Sie sind nicht angemeldet.

CI+

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

81

Dienstag, 9. Juni 2009, 15:12

ich meine die Ausstattung der Geräte.
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

82

Dienstag, 9. Juni 2009, 15:12

ich meine die Ausstattung der Geräte.

Dachte ich mir :)

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

83

Dienstag, 9. Juni 2009, 15:13

Zitat

Und dann wird auch so langsam die Produktion von CI+ CAMs auslaufen.


Du meinst wohl anlaufen oder doch pessimistisch ob sich das durchsetzt? :D

CI+ CAMs anlaufen (CI CAMs auslaufen)
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 12. Juli 2009, 07:47

Für den neuen Standard CI-Plus wurden jetzt weitere Firmen und Details zur Annahme der Technologie im Markt bekannt gegeben.

Zitat

Zu den Unternehmen gehören Technisat, Trident, JVC, Metz, Panasonic, LG Electronics, Loewe, Sony, Philips, Samsung, Humax, Novatek, SMiT, SmarDTV und Neotion. Die Unterzeichnung des Agreements bedeutet nicht, dass die entsprechende Firma bereits Zertifikate geordert hat.

Starke Marktresonanz auf CI Plus gemeldet
»Tach,
-----------------------

85

Freitag, 17. Juli 2009, 08:10

Und es geht (leider) weiter in Richtung CI + (=Kundengängelung :cursing: )
RTL: HD-Programme über CI Plus
Verbraucherzentrale NRW gibt Details für Astra-Plattform "HD+" bekannt

Da es keine Abwärtskompatibilität zu CI geben soll und auch LOEWE die Nachrüstbarkeit bisher verneint hat dürfte es einige Probleme geben.

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

86

Freitag, 17. Juli 2009, 08:24

Zitat: "Entscheidend sei, dass die HD-Programme auf zukunftsfähigen Endgeräten dargestellt werden könnten. Für Prahl zählen Empfangsgeräte mit CI-Schnittstelle nicht dazu."

Aha..., dann hab ich also mit meinem Anfang des Jahres gekauften Art SL also kein zukunftsfähiges Endgerät... ?(
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

Arribada

Schüler

Beiträge: 110

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

87

Freitag, 17. Juli 2009, 08:42

Hallo,
ich denke wir sollten die IFA abwarten. Loewe will nach bzw. während der IFA genaue Aussage treffen zwecks Um- bzw. Nachrüstung von CI+.

Gruß
Loewe Xelos A37 HD +100 (TV 9.16 / DVB 9.12)
ACL (3.16/1.16)
Kef Kit 100
XBox360 via HDMI am Loewe

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

88

Freitag, 17. Juli 2009, 09:09

Hallo,
ich denke wir sollten die IFA abwarten. Loewe will nach bzw. während der IFA genaue Aussage treffen zwecks Um- bzw. Nachrüstung von CI+.

Denke auch da ist das letzte Wort zwecks Nachrüstung noch nicht gesprochen ;)
»Tach,
-----------------------

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

89

Freitag, 17. Juli 2009, 10:37

"Loewe Flat TVs werden serienmäßig ab Werk mit einem DVB-T/C Tuner ausgestattet. Dieser Tuner ermöglicht Ihnen den integrierten Empfang aller digitalen, unverschlüsselten Programme. Für den Empfang verschlüsselter Programme folgt Loewe den Richtlinien der EU und integriert in seine Geräte ein sog. Common Interface (V.1.0). Diese Schnittstelle soll in Verbindung mit einem entsprechenden Modul und frei geschalteter Smart Card den Empfang verschlüsselter Inhalte ermöglichen und ist europäischer Standard.

In der Vergangenheit haben die Kabelnetzbetreiber und Programmanbieter diesen europaweiten Standard aus Gründen des fehlenden Jugend-/Kopierschutzes nicht offiziell unterstützt. Loewe hat daher bislang keine Zertifizierung für spezielle Programmanbieter beworben.

Anfang 2008 hat sich deshalb eine Gruppe von Unterhaltungselektronik- und Modulherstellern zusammengeschlossen und eine Branchenspezifikation auf den Weg gebracht, die die Anforderungen der Filmindustrie erfüllen soll; im Ergebnis entstand der heute diskutierte CI+ Standard, für den bislang aber noch keine offiziellen Anwendungsszenarien existieren.

CI+ soll zukünftig eine Möglichkeit sein verschlüsselte Programme ohne externe Settop-Box zu empfangen; eine Relevanz für unverschlüsselte Programme besitzt CI+ heute nicht. Flat TVs die heute im Markt sind und auf den Common Interface Standard V.1.0 setzen sollten auch zukünftig mit den entsprechenden Modulen (CI V.1.0) funktionieren.

Loewe befindet sich aktuell in der Entwicklungsphase von CI+. Leider können wir heute noch keine endgültige Aussage hinsichtlich einer möglichen Nachrüstfähigkeit der bereits im Markt befindlichen Produkte machen, da zunächst die Rahmenbedingungen für eine solche Lösung mit dem Lizenzgeber geklärt werden müssen. Nach heutigem Stand wird Loewe zur IFA eindeutige Aussagen hinsichtlich CI+ machen können.

Wir würden Sie daher bitten uns in dieser Angelegenheit im September nochmals zu kontaktieren."
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

90

Freitag, 17. Juli 2009, 11:08

Hallo,
ich denke wir sollten die IFA abwarten. Loewe will nach bzw. während der IFA genaue Aussage treffen zwecks Um- bzw. Nachrüstung von CI+.
Gruß


Es wird keine Um/Nachrüstmöglichkeit von CI auf CI+ geben, bei keinem Hersteller !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

91

Freitag, 17. Juli 2009, 11:31

Hallo,
ich denke wir sollten die IFA abwarten. Loewe will nach bzw. während der IFA genaue Aussage treffen zwecks Um- bzw. Nachrüstung von CI+.
Gruß


Es wird keine Um/Nachrüstmöglichkeit von CI auf CI+ geben, bei keinem Hersteller !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

und das ist auf Grund der Masse an Ausrufezeichen natürlich richtig und unstreitbar? :huh:
Woher hast Du denn diese definitive Info wenn noch nicht mal Loewe ne eindeutige Aussage treffen will????????? (die vielen Fragezeichen stehen für totales Unverständniss)

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

92

Freitag, 17. Juli 2009, 11:45

genauso ist es.

1. Es ist technisch nicht machbar. Es reicht halt nicht aus, einfach das CI Modul durch ein CI+ Modul zu ersetzen. Aus Kopierschutzgründen wird das Signal nach der CAM Dekodierung mit einem eigenen Geräte-Schlüssel erneut verschlüsselt, damit es nirgends auf dem Signalweg unverschlüsselt abgreifbar ist (like HDCP). Dazu sind völlig neue Chassiskonzepte notwendig.

2. Die Loewe Antwort auf meine Frage zur Umrüstmöglichkeit meines TVs, "Eine Unterstützung des CI+ Standards ist für den Xelos A 32 HD+ 100 nicht vorgesehen.".
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

93

Freitag, 17. Juli 2009, 11:54

Eine Unterstützung des CI+ Standards ist für den Xelos A 32 HD+ 100 nicht vorgesehen

Das ist aber noch keine globale Aussage!
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

94

Freitag, 17. Juli 2009, 12:01

dann noch das:
"Die Einführung von CI+ ist verbunden mit neuen Anforderungen an die Geräte-Hardware.
Diesen neuen Anforderungen wird durch neue Chassiskonzepte Rechnung getragen.
Loewe unterstützt den neuen CI+ Standard und wird im Laufe des Jahres Produkte einführen, die diesen Anforderungen gerecht werden."
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

95

Freitag, 17. Juli 2009, 12:07

Zitat von »ct 8/09 S.33«

Die bislang erhältlichen Geräte mit gewöhnlichem DVB-CI Slot lassen sich nicht auf CI+ umrüsten.
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

96

Freitag, 17. Juli 2009, 12:16

Können wir nicht einfach warten. Ändern können wir sowieso nichts.
Alles andere ist Kaffesatz. :rolleyes:
Es nützt auch nichts, wenn jeder behauptet er weiß es ganz genau.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(17. Juli 2009, 12:34), ce_loewe (17. Juli 2009, 12:26)

Christophamdell

unregistriert

97

Freitag, 17. Juli 2009, 12:45

Hi,

ich denke auch, das einzige ist abwarten. Und weiter muß man die Relativität sehen. Ein Austausch des Moduleinschubes kann vielleicht unmöglich sein, würde aber evtl. mit nem neuen Board für die "Älteren" Geräte funktionieren. Die Frage ist nur, wer ist so bescheuert und macht das? Bis dorthin gibts mit Sicherheit wieder was neues und ein Komplettaustausch dann für die die es denn brauchen, die billigste Lösung.

Aber wie gesagt, spekulieren nutzt eh nix.
Cu

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ce_loewe (17. Juli 2009, 12:47)

98

Freitag, 17. Juli 2009, 13:00

Zitat von »ct 8/09 S.33«

Die bislang erhältlichen Geräte mit gewöhnlichem DVB-CI Slot lassen sich nicht auf CI+ umrüsten.

Ok, die `ct ist natürlich über jeden Zweifel erhaben... bei denen hab ich vor ca. einem Jahr auch gelesen langsam würden auch die ersten Fernseher mit eingebautem HD Empfang vorgestellt...
Die verlieren vor lauter Samsung, Toshiba und Sony manchmal aus den Augen daß es da auch noch ein paar andere Hersteller gibt. Daß die Nach- oder Aufrüstung bei nem Samsung nicht geht glaub ich gern, ein Loewe ist da aber doch etwas anders aufgebaut.

Deinen zitierten Mails von Loewe steht dann auch noch die vom Maulwurf entgegen

Zitat

Loewe befindet sich aktuell in der Entwicklungsphase von CI+. Leider können wir heute noch keine endgültige Aussage hinsichtlich einer möglichen Nachrüstfähigkeit der bereits im Markt befindlichen Produkte machen, da zunächst die Rahmenbedingungen für eine solche Lösung mit dem Lizenzgeber geklärt werden müssen. Nach heutigem Stand wird Loewe zur IFA eindeutige Aussagen hinsichtlich CI+ machen können.



Was mich an Deinem Beitrag eigentlich stört ist daß Du Deine Schlussfolgerung als einzig wahre darstellst. Bei nem Thema zu dem es jede Woche andere Pressemeldungen gibt ist ein Zeitungszitat für mich auch nicht das non plus ultra...
Desweiteren kann ich mir nicht vorstellen daß es keinen Weg geben soll CI+ in älteren Geräten nutzbar zu machen. Als einzig denkbare Möglichkeit das rausschrauben und ersetzen des CI Schachtes zu sehen ist vielleicht auch etwas kurzsichtig von Dir.

Keiner weiß heute sicher was passiert, man kann aber davon ausgehen daß sich Loewe, als einer der ersten Beführworter von CI+ Gedanken darüber gemacht haben wird. Wenn es genug Anfragen zu dem Thema gibt werden sie sicher auch ihre Pläne aus der Schublade holen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Peter-Frank (17. Juli 2009, 19:32), (17. Juli 2009, 13:25)

Loewenbändiger

unregistriert

99

Freitag, 17. Juli 2009, 21:47

Gen. stimme ich dem abwarten und teetrinken schon zu aber der hauptunterschied von ci zu ci+ ist der das hinter dem ci der dvb bitsream immer noch verschl. Ist und bisherige chassis nicht alleine durch sw zum entschl. bewegt werden können........

Die neuausr. der Loewestrategie ist das schnellstmgl. Entwickeln eines ci+ chassis mit dem handicap das dieser standart lange nicht standartisiert war...

Jedem tv & stb Hersteller geht es so aber durch int Hdd und bis zu 6 int tunern ist es eben kompl. als nur mal eben dvb-c mit ci+ verbandeln.....

Desweiteren möchte ich euch das Zauberwort LIZENZ in erinnerung rufen an dem schon das pupsige Mp3 abspielen gescheitert ist das quasi alle unsere Tvs können könnten, sofern es sw seitig frei gesch. werden würde aber vorauss. Nie wird....

Als kleinen Trost gebe ich uns allen auf den Weg das wir evtl froh sein werden kein ci+ int zu haben.....

Die Zukunft wird es zeigen und die Vergangenheit zeigt das bisher jedes Schloß umgangen werden kann es aber immer einfacher mit alten Schlössern geht.

Ich hab keine off. Zahlen aber jeder bisher gebaute Loewe Metz Technisat + etliche Topfield und andere ci Hddreceiver sind ein Markt und wo ein Markt da ein Angebot......

Ich sehe dem entspannt entgegen 8)

DanielaE

EXPERTIN

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

100

Samstag, 18. Juli 2009, 08:18

der hauptunterschied von ci zu ci+ ist der das hinter dem ci der dvb bitsream immer noch verschl. Ist und bisherige chassis nicht alleine durch sw zum entschl. bewegt werden können

Eines steht zumindest fest: irgendwann muß der Datenstrom einmal entschlüsselt vorliegen, denn sonst kann er nicht decodiert werden. Die Frage ist eigentlich nur, wo genau findet die Trennung zwischen Chassis und CAM statt? Ein entsprechend aufwendiges Adapter-CAM müßte im Grunde nur die zusätzliche Entschlüsselungsaufgabe transparent übernehmen und wäre dann aus Sicht eines CI-Chassis ein CI-CAM und aus Sicht der CI+ Hardware ein CI+ CAM-Slot. Nachdem die Verschlüsselung mit Sicherheit durch irgendwelche Zertifikate oder dergleichen gesichert ist, braucht es entsprechend findige Köpfe, die damit umgehen können.

Technisch unmöglich ist eine Lösung zumindest sicher nicht. Der Aufwand und die rechtliche Seite sind viel bedeutender - und die Nachfrage aus dem Markt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(18. Juli 2009, 09:56)

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

101

Samstag, 18. Juli 2009, 09:18

der hauptunterschied von ci zu ci+ ist der das hinter dem ci der dvb bitsream immer noch verschl. Ist und bisherige chassis nicht alleine durch sw zum entschl. bewegt werden können

Eines steht zumindest fest: irgendwann muß der Datenstrom einmal entschlüsselt vorliegen, denn sonst kann er nicht decodiert werden. Die Frage ist eigentlich nur, wo genau findet die Trennung zwischen Chassis und CAM statt? Ein entsprechend aufwendiges Adapter-CAM müßte im Grunde nur die zusätzliche Entschlüsselungsaufgabe transparent übernehmen und wäre dann aus Sicht eines CI-Chassis ein CI-CAM und aus Sicht der CI+ Hardware ein CI+ CAM-Slot. Nachdem die Verschlüsselung mit Sicherheit durch irgendwelche Zertifikate oder dergleichen gesichert ist, braucht es entsprechend findige Köpfe, die damit umgehen können.

Technisch unmöglich ist eine Lösung zumindest sicher nicht. Der Aufwand und die rechtliche Seite sind viel bedeutender - und die Nachfrage aus dem Markt.


Auf nem PC wäre es sicherlich durch SW möglich. Aber wir sprechen hier von HW Nachrüstungen. Da müßtest Du schon das gesamte Chassis auswechseln....
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

102

Samstag, 18. Juli 2009, 10:02

DanielaE hat Recht, wenn man das voll entschlüsselte Signal in den CI Slot einspeist, dann ist die Weiterverarbeitung im TV sicher kein Problem.
Das Signal aus einem externen Decoder ist ja dann auch voll entschlüsselt wenn es in den TV geht.
Die Frage ist nur der technische Aufwand und die rechtlichen Bedenken.

Loewenbändiger

unregistriert

103

Samstag, 18. Juli 2009, 11:45

ich mutmaße mal das die spez für ci+ NICHT vors. aus ci ci+ zu machen und ich bezeifele zu 110% das sich ein Hersteller (egal wie teuer) die Mühe macht es doch zu wollen.

Die Entw. Kosten im Nutzen Rahmen sind nicht relevant, ich kenne etliche Loewe User die sich mit ARD und Arte in DVB Quali zufrieden geben und nicht mal die 2,90 für RTL zahlen wollen. Ein orakelte aufr von ein paar hundert euro für ci+ wird die Masse nicht ausgeben.

Loewe war es schon zu aufwendig für zu zig tausenden gebauten CRTs die noch nicht digisat konnten aber analog ein dvb sat Modul zu entwickeln, es kam erst mit neuen chassis.

Ähnliche Fälle findet man laufend und obwohl wir über deutlich höhere Summen reden habe ich auch noch nie eine Auto ohne ABS/ESP gesehen das sich nachtr. mit diesem ausstatten lassen würden.

Auch wenn es nicht unmöglich wäre, wurde es außer von West Coast 8) nie angeboten.

Ich wage es hier sogar um 100,- € zu wetten das es nicht für TVs bis ch 2710 kommen wird, wer wettet mit?

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

104

Samstag, 18. Juli 2009, 11:48

Das CAM im CI entschlüsselt und decodiert. Danach wird das Signal vom Chassis erneut mit einem geräteeigenen Schlüssel verschlüsselt. Nur so ist sichergestellet, dass es nirgends unverschlüsselt abgegriffen werden kann. So wird es auch auf einer evtl. vorhandenen HDD gespeichert. Sollte bekant werden, dass geräteeigene Schlüssel zu Mißbrauchszwecken benutzt werden, so können Geräteserien, per Blacklist über das DVB Signal des Providers, gesperrt werden. Wie gesagt, alles wie bei DHCP.
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

105

Samstag, 18. Juli 2009, 13:05

Hi,

Ich glaube mit CI+ ist es ganz einfach so, kaufen die Leute das Zeug dann wird es sich durchsetzen, kaufen sie es nicht wird es ganz schnell wieder verschwinden.
Jedenfalls bin ich nicht bereit fuer Werbung zu bezahlen oder Geld fuer eine Technologie auszugeben.

CU
9000h :thumbdown:

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

106

Samstag, 18. Juli 2009, 13:33

da alle mitziehen, Filmstudios, Anbieter, Provider, Hersteller und Endbenutzer (endlich ein TV-Gerät mit zertifiziertem CI Schacht (keine Settop-Box nötig)) ist es nicht eine Frage des Durchsetzens, es wird einfach eingeführt.
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

107

Samstag, 18. Juli 2009, 14:08

Ja bei HDTV wird man vielleicht kar keine andere Möglichkeit haben.
Die Sender bestimmen was und wie sie es senden.

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

108

Samstag, 18. Juli 2009, 17:36

Das seh ich (leider) genauso!
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

DanielaE

EXPERTIN

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

109

Samstag, 18. Juli 2009, 19:09

Danach wird das Signal vom Chassis erneut mit einem geräteeigenen Schlüssel verschlüsselt. Nur so ist sichergestellet, dass es nirgends unverschlüsselt abgegriffen werden kann. So wird es auch auf einer evtl. vorhandenen HDD gespeichert. Sollte bekant werden, dass geräteeigene Schlüssel zu Mißbrauchszwecken benutzt werden, so können Geräteserien, per Blacklist über das DVB Signal des Providers, gesperrt werden.

Nur weil Du glaubst, daß ein Verschlüsselungsmechanismus sicher ist, heißt das noch lange nicht, daß dem in der Praxis tatsächlich so ist. Es gibt genügend schlaue und findige Leute auf dieser Welt, die auf solche Herausforderungen nur warten. Bisher hat's noch immer geklappt.

dubdidu

unregistriert

110

Samstag, 18. Juli 2009, 19:36

Wie gesagt, alles wie bei DHCP.


????

Wie bei DHCP? Das glaube ich mal nun überhaupt nicht. Gehe doch mal davon aus, dass Du den Kopierschutz HDCP bei der HDMI-Schnittstelle meinst. Wüsste nicht, dass das Dynamic Host Configuration Protocol solche Funktionalitäten besitzen sollte.

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 19. Juli 2009, 06:03

genau dazu ist sie doch da, um auf dem gesamten Transportweg einen Abgriff zu verhindern!
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

dubdidu

unregistriert

112

Sonntag, 19. Juli 2009, 13:31

aber sicher nicht mit DHCP! Das erläutere mir dann mal bitte...

RainerHH

Schüler

Beiträge: 150

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

113

Sonntag, 19. Juli 2009, 13:52

HDCP, den Verschreiber hattest Du doch bereits entdeckt ....
Loewe Connect ID 40 DR+ DVB-C, KDG CI+ 1.0
Denon AVR-X4000, DBT-3313UD, Technics SL-10, Logitech Harmony Touch
5.0: KEF XQ40, Quadral Chromium Style 10 Base & 30

114

Dienstag, 21. Juli 2009, 13:28

Zitat von »"taz.de"«

Das große HDTV-Chaos
Wie die Verbraucherzentrale NRW warnt, droht ein Empfangsgeräte-Chaos. Der Grund: Die Privatsender wollen ihr HDTV-Angebot nicht wie bislang unverschlüsselt verbreiten, sondern ausschließlich über eine geschützte Plattform. Die nennt sich "HD+" und soll vom Satellitenbetreiber Astra im Spätherbst eingerichtet werden - mit Karten, die entweder gegen eine Einmalgebühr freigeschaltet werden oder später eventuell Jahresgebühren kosten könnten.

Dafür bedarf es allerdings spezieller Empfangsgeräte, die über eine neue Datenschnittstelle für Entschlüsselungskarten verfügen. Und genau die, CI-Plus genannt, ist laut Verbraucherzentrale NRW mit bisherigen Geräten nicht kompatibel: "Mit den HD-Sat-Receivern, die aktuell in den Geschäften stehen, werden sie keine Chance haben, auch die HD-Ausstrahlungen von RTL, Vox und zukünftig auch anderer Privatsender sehen zu können", sagt Technikexperte Rolf Dahlmann. Deshalb solle man unbedingt die Entwicklung auf dem schnelllebigen Markt abwarten. Bei den Privatsendern beschwichtigt man unterdessen: Noch sei unklar, ob man CI-Plus überhaupt benutze.
kompletter Artikel

Das ist ja mal ne ganz neue Info!

115

Dienstag, 21. Juli 2009, 13:45

Das Chaos wird immer größer.
Je mehr man ließt und sich informiert, umso dümmer (verwirrender) wird man.
Nun können ja nicht alle warten bis alles geregelt ist und erst dann einen TV kaufen. Unmöglich.

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

116

Dienstag, 21. Juli 2009, 13:50

nen DACHSCHADEN haben die, .....geht ein ja tierisch auf dem Sack der Zinnober“

Die könne gerne alle weiter CI+/HD+ spielen, werden aber alleine in ihrem Traumsandkasten sitzen.....hoffe ich !!
»Tach,
-----------------------

117

Dienstag, 21. Juli 2009, 14:07

Bei den Privatsendern beschwichtigt man unterdessen: Noch sei unklar, ob man CI-Plus überhaupt benutze.


Diese Spinner, es war immer davon die Rede, dass CI + zum Standard ernannt würde. Ich glaube kaum dass die Privaten jetzt wieder zurückrudern. Mir soll es egal sein, solange ich die ÖR und Sky sehen kann. Auf die "schützenswerten contents" von RTL, Sat1, Pro 7 und Co. kann ich gerne verzichten.

dubdidu

unregistriert

118

Dienstag, 21. Juli 2009, 15:37

die wollen den Verbraucherzentralen doch noch keine Angriffsfläche bieten. Natürlich werden die auf CI+ umschwenken, aber halt erst dann wenn alles in trockenen Tüchern ist. Die lassen sich doch nicht freiwillig von denen bombadieren... immer schön entspannt bleiben und abwarten. Ich mache mich jetzt nicht wild deswegen - bringt ja auch nichts. Und wenn CI+ da ist, werden wir sehen was möglich ist und was nicht. Muss ja auch noch alles eingespeist werden etc.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Rainer (21. Juli 2009, 17:21)

119

Donnerstag, 23. Juli 2009, 11:21

Diese Mail hab ich grad von nem Kollegen weitergeleitet bekommen der bei der Loewe Technik wegen CI+ nachgefragt hatte:

Zitat

Geräte ab der Chassisgeneration L2700 haben die Möglichkeit HD-Sender
zu empfangen, eine Einschränkung für kommende Sender in HD wie RTL,
VOX über Sat ist bis dato nicht bekannt.Wenn diese nicht verschlüsselt
werden, sollten diese ohne Probleme empfangbar sein.
Der CI+ Standard wird ab der Chassisgeneration L2715 möglich werden,
eine Nachrüstung älterer Chassisgenerationen ist nicht möglich.

:S

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(23. Juli 2009, 13:01), (23. Juli 2009, 12:05)

120

Donnerstag, 23. Juli 2009, 11:29

Zitat

Geräte ab der Chassisgeneration L2700 haben die Möglichkeit HD-Sender zu empfangen, eine Einschränkung für kommende Sender in HD wie RTL,
VOX über Sat ist bis dato nicht bekannt.Wenn diese nicht verschlüsselt werden, sollten diese ohne Probleme empfangbar sein.
Der CI+ Standard wird ab der Chassisgeneration L2715 möglich werden, eine Nachrüstung älterer Chassisgenerationen ist nicht möglich.

"Putzige" Antwort, weil die Programme ja verschlüsselt gesendet werden sollen.
Ansonsten (Nachrüstung) entspricht das den bisherigen Vermutungen.

Counter:

Hits heute: 6 060 | Hits gestern: 11 465 | Hits Tagesrekord: 23 918 | Hits gesamt: 6 985 087

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz