Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 12. Januar 2010, 16:29

neue WDTV

Gestern Abend hat meine WDTV den Geist aufgegeben. Ich kann zwar navigieren, seh die Dateien, wenn ich aber eine auswähle bekomm ich nur nen schwarzen Bildschirm und nach einer Weile wechselt sie zum Bildschirmschoner... mit verschiedenen Festplatten und Videoformaten probiert, nix geht mehr.

Nun dacht ich wäre es vielleicht ne Gelegenheit gleich auf die neue WDTV Live zu wechseln. Hat die jemand und kann evtl. was dazu sagen? Braucht die zwingend einen Server oder kann ich auch einfach durch eine an nem Router (hier Airport Extreme) angeschlossene Festplatte browsen? :think:

Loewengrube

unregistriert

2

Dienstag, 12. Januar 2010, 16:54

Hier habe ich einen ganz interessanten Thread gefunden. Qualitativ wohl erste Sahne.
So ganz einfach scheint dass aber mit der Freigabe der Daten für das Teil nicht zu sein :think:

Da gibt es ja sogar ein riesen Forum.

3

Dienstag, 12. Januar 2010, 17:11

Danke! aber ?(
Versteh nicht die Hälfte von dem was die da schreiben... ich werd glaub heut Abend einfach nochmal versuchen das Ding zum laufen zu bekommen (hatte ich ja dann gestern keine richtige Zeit mehr für) und falls das misslingt morgen einfach mal so`n Teil bestellen. Kann ja dann berichten falls es jemanden interessiert

Loewengrube

unregistriert

4

Dienstag, 12. Januar 2010, 17:19

Geht mir bei Netzwerkdingen auch immer so. Unheimlich viel Bahnhof und nur wenig auf Anhieb Verständliches ;(
Da man aber viel Gutes über das Teil liest in letzter Zeit, kann es nicht sooo schwierig sein. Den Infos auf der
WD-Homepage zu Folge würde ich davon ausgehen, dass es keinen Server benötigt.

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Januar 2010, 10:02

@ Pretch
Habe zu Hause das Ding im Einsatz und möchte es jetzt verkaufen. Für den normalen Einsatz ist das Dingelchen (vorallem zu dem Preis) ein wirklicher Knaller, Bildqualität ist absolut i.O., Formate werden eigentlich alle gespielt und die Menüführung ist sehr gut.
Netzwerkanbindung ist sehr einfach: Stecker rein und fertig. Du kannst dann auf YouTube etc. direkt zugreifen und wenn ein DLNA-zertifizierter Server (bzw. UPnP) im Netzwerk hängt wird der direkt ins Menü eingebunden.
Ich kann dir das Gerät mit Rechnung auf deinen Namen und voller Garantie anbieten. Den Preis gibt es per PN.
Nun wirst du sicherlich fragen, warum ich das Gerät verkaufen will, wenn es doch so gut ist ;)
Ich teste sehr gerne die Mediencenter aus, verkaufe sehr viel an Reelboxen etc. und es ist mein Hobby. Habe z.Z. das Popcorn-Hour C-200 bei mir stehen, was noch ein wenig bessere Bildqualität an meinem 60" Pio liefert (der Preis ist natürlich auch deutlich höher)....
Viele Grüße
tt

6

Mittwoch, 13. Januar 2010, 10:21

@ Pretch
Habe zu Hause das Ding im Einsatz und möchte es jetzt verkaufen. Für den normalen Einsatz ist das Dingelchen (vorallem zu dem Preis) ein wirklicher Knaller, Bildqualität ist absolut i.O., Formate werden eigentlich alle gespielt und die Menüführung ist sehr gut.
Netzwerkanbindung ist sehr einfach: Stecker rein und fertig. Du kannst dann auf YouTube etc. direkt zugreifen und wenn ein DLNA-zertifizierter Server (bzw. UPnP) im Netzwerk hängt wird der direkt ins Menü eingebunden.
Ich kann dir das Gerät mit Rechnung auf deinen Namen und voller Garantie anbieten. Den Preis gibt es per PN.
Nun wirst du sicherlich fragen, warum ich das Gerät verkaufen will, wenn es doch so gut ist ;)
Ich teste sehr gerne die Mediencenter aus, verkaufe sehr viel an Reelboxen etc. und es ist mein Hobby. Habe z.Z. das Popcorn-Hour C-200 bei mir stehen, was noch ein wenig bessere Bildqualität an meinem 60" Pio liefert (der Preis ist natürlich auch deutlich höher)....
Viele Grüße
tt

Ich hab meine alte gestern wieder zum laufen gebracht, aber schick Dir trotzdem mal ne PN. ;)

Loewengrube

unregistriert

7

Mittwoch, 13. Januar 2010, 11:59

Nur mal interessehalber so dazwischen gefragt:

aus Eurer Sicht - was spricht da für einen externen Mediaplayer von Western Digital, QNAP, Popcorn oder wem auch immer, wenn man als Alternative den NMP on-board haben kann. Dass die unter Umständen günstiger sind - OK. Aber dafür habe ich dann nicht den Vorteil der vollkommen problemlosen Integration ins System auch über die LOEWE-Fernbdienung. Sicherlich spielen die wahrscheinlich deutlich mehr verfügbaren Formate eine Rolle, die man mit den Anderen abspielen kann. Wobei man da halt entscheiden muss, ob man die alle oder eben einen wichtigen dann braucht. Wenn der NMP das nicht kann, ist das sicherlich ein Killerkriterium. Aber was gibt es sonst so für Gründe, einen anderen Player, als den NMP zu nehmen? Frage dass jetzt, ohne dass ich jemals einen der Möglichen in der Nutzung hatte - inkl. NMP. Aber mit dem Gedanken daran, mir einen in mein Netz daheim zu integrieren. Ein NAS habe ich bereits und könnte das auch für den LOEWE nutzen (QNAP). Gerne also her mit Argumenten für einen externen Player á la WDTV live & Co. oder den NMP. Den Mac Mini lasse ich jetzt mal außen vor.

Danke.

ce_loewe

Forensponsor

Beiträge: 100

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. Januar 2010, 12:33

Ich glaube der Mediaplayer kann keine H.264-Files abspielen ?
Oder liege ich da falsch ?
Kann einer was dazu sagen ? Mein Connect ist ohne Mediaplayer (dafür habe ich eine WDTV-Box :thumbsup: :thumbsup: )
Gruß
ce_loewe
Loewe Art SL 42 Full-HD+ 100 DR+ - L2715 - TV 9.27.0 DVB 9.35.0, MovieVision DR+

Denon DBT-1713UD, KabelBW, UniCam 5.23,

Denon AVR 3310, Teufel System 6 THX Select

9

Mittwoch, 13. Januar 2010, 12:38

Ich denke in den meisten Fällen dürfte der Grund für eine externe Lösung sein daß diese in der Regel mehr Formate unterstützt, bzw. man die Lösung danach auswählen kann welche Formate man braucht. Wenn man sich ein bisschen umschaut stellt man fest daß es praktisch keinen Mediaplayer gibt der wirklich alles kann. Bei der Unzahl verschiedener Formate und Varianten dieser ist das auch schlicht unmöglich, weswegen ich diesen Kritikpunkt am Loewe-NMP auch oft nicht so richtig verstehe.
Ein weiterer Punkt ist daß es den NMP ja nun nicht für alle Modelle gibt. Beim Kauf ist man sich vielleicht noch nicht bewusst daß man das mal braucht, oder scheut einfach erstmal die Mehrkosten.

Zumindest im Vergleich zur WDTV ist die Handhabung des Loewe NMP auf jeden Fall besser. zuerst natürlich weil sich der NMP mit der übersichtlichen Loewe FB steuern lässt, zum anderen find ich die Übersicht beim Loewe besser.
Sachen wie Bilder anschauen und gleichzeitig Musik spielen gehen mit der WDTV nicht, die Bildqualität bei Fotos ist über die WDTV auch ne Katastrophe, praktisch unbrauchbar.
Musikhören ist über die WDTV auch kein großer Spass, da kann der NMP deutlich mehr.

Ich benutz die WDTV als reinen Videoplayer, dafür ist er gut. Der Loewe-NMP ist der bessere Allrounder und das wird den meisten wahrscheinlich wichtiger sein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(13. Januar 2010, 12:40)

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 13. Januar 2010, 12:48

Pretch hat eigentlich alles gesagt, da braucht man nichts mehr hinzuzufügen.
Für mich war und ist die Unterstützung von MKV-Formaten am wichtigsten und das kann der LOEWE nicht. Wenn er das könnte würde ich (falls ich denn einen LOEWE zu Hause hätte) auch auf jeden Fall die integrierte Variante vorziehen.... eine FB, keine Kästchen etc.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(13. Januar 2010, 12:57)

Loewengrube

unregistriert

11

Mittwoch, 13. Januar 2010, 12:58

War ja schon meine Vermutung, dass es um das Mehr an Formaten geht.
Dachte, dass die Externen evtl. noch andere Vorteile hätten, die sich mir noch nicht eröffnet haben.

Danke.

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 13. Januar 2010, 13:03

Die C-200 von Popcorn-Hour lässt sich z.B. mit einem Bluray-Laufwerk ausstatten, was das Gerät zu einem vollwertigen Bluray-Abspieler werden lässt. Dann kann man noch eine interne Platte verbauen und damit das Gerät nicht nur als Client sondern auch als Server (UPnP, FTP etc.) betreiben... u.v.m.

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. Januar 2010, 17:40

Ich glaube der Mediaplayer kann keine H.264-Files abspielen ?
Oder liege ich da falsch ?


Da liegst du falsch. H.264 geht, nur nicht im mittlerweile oft verwendeten mkv-Container.

mkv-Unterstützung hätte ich im letzten Update eigentlich schon erwartet, aber so bleibt noch Verbesserungspotential für künftige Updates :D
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

Christophamdell

unregistriert

14

Mittwoch, 13. Januar 2010, 20:10

60" Pio, ich fass es net.....

Die Kundschaft kriegt dann nen popeligen 40er Select angedreht :rofl:

Cu

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Januar 2010, 20:13

Jeder das, was er verdient! :rofl:
:hb: husch und weg

Counter:

Hits heute: 15 223 | Hits gestern: 13 188 | Hits Tagesrekord: 26 624 | Hits gesamt: 9 284 656

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz