90er haben noch eine Buchstabenfolge dahinter.

29

Montag, 28. Februar 2011, 19:11

Den klassiker Triax TDE 88 meinte ich.

Nur das LNB ist so happig für die CAS. :nicki:

-Blockmaster-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 1 063

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

30

Montag, 28. Februar 2011, 19:32

Oder ist die Optik immer gleich geblieben in den Jahren?!

Nein, hat sich geändert. Dein Bild ist von der aktuellen Tele System Serie.

-Blockmaster-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 1 063

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

31

Montag, 28. Februar 2011, 19:35

Persönlich finde ich die Alps LNBs am besten bei Preis-Leistung. Die von Kathrein spinnen, viel zu teuer und nicht besser als andere, das es gerechtfertigt wäre.

Na ja, das Kathrein LNB ist schon ne Klasse für sich. Besseren Wetterschutz gibt's nicht. Und von der Verarbeitung her Atombombensicher :)
Ob man's braucht... :think: Auf jeden Fall bekommt man was für sein Geld.

Denny Crane

unregistriert

32

Montag, 28. Februar 2011, 20:19

Ich versteh euch irgendwie nicht. Universal LNC an ner Billig Schüssel ja, an ner Kathrein nicht?

Ein Kathrein LNC ist nicht zu teuer. Vernünftiges Wetterschutzgehäuse, vernünftig verarbeitet, hält bombig durch die spezielle Befestigung und hat fünf Jahre Garantie.

Bei den Billig LNCs bricht schon mal die vordere Kunststoffabdeckung, weil sie durch Regen, Wind, Sonne und Kälte porös geworden ist.

Einmal Kathrein und man hat Ruhe. Ihr habt doch auch keinen Medion Receiver an euren Loewe Geräten?!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(28. Februar 2011, 20:20)

DerDani

unregistriert

33

Montag, 28. Februar 2011, 20:36

+1

Ich hab die letzten 3 Jahre zig LNBs wegen weggefaulter Feedhornabdeckungen getauscht, und die waren teilweise gerade 4-5 Jahre alt. Bei Kathrein gibts das nicht, die Feedabdeckung sieht da meist nach 20 Jahren noch aus wie neu!

34

Montag, 28. Februar 2011, 21:33

ich habe selbst auch ne kathrein antenne (CAS90 und UAS484) und hochzufrieden damit.
auch in der arbeit wird zu 95% immer ne Kathrein verbaut.

Am alten Haus habe ich vor 4 Jahren aus Kostengründen (und Neugierde) eine Fuba DAA 850 verbaut, die ist ihr Geld auch wert, die Empfangswerte sind auch sehr gut!
Warum Kathrein? Der graue Spiegel unterliegt kaum einer Witterung, gut die Schrift ist nach 5 Jahren nicht mehr lesbar, die Empfangswerte am LNB gemessen sind heute noch so gut wie vor knapp 8 Jahren bei Errichtung, der LNB ist unverwüstlich, das Wetterschutzgehäuse verdient seinen Namen wirklich, eine Kathrein Antenne kann man auch nach Jahren noch ansehen ohne das dabei ein Wunsch nach Erneuerung aufkommt.

defekte Kathreinantennen: Spiegel hatte ich letzte Woche den ersten Fehler - aus der schachtel schon defekt. wird noch ausgetauscht, Ersatzspiegel war 1 Tag darauf schon geliefert. LNBs: 6 Stück in 8 Jahren, bis auf einen immer in Garantie/Kulanz - bei dem einen ist die Feedabdeckung beim Abbau wegen eines neuen Dachs kaputt gegangen (damals knappe 10 Jahre alt, Feedabdeckung leicht porös + unsensible finger...)

Bei anderen LNBs? knappe 100stück habe ich schon ausgetauscht, in ~50% der Fälle war ein Schaden/Empfangswert außen bereits erkennbar/anzudeuten, in 25% waren die Empfangswerte unter aller Würde, in den restlichen 25% konnte das MER um durchschnittlich 2dB angehoben werden (wenn die Kabeln schon schlecht sind und nur schwer oder garnicht auszutauschen sind reicht diese kleine Verbessung oft) und jedesmal ärgere ich mich über Isolierband, schlimmer noch ist selbstvulkanisierendes Band, festsitzende F-Stecker, korrodierte F-Stecker, durch enganliegendes Anschlußfeld schwergängiges An/Abschrauben der F-Stecker - und alles verbunden mit einer wackeligen LNB-Halterung was auf einer Leiter in 5m noch zusätzlich Spaß macht. und dann bricht zuletzt noch die Plastik-LNB-Halterung am Spiegel, dann muß mid Kabelbinder der LNB irgendwie befestigt werden (=Pfusch). Dagegen ist Kathrein eine Freude, alles stabil & hält, die Stecker werden schön angeschraubt und es gibt keinen "Pfusch". wenn ein normaler LNB schwer zugänglich ist, wird der Stecker oft nicht richtig angeschraubt, der F-Stecker eventuell nicht erneuert (wird schon funktionieren...), Stecker nicht (richtig) abgedichtet. und das alles sieht der Kunde nicht!

also, ich empfehl dir den (gerechtfertigten) Aufpreis.

ps: Ein Kollege hat sich den Citycom aufs Gartenhaus geschnallt. nach 3 Jahren hat das Ding schon zum rosten angefangen! Rost ist bei Kathrein dagegen ein Fremdwort!

Loewengrube

unregistriert

35

Montag, 28. Februar 2011, 22:22

Den klassiker Triax TDE 88 meinte ich.

Ah, OK. Ja, die wird ja schon seit gut 2 Jahren nicht mehr produziert.

Loewengrube

unregistriert

36

Dienstag, 1. März 2011, 06:47

Kann man eigentlich eine Sat-Schüssel auch problemlos mit dem Loewen selber ausrichten,
indem man sich an den Level- und C/N-Angaben orientiert, während man die Schüssel dreht?!

Oder braucht es dafür noch andere Methoden? Oder macht der Techniker das letztendlich
genau so - nur mit einem Monitor an der Schüssel?!

Denny Crane

unregistriert

37

Dienstag, 1. März 2011, 08:17

Das würd ich nicht empfehlen. Die Anzeigen im Loewe und allen anderen Empfängern sind viel zu ungenau.
Eine digitale Satelliten Antenne muß mit einem professionellen digitalen Messgerät eingerichtet werden. Am Besten mit Messprotokoll.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(1. März 2011, 08:27)

Loewengrube

unregistriert

38

Dienstag, 1. März 2011, 09:22

Beim Kathrein LNB UAS584/585 steht:

Zitat

Die Stromversorgung erfolgt über Niederführungskabel


Mal dumm gefragt, weil ich diesbezüglich dumm bin:
Ist das bei jedem LNB so?
Und wenn ja: greifen die das über eines der Sat-Kabel ab?

Andere Zuleitung wäre mir noch nie aufgefallen :think:

Spielzimmer

unregistriert

39

Dienstag, 1. März 2011, 09:32

Ist immer so. Gleichspannung von 12V bei neuen LNBs (neue Norm) oder 18V wie bisher. Versorgung über eine Leitung bei Quattro-LNBs oder über die Auswahlspannung der Ebenen 13V vertikal, 18V horizontal.

Bei Diseqc wird diese Spannung noch zusätzlich mit 0,5V Impulsen moduliert und damit die Satellitenauswahl getroffen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(1. März 2011, 09:40)

Loewefreund

Forensponsor

Beiträge: 305

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 1. März 2011, 14:33

Hi Loewengrube,
Ich habe seit Jahren Kabelfernsehen von Unitymedia, aber letztes Jahr habe mir noch eine "günstige" Satanlage installiert.
Meine Komponenten sind: 60cm Fuba + Twin-LNB Inverto Black Ultra
Ich habe selbst bei starkem Gewitter noch keinerlei Bildstörungen gehabt, was mich selbst ein bisschen wundert.
Das LNB gehört auf jedenfall zu den Top-LNB`s und kostet keine 30€.

Schau mal hier rein, da gibts auch viel Fuba ;) :http://www.sat-wolf.de/test/index2.htm
LOEWE Individual 46 Compose LED 400 DR+ ( V 7.15 )
Sat & Kabel, Unicam
Apple iMac 21,5", Mac Book Pro 15", Apple TV, iphone 4 32GB
PS3 60GB, PS3 Slim 120GB, XBOX 360 ELITE


Einen Loewe im Wohnzimmer und einen Tiger im Tank
:D

Counter:

Hits heute: 3 979 | Hits gestern: 9 722 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 15 393 763

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz