Sie sind nicht angemeldet.

Christophamdell

unregistriert

1

Sonntag, 7. Februar 2010, 12:01

PC Frage, nix Glotze, Profiwissen gesucht

Moin,

ich habe eine reine PC Frage. In der Firma muß ich ein Gerät mit einer seriellen Schnittstelle, welches immer Daten pollt, abfragen. Dies geschieht momentan von 1 PC aus, der über Fernwartung auch fernbedient wird. Dies muß aber so abgeändert werden, dass das Gerät von 2 PCs seriell abgefragt wird, Polling bleibt erhalten aber es fragt immer nur 1 PC ab.
Nun die Frage, kann man die serielle Schnittstelle 2 Male parallel anschliessen und immer nur von 1 PC abfragen? Ein Umschalter scheidet aus, da dann das Polling nur auf einen PC übertragen wird und ich auch immer umschalten muß. Da diese Bedien PCs aber 80m aus einander stehen und man nicht ständig umstellen kann, scheidet das aus.

Wäre dieser Parallelanschluss möglich oder machen die Schnittstellen der PCs diese "Fremdspannung" nicht mit? Oder weiß jemand ne andere Lösung? Abfragen über eine zweite Schnittstelle geht nicht ;) da es kein PC sondern eine nicht aufrüstbare Maschine ist.

Danke

2

Sonntag, 7. Februar 2010, 12:11

meines wissens nach geht das nicht.
ev kann auch ein rs232/ethernet converter dir helfen, zb: http://www.1apc.de/1aPCShop/rs232etherne…pip-p-5381.html

mittels fernwartung kannst du aber auch von den 2ten pc aus zugreifen? microsoft-rdp, vnc sollten schon ausreichen wenn nicht vorhanden sein?

leu

Fortgeschrittener

Beiträge: 254

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. Februar 2010, 12:33

Die RS-232 Schnittstelle
ist m. W. ausschließlich für 1:1 - Verbindungen ausgelegt.



Mit einigen Kunstgriffen lässt es sich zwar erreichen, dass man mehr als 2 Schnittstellen miteinander verbinden kann, allerdings wird noch ein Protokoll benötigt, damit nicht alle Partner "zur gleichen Zeit sprechen" und man außerdem den Absender jeder Mitteilung eindeutig erkennen kann. Während man am PC mit einigem Programmieraufwand ein solches Protokoll durchaus realisieren könnte, unterstützen Laborgeräte dies natürlich nicht und können im allgemeinen auch nicht entsprechend programmiert werden.

Da Du erst noch das "Umgekehrte" willst (1 Gerät spricht mit 2 PCs) sehe ich da eher schwarz.

Grüsse
leu


Loewe Connect 37 Media DR+ 50Hz, Chassis L2710
SW: TV 9.16.0, DVB 9.12.0, Bootloader 2.2.0, NMP 2000 2.0.1.110325,
TwonkyServer 6.0.32, TwonkyBeam 1.3.64


Christophamdell

unregistriert

4

Sonntag, 7. Februar 2010, 12:35

Hi,

Wir benutzen Net Support. Aber was nutzt mir der seriell Lan Konverter wenn das abzufragende Gerät nur 1 seriell hat? Dann hat PC1 wieder nix. Falls du Bedenken wegen der Strecke hast, die 80m klappen seriell, das ist ausprobiert.
Cu

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Februar 2010, 15:10

Kannst du nicht die Daten von PC1 mit dem PC2 synchronisieren?

Christophamdell

unregistriert

6

Sonntag, 7. Februar 2010, 20:19

Hi, nee.

Auf PC1 läuft ne Datenbank die PC2 als Speicher verwendet. Synchronisieren, also doppelt speichern geht rechtlich nicht. Das System per Fernwartung ist eigentlich gut, aber das Umschalten der Drucker von 1 nach 2 zu kompliziert, sind zig Menüs in einer eigenen Software und der Drucker hat mehrere Fächer usw., was man jedesmal verstellen muß. Daher wäre es das Beste das Ding von jeder Station abfragen zu können.

Cu

Faxenmacher

Forensponsor

Beiträge: 53

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

7

Montag, 8. Februar 2010, 08:13

Moin Mädels,

unter bestimmten Umständen kann das funxionieren. Je nach Datenrate kann es, wie schon angesprochen, zunächst mal Probleme mit der Leitungslänge geben. Man sagt 15m max bei RS232, bei 96008N1 (sehr gängige Datenrate) kann aber auch deutlich mehr gehen. Einfach mal ausprobieren, ansonsten einen Wandler von RS232 auf RS485 oder sonstige (bereits genannte) Leitungsverlängerer zwischenschalten.

Noch mal zum Verständnis:
- (1) das 'Gerät' wird von PC1 gepollt, oder
- (2) das 'Gerät' pusht seine Daten sebstständig raus

Wenn du nun von PC2 die Daten einfach 'mitlesen' möchtest, dann klemm dich einfach auf die Tx-Leitung vom 'Gerät' (= die Rx-Ltg. von PC1) und lass die Rx-Ltg. offen. So kann PC2 für beide Fälle die Daten vom Gerät passiv erhalten, während PC1 gar nicht merkt, dass da einer auf der Leitung hängt.

Wenn im Fall (1) der PC2 das Polling zeitweise übernehmen soll, ist das schon viel schwieriger. Hier ist ggf. etwas Elektronik gefragt, besonders bei HW-Handshaking über RTS/CTS. Weiterhin müsste die SW auf PC1 angepasst werden, damit sie damit umgehen kann, daß PC2 die Kommunikation an sich reißt. Da brauchst du 'n echten Frickelbruder.

Gruß vom Faxenmacher!
IC46 (L2710) und weitere Sahnestückchen

Counter:

Hits heute: 866 | Hits gestern: 9 935 | Hits Tagesrekord: 29 148 | Hits gesamt: 10 646 698

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz