Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Loewengrube

unregistriert

1

Dienstag, 16. Juni 2009, 09:10

NAS-Entscheidung: Synology vs QNAP

Da man im Synology-Forum halt Synology-Empfehlungen bekommt und in der QNAP-Community halt QNAP-Befürworter findet, stelle ich es hier einmal ein, da sicherlich diverse NAS bei LOEWE-Besitzern im Einsatz sind. Möchte mir nunmehr kurzfristig auch ein NAS zulegen (nicht speziell wegen des LOEWE, sondern auch zur Datensicherung). Hatte mir nach diversen Empfehlungen (auch hier) zunächst ein Synology DS207(+) vorgestellt. Nach reiflicher Überlegung möchte ich nun aber gleich auf eine 4-HDD-Lösung gehen. Der Preisunterschied ist nicht so gewaltig und man ist für weitere Datenmengen gerüstet (Photos, HD-Videos, MP3s). Zur Wahl stehen momentan ein Synology DS409+ sowie das TS-439 Pro Turbo NAS von QNAP. Bisher war aufgrund der Oberfläche immer Synology mein Favorit. Mit dem neuen Ajax Web Interface und der Firmware 3.0 scheint QNAP aber diesbezüglich aufgeschlossen zu haben?! Prozessor und RAM würden eher für das QNAP sprechen. Der Preisunterschied wäre € 130,- zu Gunsten von Synology. Vielleicht wird auch noch der von QNAP angekündigte Mediaplayer NMP-1000 ein Argument für QNAP?! Der soll im Juli erscheinen.

Leider habe ich im Netz keinen wirklich objektiven Vergleich beider Systeme finden können. Die Demo-Videos sind schön anzusehen, machen aber eine Entscheidung nicht wirklich einfacher.

Vielleicht hat hier Jemand Erfahrungen mit dem Einen oder dem Anderen dieser beiden Systeme?!

fullhdtv

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Juni 2009, 10:57

siehe auch hier: http://neuerdings.com/2009/04/29/acer-as…ter-homeserver/

Kann sicherlich nicht so viel, aber für 399,- bei MM mit 2*1 GB auch nicht schlecht

Christophamdell

unregistriert

3

Dienstag, 16. Juni 2009, 11:56

Hi,

also ich bin mit dem Qnapf 109 Pro :) vollends zufrieden. Streaming usw klappt alles problemlos. Es gab auch mal nen Test in einer PC Zeitung, weiß aber nimmer welche.
Ich denke das sich beide nicht viel tun.
Cu

fullhdtv

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Juni 2009, 12:06

Hi,

also ich bin mit dem Qnapf 109 Pro :) vollends zufrieden. Streaming usw klappt alles problemlos. Es gab auch mal nen Test in einer PC Zeitung, weiß aber nimmer welche.
Ich denke das sich beide nicht viel tun.
Cu


Kann man unterschiedlichen Benutzern auch unterschiedliche Berechtigungen auf verschiedene Verzeichnisse des QNAP zuordnen?

Christophamdell

unregistriert

5

Dienstag, 16. Juni 2009, 13:15

Man kann Kontingente machen, ja glaub ich. Lad dir doch mal die Doku der Syn und Qnap, da sollte alles drin stehen.

dubdidu

unregistriert

6

Dienstag, 16. Juni 2009, 15:39

Kann man unterschiedlichen Benutzern auch unterschiedliche Berechtigungen auf verschiedene Verzeichnisse des QNAP zuordnen?


Ich verwende eine Synology DS207+, da ist es ohne weiteres möglich. Du kannst diverse Gruppen einrichten und die Verzeichnisse für die jeweilgen Gruppen freigeben. Ohne weiteres auch mit voller Berechtigung, nur lesen & nix sehen.... Bin vollauf zufrieden mit der Synology.

Trice

Forensponsor

Beiträge: 71

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Juni 2009, 19:17

Hi Loewengrube,
vieleicht hast du es schon gesehen, aber die aktuelle c't (Heft 9, 2009) bearbeitet gerade das Thema. Unter den 7 Kandidaten befinden sich sowohl die DS-409+ als auch die TS-439 Pro. Es scheint als bieten sich die beiden ein Kopf-an-Kopf Rennen und es eher der persoenliche Geschmack entscheiden sollten.
Die Synology scheint leiser und billiger zu sein, wobei die Qnap mit wake-on-LAN kommt. Die Transferraten liegen sehr hoch und beinahe gleichauf (Qnap im Vorteil). Die Qnap kommt mit dem Twonkey Mediaplayer.
Hoffe das hilft ein wenig bei der Entscheidungsfindung.
ggf. kann ich ja mal ein paar Seiten scannen und dir per PM zukommen lassen.
Gruss,
Trice
Loewe Individual Compose 40" Full-HD+ 100 1TB, L2710 TV 9.16.0 DVB 9.12, DR 4.1.0A0, Center, Subwoofer, 4 Satelliten, Wii, PS3 Slim-120GB, NAS DNS-323-800GB

Loewe-Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Juni 2009, 19:53

Ich verwende einen QNAP 209 PRO II mit Softwarestand Version 3.0.0 build 0430T und Twonky Media 4.4.11 mit 2x 1TB WD-Festplatten und das funktioniert einwandfrei für Streaming und Fotos und Mp3 am Loewe NetworkMediaplayer 2100.

Das Ding kann natürlich einiges mehr aber das muss man selber vergleichen was man so noch an Funktionen braucht.

Bei mir war es kaufentscheidend das ein Arbeitskollege langjährige gute Erfahrungen mit QNAP Produkten und den ständigen Software Weiterentwicklungen und dem guten Forum unter http://forum.qnapclub.de/ gibt.
:D

Loewengrube

unregistriert

9

Dienstag, 16. Juni 2009, 20:21

Vielen Dank für alle bisherigen Kommentare.
Natürlich ist und bleibt das letzte Quäntchen dann persönlicher Geschmack.
Denke auch, dass Synology und QNAP sich technisch nicht allzuviel tun dürften.
Ich möchte halt ein NAS, wo ich nicht allzusehr in die Materie einsteigen muß,
welches mir also ab dem Einschalten die meisten Dinge per Oberfläche vorgibt.
Ich will nicht sagen "idiotensicher", aber schon in die Richtung sollte es gehen :D
(...) vieleicht hast du es schon gesehen, aber die aktuelle c't (Heft 9, 2009) bearbeitet gerade das Thema (...) ggf. kann ich ja mal ein paar Seiten scannen und dir per PM zukommen lassen.

Danke, dass ist ein guter Hinweis. Wenn es Dir nicht zuviel Mühe macht, dann wäre ich für eine Kopie dankbar.
Kann er mir aber auch gerne kaufen. Ist kein Problem, wenn ich es finde. Ist hier oft schnell vergriffen.
Schicke Dir mal meine eMail-Adresse per PN.

Am Ende entscheiden dann offensichtlich die € 130,- mehr oder weniger.
OK - einwenig weniger, da Twonky ja beim QNAP bereits dabei ist ;)

Ein gutes Forum haben ja offensichtlich Beide. Ganz wichtig, wie ich finde!!!

Trice

Forensponsor

Beiträge: 71

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 16. Juni 2009, 23:02

Hi Loewengrube,
werde morgen auf der Schaffe mal die paar Seiten durch den Skanner ziehen.
Anscheinend wird es dann doch die Qnap sein. Soweit ich gelesen habe hat die die bequemere Menuefuehrung und ist einfacher (ueber das integrierte display) zu installieren. Bis dann,
Trice
Loewe Individual Compose 40" Full-HD+ 100 1TB, L2710 TV 9.16.0 DVB 9.12, DR 4.1.0A0, Center, Subwoofer, 4 Satelliten, Wii, PS3 Slim-120GB, NAS DNS-323-800GB

dubdidu

unregistriert

11

Dienstag, 16. Juni 2009, 23:08

eine syno ist auch ziemlich leicht zu installieren, auch für einen ungeübten. Über das Netzwerk kann auch die Syno aus dem Ruhezustand geweckt werden. Das die Qnap ein echtes Wake On lan hat wage ich zu bezweifeln. eher ähnlich der syno geartet. würde eher über Performance, Stromverbrauch, eingebettete Funktionen, die für Dich relevant sind, entscheiden. Kann viel heißt ja nicht unbedingt, hilft viel. Was brauchst tatsächlich?

Loewengrube

unregistriert

12

Mittwoch, 17. Juni 2009, 07:40

(...) werde morgen auf der Schaffe mal die paar Seiten durch den Skanner ziehen.

Perfekt. Danke Dir!
eine syno ist auch ziemlich leicht zu installieren (...) Über das Netzwerk kann auch die Syno aus dem Ruhezustand geweckt werden (...) würde eher über Performance, Stromverbrauch, eingebettete Funktionen, die für Dich relevant sind, entscheiden. Kann viel heißt ja nicht unbedingt, hilft viel. Was brauchst tatsächlich?

Moin dubdi!

Ja, das ist korrekt. Können tun die Dinger sicherlich BEIDE deutlich mehr, als man letztendlich jemals braucht. Für mich sind auch die von Dir genannten Kriterien sehr entscheidend: Performance, Stromverbrauch und spezifische Funktionen für meinen Alltag. Mal sehen, was der Artikel aus der ct so hergibt. Rein vom Prozessor und vom RAM her sollte das QNAP überlegen sein. Auch weiß man bei der Synology nicht, was die so genau an Prozessoren verbauen. QNAP legt das offen. Stromverbrauch fällt da einwenig höher aus beim QNAP. Hängt aber ja immer auch von den HDDs selber ab. Lautstärke ist mir wurscht. Steht im Keller das Teil. Die Oberfläche war bisher bei Synology topp und bleibt es auch. Mit Ajax hat QNAP da aber fleißigst nachgelegt, nachdem das bisher auf Linux-Ebene lief. Das wäre für mich nicht in Frage gekommen. Synology hatte die deutlich bessere Lösung Photos online zu stellen und zu präsentieren. Weiß nicht, wie das unter Ajax nun auf der QNAP aussieht. Werde mir wohl die Demovideos nochmal anschauen.

pdl

Anfänger

Beiträge: 19

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 17. Juni 2009, 09:26

Habe eine Syno DS207.128

...und bin mehr als zufrieden.

Ein Punkt könnte noch sein, dass die Synos seit ein paar Monaten einen "Paket Installer" haben, damit kann Drittsoftware, Mailserver etc. modular bei Bedarf geladen werden.

Ist sehr flexibel, weiss aber nicht, ob QNAP das nicht auch kann.



Ich nutze ca. 1% des Funktionsumfangs und bin sehr zufrieden ;-)



Ciao

Peter

Loewengrube

unregistriert

14

Mittwoch, 17. Juni 2009, 09:28

RE: Habe eine Syno DS207.128

Ein Punkt könnte noch sein, dass die Synos seit ein paar Monaten einen "Paket Installer" haben, damit kann Drittsoftware, Mailserver etc. modular bei Bedarf geladen werden. Ist sehr flexibel, weiss aber nicht, ob QNAP das nicht auch kann.

Das habe ich auch noch nicht herausbekommen können.

Ich nutze ca. 1% des Funktionsumfangs und bin sehr zufrieden ;-)

:D ;)

Loewengrube

unregistriert

15

Mittwoch, 17. Juni 2009, 19:04

Hab´ den ct-Artikel gelesen. Danke an Trice.

Fazit: eigentlich beide zu teuer ;) aber auch ohne wirkliche Alternative bei Leistungsumfang, Performance und Anwenderfreundlichkeit :rolleyes:
Zumindest dahingehend war die Wahl der Beiden in die "Endrunde" wohl schon mal OK. Naja, jetzt die Qual der Wahl. Mal gucken...

Christophamdell

unregistriert

16

Mittwoch, 17. Juni 2009, 20:24

Hi,

schau dir doch mal die 207 Syn bzw. den 209 Qnap an. Beide sind mit Sicherheit billigerals 409 und machen auch Raid. Ob man die Qnap Pro brauch weiß ich net, hab zwar ne Pro aber nur ne 109Pro. Die reicht mir und sichern kann man extern auf ne USB Platte. Ich glaube die die Pros haben nur Active Directory mehr, was aber daheim eh kein Mensch brauch.

Cu

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 17. Juni 2009, 21:01

Nach reiflicher Überlegung möchte ich nun aber gleich auf eine 4-HDD-Lösung gehen.



schau dir doch mal die 207 Syn bzw. den 209 Qnap an. Beide sind mit Sicherheit billigerals 409 und machen auch Raid.


Passen aber nur 2 Platten rein ;)

Die Überlegung von Loewengrube ist schon richtig, wenn wirklich viel Speicher gewünscht wird.
Das Ganze dann als RAID5 (o.ä.) laufen lassen und du musst dir (fast) keine Sorgen mehr um deine Daten machen.
Zeigt eine Platte nen Defekt an, einfach ne neue rein und warten bis sich die 4 wieder synchronisiert haben.
Reicht der Speicherplatz mal nicht mehr aus, einfach die 4 Platten nacheinander während dem Betrieb gegen größere Austauschen.

Einziger Unsicherheitsfaktor bei RAID ist:
Was ist wenn die Box den geist aufgibt?
Mit einer anderen RAID-Lösung kann man wahrscheinlich nicht mehr auf die Daten zugreifen, oder? Am sichersten wird es dann wohl sein wenn man wieder den selben Hersteller kauft?
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

18

Mittwoch, 17. Juni 2009, 21:44



Reicht der Speicherplatz mal nicht mehr aus, einfach die 4 Platten nacheinander während dem Betrieb gegen größere Austauschen.



hmm ... das wird nicht gehen! RAID5 benötigt mindestens 3 identische festplatten.

DanielaE

EXPERTIN

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 18. Juni 2009, 08:19

Nun, das geht durchaus! Die Frage ist eher, ob diese Kisten das auch unterstützen:
  1. eine Runde Austausch auf größere Platten (kein Kapazitätsgewinn, reichlich ungenutzter Platz übrig)
  2. zweites RAID-5 Set im ungenutzten Bereich anlegen
  3. mittels LVM beide RAID-Sets zu einem einzigen logischen Volume zusammenfügen 8)
Ich persönlich halte ja nicht viel von diesem RAID-5 Fetisch. Meine Erfahrung zeigt, daß die Ausfallgründe für Festplatten meist dergestalt sind, daß mehr als eine Platte (nahezu) gleichzeitig ausfällt. Dann hat RAID-5 nichts gebracht außer Zusatzkosten und/oder verringerte Performance. Ein RAID-1 tut's im Allgemeinen genauso sicher, schneller, billiger und vor allem kühler!

Außerdem ist der häufigste Grund für Datenverlust nicht eine defekte Platte, sondern einfach der Benutzer - und da hilft sowieso kein RAID. Viel besser wäre hier eine Lösung wie z.B. ZFS oder die aktuellen Windows-Server. Wenn ich mich recht erinnere, bietet ASUS ein sehr interessantes NAS auf WHS-Basis an.

dubdidu

unregistriert

20

Donnerstag, 18. Juni 2009, 09:33

Ich würde auch immer ein externes Backup der Daten anlegen. D.h. alleinig auf ein RAID5 gestützes System würde ich nicht bauen. An Deiner Stelle würde ich vielleicht auch auf eine 209+ nehmen und diese dann auf eine externe e-SATA-Platte backupen. Die kannst Du angesteckt lassen und auf der Syn ein automatisches Backup einrichten. Geht natürlich auch "hausintern" auf einer DS407+ oder whatever. Aber extern ist immer besser.

Trice

Forensponsor

Beiträge: 71

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 18. Juni 2009, 21:25

Meine NAS ist auch nur mit 2 Platten bestueckt. Aus Unkenntnis habe ich kein RAID angelegt, sondern einfach angefangen die erste Platte zu fuellen. Das Back-up ueberlasse ich meiner D-link, die regelmaessig (1x pro Woche) die Daten gewisser Verzeichnisse der 1. Platte auf die 2. schreibt. Ich verspreche mir davon, dass sollte ich aus eigener Dummheit was loeschen, ich noch etwas Zeit habe den Fehler zu korrigieren. Ausserdem sollte die 2. Platte laenger halten, da sie nur ein paar mal pro Woche angesprochen wird. Erfahrung ob es funzt hab' ich leider (zum Glueck) noch keine.
Trice
Loewe Individual Compose 40" Full-HD+ 100 1TB, L2710 TV 9.16.0 DVB 9.12, DR 4.1.0A0, Center, Subwoofer, 4 Satelliten, Wii, PS3 Slim-120GB, NAS DNS-323-800GB

Frank Lampard

unregistriert

22

Donnerstag, 15. Juli 2010, 19:10



Fazit: eigentlich beide zu teuer ;) aber auch ohne wirkliche Alternative bei Leistungsumfang, Performance und Anwenderfreundlichkeit :rolleyes:
Zumindest dahingehend war die Wahl der Beiden in die "Endrunde" wohl schon mal OK. Naja, jetzt die Qual der Wahl. Mal gucken...

Welches NAS wurde gekauft ?

Loewengrube

unregistriert

23

Donnerstag, 15. Juli 2010, 19:33

QNAP

Christophamdell

unregistriert

24

Donnerstag, 15. Juli 2010, 19:45

Qnap, Super Qualität und Forum, Updates wie bei Loewe ... :thumbup:

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:24

Hab heute auch ein QNAP TS-119 in Betrieb genommen. Wirklich TOP :thumbsup:
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

Frank Lampard

unregistriert

26

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:33

Hab heute auch ein QNAP TS-119 in Betrieb genommen. Wirklich TOP :thumbsup:

Ah, die schwebt mir auch vor.
Welche Platte hast du dazu ?

27

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:41

Qnap, Super Qualität und Forum, Updates wie bei Loewe ... :thumbup:

Dasselbe gilt aber auch für Synology!

Loewe-Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:54

Welche Platte hast du dazu ?
Habe meinen QNAP mit Festplatten von der WD Caviar Green Serie ausgerüstet. :thumbsup:
:D

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:58

Ah, die schwebt mir auch vor.
Welche Platte hast du dazu ?

Samsung EcoGreen F2 1,5TB (HD154UI)

Habe meinen QNAP mit Festplatten von der WD Caviar Green Serie ausgerüstet.

Sind grundsätzlich auch sehr gute Platten, allerdings muss man hier genau in die Kompatibilitätsliste schauen. Aus der Serie gibt's welche, die gar nicht empfohlen werden.
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

Frank Lampard

unregistriert

30

Freitag, 16. Juli 2010, 05:47

Meine sorge ist eigentlich nur, wenn ich zB alle drei TVs HD Filme (Bluerays-mit 36 Mbit/s) Streame oder Bilder angucken, ab da die Geschwindigkeit reicht.
Oder doch gleich auf ein QNAP mit Intel® Atom™ Single-Core Processor mit @1GB DDRII RAM sätzen.
Übrigens Schweine Teuer die Teile ob QNAP oder Synology :cursing:

Loewengrube

unregistriert

31

Freitag, 16. Juli 2010, 07:00

Übrigens Schweine Teuer die Teile ob QNAP oder Synology :cursing:

Das ist ein Loewe doch auch ;) :D

fullhdtv

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

32

Freitag, 16. Juli 2010, 10:09

Bin mit meinem QNAP (TS-439) gut zufrieden, aber
- bei gewissen Änderungen sind LINUX-Kenntnisse unumgänglich!!
- mit der externen eSATA-Platte habe ich regelmäßig Probleme, dass der QNAP sie nicht erkennt
- viele Updates aber auch immer wieder neue Fehler (never change a running System)
- beim Kauf bitte daran denken: Empfohlen wird vor jedem Update eine DATENSICHERUNG (daher habe ichmir noch eine eSATA-Platta gegönnt)
- der Support von QNAP; naja
- und in den QNAP-Foren gibt es nicht viel Leben
- und der LOEWE mit dem SL121 kann nicht einwandfrei mit dem upnp-Twonky des QNAP!

33

Freitag, 16. Juli 2010, 10:26

Qnap, Super Qualität und Forum, Updates wie bei Loewe ... :thumbup:

Dasselbe gilt aber auch für Synology!

Oh! das heist ja nix gutes bei dem gejammer hier immer über die Updates... :rofl:

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

34

Freitag, 16. Juli 2010, 10:49

Meine sorge ist eigentlich nur, wenn ich zB alle drei TVs HD Filme (Bluerays-mit 36 Mbit/s) Streame oder Bilder angucken, ab da die Geschwindigkeit reicht (...)

Yes, dass Packt auch die 119er

Ich hoffe doch mit Gigabit! sonst langweilt sich die 119er nur
»Tach,
-----------------------

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

35

Freitag, 16. Juli 2010, 11:08

Bin mit meinem QNAP (TS-439) Bin mit meinem QNAP (TS-439) gut zufrieden, aber (...)
- und der LOEWE mit dem SL121 kann nicht einwandfrei mit dem upnp-Twonky des QNAP!

In wie fern ?....
»Tach,
-----------------------

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

36

Freitag, 16. Juli 2010, 11:24

- und der LOEWE mit dem SL121 kann nicht einwandfrei mit dem upnp-Twonky des QNAP!

Welche Twonky-Version verwendest?
Die 5.1.6 der neuesten Firmware oder die 4.4.17 des QPKG?

Ich bin gleich wieder auf die 4er Version zurück. Die 5er hat weniger Funktionen, aber da kann Qnap nichts dafür.
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 192

  • Nachricht senden

37

Freitag, 16. Juli 2010, 11:25

Bin mit meinem QNAP (TS-439) Bin mit meinem QNAP (TS-439) gut zufrieden, aber (...)
- und der LOEWE mit dem SL121 kann nicht einwandfrei mit dem upnp-Twonky des QNAP!

In wie fern ?....


kann ich mit meine ts219 nicht bestätigen, läuft einwandfrei. Evtl bei beiden Geräten mal die Software auf den neusten Stand bringen

fullhdtv

Fortgeschrittener

Beiträge: 181

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

38

Freitag, 16. Juli 2010, 11:53

Bin mit meinem QNAP (TS-439) Bin mit meinem QNAP (TS-439) gut zufrieden, aber (...)
- und der LOEWE mit dem SL121 kann nicht einwandfrei mit dem upnp-Twonky des QNAP!

In wie fern ?....


kann ich mit meine ts219 nicht bestätigen, läuft einwandfrei. Evtl bei beiden Geräten mal die Software auf den neusten Stand bringen


Das einzige was nicht geht, ist die Anzeige von Fotos vom QNAP (upnp / Twonky 5.x). Diese werden alle auf dem LOEWE unscharf dargestellt. Filme und Musik sind OK. Software ist allseits aktuell.

Loewe-Fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 477

Danksagungen: 74

  • Nachricht senden

39

Freitag, 16. Juli 2010, 14:14

Meine sorge ist eigentlich nur, wenn ich zB alle drei TVs HD Filme (Bluerays-mit 36 Mbit/s) Streame oder Bilder angucken, ab da die Geschwindigkeit reicht.
Also mit 2 Loewe Tv's gleichzeitig HD Material zu schauen ist überhaupt kein Problem mit
meinen QNAP TS-209 PRO II mit Twonky 4.4.17 (Auch der selbe Film funktioniert).
Stabiles LAN Netz ist natürlich von Vorteil habe mich deswegen für Cisco Switch und Router entschieden um ein Stabiles Gigabit Netzt aufzubauen.
Das einzige was nicht geht, ist die Anzeige von Fotos vom QNAP (upnp / Twonky 5.x). Diese werden alle auf dem LOEWE unscharf dargestellt.
Ich wandle meine Fotos für die Ansicht am Tv auf 1920x1080 Pixel (Natürlich im richtigen Seitenverhältnis :D ) und damit geht es problemlos.
:D

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

40

Freitag, 16. Juli 2010, 20:34

Fotos sollten ohne wandeln schön Scharf dargestellt werden.
Evtl mal mit 4er Version versuchen, wie Tokon #36 schon schrieb.
»Tach,
-----------------------

Counter:

Hits heute: 398 | Hits gestern: 8 421 | Hits Tagesrekord: 26 624 | Hits gesamt: 8 931 545

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz