Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Loewengrube

unregistriert

1

Mittwoch, 16. März 2011, 18:08

Wechsel FRITZ!Box 7270 auf 7390

Möchte von einer älteren Version der FRITZ!Box auf eine neue FRITZ!Box wechseln.

Hat da Jemand Erfahrungen, ob alle im Netz befindlichen Geräte automatisch wieder
erkannt werden mit der bisherigen IP oder ob man da im Vorfeld etwas sichern kann,
muss oder sollte, was dann nach dem Umstecken rück zu sichern wäre?!

Oder muss man die Neue komplett neu aufsetzen und einrichten.

Nachdem die Produkte von AVM eigentlich alle recht easy in der Handhabung sind,
könnte ich mir ja vorstellen, dass so ein Wechsel fast nach Plug&Play verläuft und
die Systeme fast alles automatisiert machen.

Leider liest man aber auch:

Zitat

Einstellungen sichern
Alle Einstellungen, die Sie in der FRITZ!Box vornehmen, können Sie hier sichern. Die Einstellungen werden in einer Datei gespeichert und können aus dieser Datei in dieser oder in einer anderen FRITZ!Box gleichen Typs wiederhergestellt werden.
Hinweis: Sie können Ihre Einstellungen nur dann in eine andere FRITZ!Box einspielen, wenn dieses Gerät die gleiche Gerätebezeichnung und Kennziffer wie Ihr ursprüngliches FRITZ!Box-Modell hat.

;( ;( ;(

Wie sieht das aus?

Wuerzig

unregistriert

2

Mittwoch, 16. März 2011, 18:31

Ich denke da bleibt nur alles neu einzurichten. Die Datensicherung und Rückspielung geht ja nur bei identischen FritzBoxen. :(

Loewengrube

unregistriert

3

Mittwoch, 16. März 2011, 18:36

Ich wäre ja schon froh, wenn ich wenigstens alle Geräte im Netz gleich mit der bisherigen IP wieder finden würde :wacko:

Die Zugangsdaten für den Provider sind ja schnell eingefügt. Ebenso ein paar kleine Einstellungen gemacht.

thcl

Anfänger

Beiträge: 3

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. März 2011, 18:45

Wechsel FRITZ!Box 7270 auf 7390

Hallo Loewengrube,

ich habe die Umstellung von der 7170 auf die 7390 schon vor längerer Zeit vollzogen. Alle meine Netzwerkgeräte wurden erkannt(DHCP), aber mit zum Teil anderer IP.

Die Eingabe der Internetzugangsdaten war noch einfacher als zuvor. Das Sichern der Einstellungen funktioniert nur bei baugleichen Modellen. Die Einstellungen wie z.B Portfreigeben kannst Du ausdrucken oder als PDF speichern.

Viel Spaß mit der 7390

THCL

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. März 2011, 18:46

Ich wäre ja schon froh, wenn ich wenigstens alle Geräte im Netz gleich mit der bisherigen IP wieder finden würde

Da man dies der FritzBox m.W. noch immer nicht vorgeben kann, werden wohl alle Geräte eine neue IP bekommen.
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 16. März 2011, 18:46

Das muss ich auch noch machen von Fritzbox 7170 auf 7390 :think: :think: :shock: :rauf: :?: :?:

Loewengrube

unregistriert

7

Mittwoch, 16. März 2011, 18:52

Ich habe die Box so eingestellt, dass alle IPs immer fest vergeben werden.
Eine ganz bestimme Anzahl von IPs dafür ausgewählt.

Vielleicht bringt es etwas, wenn ich diese Einstellungen mache, bevor ich
die Fritz!Box wieder ins Heimnetz einbinde?!

Aber OK. Ansonsten muss ich halt ein paar Geräte neu anmelden.
Lässt sich dann auch nicht ändern. Ist ja in aller Regel keine riesen Nummer.

Hab´ mal ´ne Mail an AVM geschickt. Vielleicht haben die noch einen Tipp...

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 16. März 2011, 18:58

Wenn dann müsstest du wahrscheinlich die Geräte so nacheinander einschalten, wie sie die IPs bekommen sollen.
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

Christophamdell

unregistriert

9

Mittwoch, 16. März 2011, 18:58

Hi,

ich versteht nicht wie man sich immer und immer wieder mit dem IP Schiss rumärgern kann. Man schaltet den DHCP Schiss komplett aus oder auf einen kleinen Bereich und stellt an den Endgeräte feste IPs ein. Ich glaube nicht das ihr mit euren PCs spazieren geht und dann alles dauernd umstellen müsst. Selbst dafür gibts genügend 1 Klick Tools. Weiter hat sicher niemand 256 Endgeräte daheim, sodass es ein Mega Aufwand wäre das 1 Mal zu machen...

Nur mal so am Rande, wer lange Leitung hat sollte es tunlichst unterlassen einem Fritzmann Asyl zu gewähren. Die internen Modems sind lange nicht die besten...

Loewengrube

unregistriert

10

Mittwoch, 16. März 2011, 19:06

Man schaltet den DHCP Schiss komplett aus oder auf einen kleinen Bereich und stellt an den Endgeräte feste IPs ein.

Schrieb ich das nicht genau so?!

Christophamdell

unregistriert

11

Mittwoch, 16. März 2011, 19:17

Nein, Du schriebst das deine Box die IPs fest vergibt, und nicht das es an den Endgeräte fest eingestellt ist. Deine Variante ist was anderes..

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 16. März 2011, 19:20

Schrieb ich das nicht genau so?!

Ich hab das so verstanden, dass du auf der Box DHCP an hast und dann mit der Option "Geräte bekommen immer die selbe IP" (oder wie auch immer dieser Menüpunkt genau heißt), deinen Geräten per DHCP die IP zuweisen lässt.
Christoph meint an deinen Geräten direkt eine feste IP eingeben und nur ein paar IPs beim DHCP-Server für Fremdgeräte freihalten.
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. März 2011, 19:24

wenn ich jetzt meine Fritzbox 7390 installiere wieviel feste IP kann ich denn vergeben. Mediacenter. NMP usw .

Christophamdell

unregistriert

14

Mittwoch, 16. März 2011, 19:32

254, die sollten wohl reichen oder

Wuerzig

unregistriert

15

Mittwoch, 16. März 2011, 19:40

254, die sollten wohl reichen oder


Könnte eng werden bei den ganzen "Schnappern" :rofl:

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 16. März 2011, 19:41

ich hatte immer gedacht 178.01-20 per Lan. erkläre mir bitte genauer mal ein Beispiel. Weil bei mir in der Fritzbox bei Lan steht ein Kästchen :Gerät immer die gleiche IP-Adresse zuweisen.mal habe ich einen Haken drin und mal nicht. und bei der Endnummer 19 steht der Satz und das Kästchen nicht.

sohndesmars

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 16. März 2011, 19:43

Die Fritz!Boxen sind immer auch Firewalls mit relativ sicherer WLAN-Verschlüsselung. Ich hatte beim letzten Fritz!box-wechsel auch vier WLAN-Geräte aktiv. Damit ich nicht bei allen den Schlüssel neu eingeben muss, hatte ich diesen von der alten Box übernommen und somit 'ne Menge Arbeit gespart. Aber am Boden der neuen Box dann auch den "alten" Schlüssel notieren.

Nur so'n kleiner Tip nebenbei. :lb:
Loewe XELOS A32 100+ mit DENON AVR2105 und Nubert Speaker, Panasonic DMR-EH56, TechniSat HD8s, PS3 slim, Samsung UE40C6200

dubdidu

unregistriert

18

Mittwoch, 16. März 2011, 19:48

Chef löscht unbeeindruckt Beiträge, Avatare und Signaturen. Ich lasse mir nicht kommentarlos das geschriebene Wort nehmen. Deswegen - und auch aus weiteren Gründen - verlasse ich dieses Forum.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dubdidu« (23. April 2011, 10:17)


Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 16. März 2011, 19:54

also kann ich 20 feste IPs vergeben. mehr Geräte habe ich auch nicht.

DanielaE

EXPERTIN

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 16. März 2011, 20:09

Ich denke da bleibt nur alles neu einzurichten. Die Datensicherung und Rückspielung geht ja nur bei identischen FritzBoxen. :(

In der neuesten Labor für die 7390 ist eine Funktion drin, Konfigurationsdaten auch aus Sicherungen anderer Box-Typen zu übernehmen - sogar selektiv, wenn gewünscht.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(17. März 2011, 07:37), (16. März 2011, 20:15)

Christophamdell

unregistriert

21

Mittwoch, 16. März 2011, 20:17

Aber am Boden der neuen Box dann auch den "alten" Schlüssel notieren.


Du willst doch damit nicht ernsthaft sagen das du den Schlüssel nimmst, der unten auf der Box klebt... :rofl:

Wuerzig

unregistriert

22

Mittwoch, 16. März 2011, 20:17

Oh danke, wieder was gelernt 8o

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 16. März 2011, 20:32

aber ich muss ja alles neu installieren NMP2100,Twonky, PS3 ,MRR 2x. MC 2x, Sony Mediaplayer , Philips NP2500,alles LAN PC Wlan usw und usw. Kann ich die 7390 anschliessen und die alte FB 7170 kann ich so einfach vom Strom nehmen , die neue dran und dann bei 0 anfangen mit allen Geräten bei der 7390. Ich brauche nichts zu speichern bei der alten FB.??

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 16. März 2011, 21:19

also kann ich 20 feste IPs vergeben

Nö mehr, wie Christoph weiter oben bereits schrieb (192.168.178.2 - 192.168.178.253, macht 252 IPs)
Kann ich die 7390 anschliessen und die alte FB 7170 kann ich so einfach vom Strom nehmen , die neue dran und dann bei 0 anfangen mit allen Geräten bei der 7390. Ich brauche nichts zu speichern bei der alten FB.??

Bei 0 kannst du natürlich immer anfangen.
Einfacher kannst du es dir mit der von Dani erwähnten Laborfirmware machen und damit die Einstellungen der alten Box übernehmen. Labor heißt allerdings, dass dies noch keine endgültige Firmware-Version ist, die Fehler enthalten kann.
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

sohndesmars

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 16. März 2011, 21:42

Aber am Boden der neuen Box dann auch den "alten" Schlüssel notieren.


Du willst doch damit nicht ernsthaft sagen das du den Schlüssel nimmst, der unten auf der Box klebt... :rofl:
Nun, ich meine nur, dass man sich den Code irgendwo merken sollte, falls ein der direkte Zugang zur Box irgendwie versperrt sein sollte. Ich habe da so meine Erfahrungen mit WLAN am Arbeitsplatz (mit anderen als AVM-Boxen, man gibt es ein Mist auf'n Markt :rauf: ).
Loewe XELOS A32 100+ mit DENON AVR2105 und Nubert Speaker, Panasonic DMR-EH56, TechniSat HD8s, PS3 slim, Samsung UE40C6200

Christophamdell

unregistriert

26

Donnerstag, 17. März 2011, 05:14

Bei den Fritz muß man auch darauf achten das bestimmte Bereiche nur intern genutzt werden dürfen. Es geht also nicht jede.IP wo man Lust hat...

Loewengrube

unregistriert

27

Donnerstag, 17. März 2011, 08:07

Nein, Du schriebst das deine Box die IPs fest vergibt, und nicht das es an den Endgeräte fest eingestellt ist. Deine Variante ist was anderes..

Dazu habe ich nun aber doch noch eine Nachfrage, Christoph:
Wenn ich das so mache, dass die Box die nächst mögliche IP (aus einem von mir festgelegten IP-Nummernbereich) vergibt und ich dann den Haken setze auf "Immer die selbe IP vergeben",
dann hat das Gerät doch quasi eine IP bekommen. Diese IP wird doch dann auch im Endgerät eingetragen?!

Oder ist genau das eine Fehlannahme?

Wenn dem so ist, dann müsste ja die neue Fritz!Box diese IP erkennen, wenn ich bei der jetzt DHCP auf aus setze, oder wie oder was?!

DanielaE

EXPERTIN

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 17. März 2011, 08:19

Im Endgerät wird da garnichts eingetragen! Diese dieselbe IP wieder vergeben Funktion ist nichts anderes als eine kleine Datenbank in der Fritte, in dem zu jedem so markierten Gerät seine MAC-Adresse und die zuvor vergebene IP-Adresse vermerkt sind. Wenn sich dann später wieder ein Gerät mit einer bekannten MAC-Adresse nach dem Einschalten per DHCP um eine IP-Adresse bemüht, bekommt es immer wieder dieselbe IP aus der Datenbank verpaßt.

Boembel

Schüler

Beiträge: 86

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 17. März 2011, 08:22

Jedes Gerät haut eine weltweit eindeutige MAC-Adresse (sozusagen Netzwerkseriennummer, die es nur 1x auf der Welt gibt). Diese wird auch an die Box übertragen. Anhand dieser MAC-Adresse wird dann bei "Immer die selbe IP vergeben" wieder die gleiche IP-Adresse wieder vergeben.
Mein Tipp: Stelle dein gesamtes Netzwerk auf feste IP-Adressen um. Dann holst du dir die neue FB und schließt sie erst mal nur lokal an z.B. einen Laptop an. Dann sämtliche Einstellungenvon der alten übernehmen (guck und klick). Nun Box umklemmen und hoffen, daß nun alles läuft.
Connect 37 Media Full-HD+ 100 DR+ (L2715, TV 9.20.0, DVB 9.24.0, DR 4.1.0A0)
Cambridge 650BD, QNAP TS-219P mit TwonkyMedia 6.0.30

Loewengrube

unregistriert

30

Donnerstag, 17. März 2011, 08:31

OK. Alles klar. Dann schaue ich mal, wenn die 7390 da ist, dass ich von Anfang an den Weg der festen IPs gehe.

Müsste dann über Erweiterte EInstellungen -> System -> Netzwerk -> IP-Einstellungen -> IP-Adressen -> und dort den Haken weg vor "DHCP-Server aktivieren" funktionieren, oder?!

Und dann?

Muss ich dann am Endgerät eine IP vorwählen, ehe ich damit ins Netz gehe und die FRITZ!Box erkennt die dann?
Oder umgekehrt: Also Endgerät ins Netz bringen, welches dann von der Fritz!Box erkannt wird, und dann eine IP in der Maske der FRITZ!Box für das Gerät eintragen?!

Nur, damit es gleich richtig läuft :D

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 17. März 2011, 08:46

Können wir ja komform machen ich habe meine 7390 schon. aber ich bekomme es alleine nie hin.

Boembel

Schüler

Beiträge: 86

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 17. März 2011, 08:50

Mach dir eine Liste mit allen Geräten, die im Netzwerk angebunden sind. Die Fritzbox hat im Auslieferungszustand immer die Adresse 192.168.178.1. Also vergibst nun die weiteren Adressen, die nur 1x vorkommen dürfen.
192.168.178.2
192.168.178.3
192.168.178.4 usw.
Dann in die Netzwerkeinstellungen gehen, DHCP abschalten und dann manuell eintragen
IP-Adresse: die vorher auf der Liste vergebene
Networkmask: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.178.1
DNS: 192.168.178.1
Das alles kannst du jetzt schon machen. So hast du später weniger Arbeit. An der Box brauchst du normalerweise erst mal nix zu ändern.
Connect 37 Media Full-HD+ 100 DR+ (L2715, TV 9.20.0, DVB 9.24.0, DR 4.1.0A0)
Cambridge 650BD, QNAP TS-219P mit TwonkyMedia 6.0.30

Loewengrube

unregistriert

33

Donnerstag, 17. März 2011, 08:51

@Klaus
Grundsätzlich installiert sich die Fritz!Box ja mehr oder weniger alleine.
Die bisher immer dabei liegende Kurz-BDA ist auch selbsterklärend.

Zunächst mal nur den Hauptrechner via LAN anbinden.

Die Daten des Providers werden abgefragt beziehungsweise müssen eingetragen werden.
Dann ist man schon mal online.

Ein paar presönliche Einstellungen gemacht wegen der Telefonie und so.

Den Rest mit den IPs werde ich dann mal mit fester IP-Vergabe probieren.
Box kommt heute oder morgen.

Loewengrube

unregistriert

34

Donnerstag, 17. März 2011, 08:54

Das alles kannst du jetzt schon machen. So hast du später weniger Arbeit. An der Box brauchst du normalerweise erst mal nix zu ändern.

Vielleicht eine gute Idee. Also jetzt schon mit der alten Box die IPs auf "fest" ändern.

Werde nun aber als Erstes mal ein paar Sreenshots mit meinen aktuellen Einstellungen machen und auf dem Rechner ablegen.

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 17. März 2011, 08:57

Mach dir eine Liste mit allen Geräten, die im Netzwerk angebunden sind

Alle Geräte die Zugang übers Internet haben,BD Live Funktion am Bluray-Player auch. ausser die die Zugriff auf mein Laptop haben sollen. Richtig ????

Boembel

Schüler

Beiträge: 86

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 17. März 2011, 09:00

Alle Geräte in deinem Reich, an die du ein Netzwerkkabel angesteckt hast oder wo WLAN aktiviert ist.
Connect 37 Media Full-HD+ 100 DR+ (L2715, TV 9.20.0, DVB 9.24.0, DR 4.1.0A0)
Cambridge 650BD, QNAP TS-219P mit TwonkyMedia 6.0.30

Loewengrube

unregistriert

37

Donnerstag, 17. März 2011, 09:01

ALLE heißt ALLE die bisher mit der aktuellen Box verbunden sind.
Werden ja in der Maske angezeigt: (Erweiterte) Einstellungen -> System -> Netzwerk -> dort findest Du sie ALLE.

Oder vom Startmenü gleich auf LAN/WLAN klicken.

Screenshot machen oder ausdrucken und fertig.
Wenn Du die MACs auch noch haben willst, dann jeweils hinten auf den Button Bearbeiten klicken.

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 17. März 2011, 09:04

also nochmal alles was über die FB anzuschliessen ist. Richtig. Mit dem Zugriff meiner Geräte auf meinen Laptop (Musik. Filme )(PC habe ich nicht). ist wieder eine andere Sache??? Also wenn ich z. B. den MRR anmache dass er mir auch dann z. B Laptop zeigt.

Loewengrube

unregistriert

39

Donnerstag, 17. März 2011, 09:07

Verstehe ich jetzt NICHT ?( Sowohl Laptop als auch das Mediacenter hängen doch beide an der FRITZ!Box im Normalfall :think:

Beiträge: 1 103

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 17. März 2011, 09:19

richtig. stimmt schon . aber ich meine wenn ich z. B. den NMP2100 am Compose anhabe und auch meinen Laptop dann kann ich die Musik von meinem Laptop über den NMP höre, kachel z. B. Klausis Musik.Das meine ich muss da noch was eingestellt werden oder erkennen sich die Geräte untereinander. dass heisst wenn ich den MRR anmache erkennt der das Mediacenter, wenn das an ist.

Counter:

Hits heute: 3 536 | Hits gestern: 5 202 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 14 881 789

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz