Sie sind nicht angemeldet.

intensokind

Anfänger

  • »intensokind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. September 2010, 22:05

METZ Primus und CI Plus-Slot für HD Zusatzprogramme über Sat

Hallo Zusammen,



wollte nur kurz "Frust" ablassen. Mein Metz ist ca. 3 Jahre alt - War einer der ersten Metz Primus 42".

Nun wollte ich neben den freien HD Programmen ARD und ZDF noch die Pay-Sender RTL, SAT, ... in HD sehen.



Mein Händler meinte aber (nachdem ich ihm die Seriennummer mitgeteilt habe), dass mein Metz zu alt ist für das Modul (meines Wissens CI +).

Ich habe zwar am Fernseher oben 2 Slots - was man da einstecken kann weiss ich nun aber nicht mehr - laut Anleitung ist es ein CA-Modul!



Ich müsste schon einige 100€ für die Festplattennachrüstung bezahlen (da irgendeine Platine zu alt).

Der Tipp ist nun: "Kaufen Sie sich halt einen externen Receiver!"

Da hat man einen Fernseher für >4000€ - 3 Jahre und für vieles schon zu alt.



Spricht nun nicht gerade für Metz ... :aua:

dubdidu

unregistriert

2

Montag, 13. September 2010, 23:32

Lies mal nach...

Unicam/Unicrypt

Loewengrube

unregistriert

3

Dienstag, 14. September 2010, 07:31

RE: METZ Primus und CI Plus-Slot für HD Zusatzprogramme über Sat

Da hat man einen Fernseher für >4000€ - 3 Jahre und für vieles schon zu alt.
Spricht nun nicht gerade für Metz ... :aua:

Willkommen im technischen Fortschritt :D

Aber im Ernst: verstehe den Ärger und habe mich selber auch schon des Öfteren geärgert. Allerdings ging es mir oft schon nach Wochen oder Monaten so.
3 Jahre ist in der heutigen Zeit eine halbe Ewigkeit in der technischen Weiterentwicklung. Wie sollen sich Hersteller auf etwas einstellen, was es zum
Zeitpunkt der Entwicklung und der Produktion eines Gerätes noch garnicht gab?! Konnte damals mein Tape-Deck (öh, was´n das noch mal gewesen :huh: )
auch nicht ganz so problemlos für CDs nachrüsten :whistling: Und der dann gekaufte CD-Spieler wollte um´s Verrecken keine DVDs abspielen ein paar
Jahre später. Geschweige denn der DVD-Spieler BluRays annehmen ;( Und die Teile waren allesamt nicht billig :wacko:

Denny Crane

unregistriert

4

Dienstag, 14. September 2010, 09:23

Der Tipp ist nun: "Kaufen Sie sich halt einen externen Receiver!"

Spricht nun nicht gerade für Metz...


Metz kann da nix für. Außerdem sei froh, das du CI-Schächte hast und nicht CI+. CI+ ist mit vielen Einschränkungen verbunden.

Allerdings sprechen deine Aussagen nicht für deinen Händler - mal wieder, muß man sagen, hat ein (Fach-)Händler keine Ahnung oder will keine haben.

AKZ

Schüler

Beiträge: 125

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 14. September 2010, 12:47

Das spricht wirklich nicht für den Metz-Händler.

Kauf dir einfach ein CI+ Modul mit der Smartcard und dazu ein Unicam-Modul (wo du noch die Software aufspielen musst) und dann kannst du ohne Einschränkungen die privaten in HD schauen.
Bist du aber auch bei glaube ca. 200€ + spätere jährliche Gebühr.

Ich würde es mir auch nochmal überlegen den Mist zu unterstützen!

http://xxhdplusxx.wordpress.com/

6

Dienstag, 14. September 2010, 12:55

CI+ gibt es überhaupt erst seit einem Jahr, wie sollte ein 3 Jahre alter Metz in irgend einer Form darauf vorbereit sein?
CI+ heißt nicht nur ein anderer Schacht für die Karte sondern einen komplett anderen Geräteaufbau. Sowas ist unmöglich nachzurüsten ohne das komplette Innenleben zu tauschen.

Dein Metz ist aber insofern zukunftssicher als daß er schon vor 3 Jahren, als andere Hersteller noch nicht mal digitale Empfänger integrierten, einen HD Tuner eingebaut hatte. Jemand der 2007 4000,- für einen Philips ausgegeben hat kann damit nach wie vor nur analog schauen, nachzurüsten gibts da nämlich von vornherein nix... auch keine HDD

Hugoboß

Schüler

Beiträge: 97

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 14. September 2010, 14:40

Fragt sich nur wie lange es HD+ noch gibt?

Die Nachfrage geht bei uns gegen Null.

Ohne Kunden auch keine Plattform.

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 14. September 2010, 14:41

Die ersten 2 Jahre decken die alleine mit den Verkäufen an die Industrie, die ihre neuen Receiver damit bestücken.... danach muss man einfach mal schauen, wieviele Kunden bereit sind, es sich nochmal zu kaufen.

MasterBee

Schüler

Beiträge: 165

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 14. September 2010, 18:43

Die ersten 2 Jahre decken die alleine mit den Verkäufen an die Industrie, die ihre neuen Receiver damit bestücken.... danach muss man einfach mal schauen, wieviele Kunden bereit sind, es sich nochmal zu kaufen.


Jeden Morgen steht ein Dummer auf ...
Das Problem bei den Privatsendern in SD-Qualität ist nicht die Bildqualität, sondern eher die Inhalte. Die werden leider in HD auch nicht erträglicher.

Die Zukunftssicherheit ist heute leider nicht mehr gegeben. PAL hat über Jahrzehnte funktioniert, da hier auch Wert auf Abwärtskompatibilität gelegt wurde. Nun ist ja auch schon wieder im Gespräch DVB-C durch DVB-C2 (in den nächsten 2 Jahren ?) und DVB-T durch DVB-T2 (~2015) abzulösen. Das bedeutet dann wieder die Anschaffung neuer Receiver und Unmengen an Elektroschrott. Ob Metz da dann auch für ältere Chassis Nachrüsttuner anbieten wird? Ich denke eher nicht.
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.1) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.2) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

-Blockmaster-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 1 063

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. September 2010, 08:56

Zitat

Ob Metz da dann auch für ältere Chassis Nachrüsttuner anbieten wird? Ich denke eher nicht.

Wenn die bisherige Tuner Schnittstelle beibehalten wird und MPEG4 verwendet wird, wird es von der Hardwareseite automatisch passen. Fraglich ist wohl eher ob man dafür noch mal ne Software für ältere Geräte aktualisiert.

MasterBee

Schüler

Beiträge: 165

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. September 2010, 17:40

Zitat

Ob Metz da dann auch für ältere Chassis Nachrüsttuner anbieten wird? Ich denke eher nicht.

Wenn die bisherige Tuner Schnittstelle beibehalten wird und MPEG4 verwendet wird, wird es von der Hardwareseite automatisch passen. Fraglich ist wohl eher ob man dafür noch mal ne Software für ältere Geräte aktualisiert.

Genau das meinte ich.
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.1) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.2) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

intensokind

Anfänger

  • »intensokind« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 15. September 2010, 20:35

Erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten. Wie geschrieben ... wollte mal Frust ablasen ...
Die Diskussion mit Forstschritt im Halb-Jahrestakt heisst für mich dann halt wie bei der restliche Ausrüstung (Möbelk, Lampen, ...): "ALT und teuer oder NEU/Modern und saubillig".
Beim Fernseher ist es dann ggf. besser das Neueste für 1000€ (Billig) --> Asiatische Produkt und alle 2 Jahre austauschen (Verkauf bringt dann sicher auch noch 200€) als einen Metz für 4000€ und nach 1o Jahren schon das älteste Modell zu haben.
Beim Kühlschrankkauf (letze Woche) hoffe ich jedenfalls, dass ich in 2 Jahren nicht irgendetwas nachrüsten muss und bin deshalb gegen mein Motto bei Liebhher (Neu und Schweineteuer) gelandet ...

Loewengrube

unregistriert

13

Donnerstag, 16. September 2010, 07:27

Beim Kühlschrankkauf (letze Woche) hoffe ich jedenfalls, dass ich in 2 Jahren nicht irgendetwas nachrüsten muss und bin deshalb gegen mein Motto bei Liebhher (Neu und Schweineteuer) gelandet ...

Hat der schon WLAN :?: Nicht :?: Dann ist der in 2 Jahren keinen Cent mehr wert :rofl:
Aber kühlen wirst Du mit ihm dann immer noch können. Ist doch auch ´was :D Dank Liebherr :thumbsup:

14

Donnerstag, 16. September 2010, 09:28

Ist ähnlich wie bei'm Handy. Ach--telefonieren kann man damit auch ? :cursing:

15

Donnerstag, 16. September 2010, 09:51

Erst einmal vielen Dank für die vielen Antworten. Wie geschrieben ... wollte mal Frust ablasen ...
Die Diskussion mit Forstschritt im Halb-Jahrestakt heisst für mich dann halt wie bei der restliche Ausrüstung (Möbelk, Lampen, ...): "ALT und teuer oder NEU/Modern und saubillig".
Beim Fernseher ist es dann ggf. besser das Neueste für 1000€ (Billig) --> Asiatische Produkt und alle 2 Jahre austauschen (Verkauf bringt dann sicher auch noch 200€) als einen Metz für 4000€ und nach 1o Jahren schon das älteste Modell zu haben.

...und dich für immer über miese Bedienung, mäßige Qualität und schlechten Support ärgern.
Oder eben nicht jeden neuen Firlefanz mitmachen, dafür ein Gerät besitzen mit dem man gern umgeht, das ein super Bild liefert und alles was man tatsächlich zum fernsehen braucht eingebaut hat. :huh:

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Westside (16. September 2010, 21:32), MasterBee (16. September 2010, 17:01), (16. September 2010, 10:56)

MasterBee

Schüler

Beiträge: 165

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 16. September 2010, 17:49

Zitat

...und dich für immer über miese Bedienung, mäßige Qualität und schlechten Support ärgern.
Oder eben nicht jeden neuen Firlefanz mitmachen, dafür ein Gerät besitzen mit dem man gern umgeht, das ein super Bild liefert und alles was man tatsächlich zum fernsehen braucht eingebaut hat. :huh:

Dass man nicht alles mitmachen muss, sehe ich auch so. Oder besser gesagt: Man sollte nicht gleich los rennen, wenn etwas neues auf den Markt kommt. Beim 3D-TV warte ich auch zunächst die Entwicklung der Technik, Geräte und vor allem der Inhalte ab (eigentlich brauche ich 3D nicht). Ein super Bild können durchaus auch die "billigen" Geräte. Die Bedienung ist Geschmackssache. Wenn es nur ums Fernsehen geht und man Einstellungen nur einmal nach dem Kauf tätigen muss, kann man sich sicher auch mit einer schlechteren Bedienung irgendwie arrangieren. Der Service ist ein Argument. Rechtfertigt der aber einen deutlich höheren Preis? Kann ich das, was man tatsächlich zum Fernsehen braucht und der TV eingebaut hat, auch dauerhaft nutzen? Oder muss ich mir irgendwann trotzdem wieder eine hässliche "Kiste" neben den TV stellen.

Bei einem Kühlschrank kann ich auf WLAN und die automatische Nachbestellung der Waren oder die Anzeige des Inhalts in einer App usw. auch dauerhaft verzichten, so lange er die Grundfunktion (Kühlen) erfüllt. Ein TV (egal wie teuer) nützt aber nichts, wenn er durch neue Kopierschutz-, Übertragungs- oder sonstige Verfahren und Gängelungen einfach nichts mehr darstellen kann, da möglicherweise nicht einmal mehr die Grundfunktion (ÖR-TV; von Privatsendern, HD+, Sky und BlueRay rede ich schon gar nicht erst) funktioniert.

Ich will damit Metz, Loewe und Co. nicht schlecht reden. Mein Linus 32 mit PVR ist super! :thumbsup: Man sollte sich halt genau überlegen wie viel man ausgeben will und wo der Mehrwert liegt. Eventuell genügt auch ein Einstiegsgerät von Metz als Alternative zum Asia-Produkt. Unterhaltungselektronik ist für mich schon fast wie PC-Technik: Beim Kauf auch schon wieder veraltet. Dabei will ich doch nur :tv:
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.1) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.2) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

17

Donnerstag, 16. September 2010, 17:59

Der Fehler ist Bedienung auf die erste Installation zu reduzieren. Gerade bei den Geräten mit Festplatte zeigt sich wie wichtig ein durchdachtes Bedienkonzept ist. Viele haben einen Festplattenrecorder rumstehen den sie trotzdem nur selten nutzen da er eben zu kompliziert und umständlich ist. Sobald man einen Loewe oder Metz mit HDD hat ändert sich das jedoch grundlegend und selbst Oma Krause fängt an ihr Seifenoper zu programmieren um zum Kaffeeklatsch gehen zu können.
Ja, es gibt Geräte die können mehr als ein Loewe, weisen eine endlose Featureliste auf, mitunter sogar recht nützliche Sachen. Benutzt wird das von den Kunden trotzdem nicht, weil es zu kompliziert ist.

Ist ja eine alte Geschichte. Entweder alle Nase lang was neues billiges kaufen, an dem man dann eben nur begrenzt Spass hat, was billig aussieht... oder einmal Geld ausgeben, was richtiges kaufen womit man in 5 Jahren vielleicht nicht mehr up to date ist, an dem man aber jeden Tag wieder freude hat. Die Entscheidung muss jeder selbst treffen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Westside (16. September 2010, 21:38)

MasterBee

Schüler

Beiträge: 165

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. September 2010, 18:24

Der Fehler ist Bedienung auf die erste Installation zu reduzieren. Gerade bei den Geräten mit Festplatte zeigt sich wie wichtig ein durchdachtes Bedienkonzept ist. Viele haben einen Festplattenrecorder rumstehen den sie trotzdem nur selten nutzen da er eben zu kompliziert und umständlich ist. Sobald man einen Loewe oder Metz mit HDD hat ändert sich das jedoch grundlegend und selbst Oma Krause fängt an ihr Seifenoper zu programmieren um zum Kaffeeklatsch gehen zu können.
Ja, es gibt Geräte die können mehr als ein Loewe, weisen eine endlose Featureliste auf, mitunter sogar recht nützliche Sachen. Benutzt wird das von den Kunden trotzdem nicht, weil es zu kompliziert ist.

Es ging mir nicht um eine endlose Featureliste, sondern um die Erfüllung der Grundfunktionen (TV). Ein PVR zählt da schon nicht mehr unbedingt mit rein. Wenn man solches Features mitzählt, gebe ich dir recht. Bekommt man so ein Feature überhaupt billig bei den Asiaten?

Ist ja eine alte Geschichte. Entweder alle Nase lang was neues billiges kaufen, an dem man dann eben nur begrenzt Spass hat, was billig aussieht... oder einmal Geld ausgeben, was richtiges kaufen womit man in 5 Jahren vielleicht nicht mehr up to date ist, an dem man aber jeden Tag wieder freude hat. Die Entscheidung muss jeder selbst treffen.

Hier gehts leider nicht nur um "up to date", sondern wieder um gewisse Grundfunktionen. Kannst du mir garantieren, dass ich einen heute gekauften 5000€ in fünf Jahren noch vollständig nutzen kann? Ein gewisser Spaß muss natürlich aus sein.
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.1) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.2) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

19

Donnerstag, 16. September 2010, 18:44

Natürlich kann ich das, warum auch nicht?! Du wirst vielleicht nicht alles nutzen können was mit den dann aktuellen Geräten möglich wäre, aber das was er heute kann wird er in 5 Jahren auch noch können.

Genau das mein ich aber. PVR gibts bei Loewe schon seit Jahren integriert, bei Metz nun auch schon ne Weile. Nun kommen die ersten Asiaten mit USB Recording (aber immernoch nur einem Tuner) und verkaufen das als riesen Neuerung.
Wichtige/nützliche Sachen können unsere Geräte und zwar zuverlässig, welche wahnsinnige Neuerung gab es denn in den weswegen man nun einen 3-4 Jahre alten Loewe unbedingt austauschen müsste?
CI+? Kundenverarsche
NMP? naja, ok. Die Loewe FB bedient immerhin einen angeschlossenen Mac Mini oder Apple TV ;)
LED? pff
FullHD? doppelPff
ach HD Tuner? Hatte Loewe auch vor 4 Jahren schon.

Ich hab ja einen Pioneer. Für den hab ich vor ein paar Jahren auch ordentlich Geld hingelegt, der kann aber garnix. Dennoch bin ich immernoch froh daß ich es getan hab. Ist einfach ein wertiges Gerät daß sich in Bedienung und Bildquali nach wie vor deutlich von dem ganzen China Kram absetzt. Ich freu mich immer wieder an dem Gerät und werde das sich noch wenn andere ihren dritten Sony mit mittelmäßigem Bild und Billigoptik gekauft haben.

MasterBee

Schüler

Beiträge: 165

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

20

Freitag, 17. September 2010, 20:00

Ich gebe dir in deinen Ausführungen größtenteils recht. Nur wenn sich plötzlich etwas an den aktuellen Übertragungswegen ändert, kann man ohne externen Zuspieler sein TV vergessen. Wenn KD nur noch Verschlüsselung mit CI+ unterstützt (ich weiß dagegen kann man zum Glück was machen, siehe oben im Thread :thumbup:), kann man - je nach Nutzerverhalten - auch mit dem internen Tuner und PVR nichts mehr anfangen. Dann ist möglicherweise der Zeitpunkt gekommen, an dem man sich von einem "billigen" Gerät trennen würde. Bei einem "teuren" fällt da die Entscheidung schon viel schwerer oder gar nicht. Der Vorteil von "alles in einem Gerät" mit nur einer FB für alles, einfache Menüführung, etc. ist dann leider dahin ... Dann spielt sich beim offiziellen Weg alles nur noch in der Billig-Box von KD ab.

Wenn ich also in 5 Jahren neue Features nicht nutzen kann, da es sie zum Kaufzeitpunkt noch gar nicht gab, ist das eventuell ärgerlich aber verständlich und verschmerzbar. Wenn ich aber jetzt aktuelle Features in 5 Jahren nicht mehr nutzen kann oder auch darf, ist das :aua: .

Letztlich muss es jeder für sich selbst entscheiden. Wenn bei mir ein Neukauf ansteht, werde ich mich auf dem Markt umsehen und mich in Fachzeitschriften und Foren (hier) informieren. Das Gerät, welches mich am meisten überzeugt, wird dann gekauft. Dabei berücksichtige ich nicht die lange Featureliste (weniger ist manchmal mehr), sondern auch Design, Verarbeitung, Bedienung, Service und Zukunftstauglichkeit. Eventuell kann man den Zeitpunkt auch so wählen, dass man nicht unbedingt im Kampf zweier konkurrierender Standards auf das falsche Pferd setzt bzw. gleich mit etwas aktuellem (z.B. TV mit zusätzlich DVB-C2) einsteigt.

Und ich betone nochmal: Ich habe einen Metz und der ist spitze!!

Da unsere Diskussion sehr OT ist, würde ich sie nun aber gerne an dieser Stelle beenden.
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.1) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.2) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

21

Freitag, 17. September 2010, 20:16

Ach so OT sind wir ja nicht und ist ja nicht so das wir einen gerade laufenden Faden unterbrechen würden. ;)

Was du in Deiner Berechnung vielleicht noch einfließen lassen solltest ist dass man einen 5 Jahren alten Loewe oder Metz immernoch zu einem nennenswerten Preis verkaufen kann, selbst wenn er dann nicht mehr auf dem aktuellsten Stand ist. Das relativiert den Anschaffungspreis ja auch wieder etwas, bzw. reduziert den Preis beim Neukauf mitunter erheblich. Sony, Samsung und Co. kann man dann vielleicht noch einem Bekannten oder Verwandten vermachen und selbst das nur mit viel Glück. ;)

Wenn man es realistisch betrachtet: selbst mit einem alten Loewe ohne HD Tuner fährt man doch noch sehr gut. Das Angebot an echtem HD Programm ist nach wie vor sehr überschaubar.
Wann und ob überhaupt KDG oder andere Kabelanbieter vollständig auf CI+ wechseln steht völlig in den Sternen. Schau dir die Entwicklung bei Sky und NDS an. Das läuft bei denen auch schon 2 Jahre und es ist bis heute kein Problem von denen eine nicht-NDS Karte zu bekommen.
Über neue Übertragungswege müssen wir derzeit wirklich nicht reden. Zu Sachen wie DVB-T2 oder -C gibt es derzeit nichtmal Pläne.

Mir fällt ehrlich kein Grund ein warum man nun dringend einen alten Loewe Flachbild austauschen muss. Klar gibts immer wieder Verlockungen, die wechseln aber eher halbjährlich und so schnell tauscht man dann auch keinen Sony.

MasterBee

Schüler

Beiträge: 165

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

22

Freitag, 17. September 2010, 20:29

Was du in Deiner Berechnung vielleicht noch einfließen lassen solltest ist dass man einen 5 Jahren alten Loewe oder Metz immernoch zu einem nennenswerten Preis verkaufen kann, selbst wenn er dann nicht mehr auf dem aktuellsten Stand ist. Das relativiert den Anschaffungspreis ja auch wieder etwas, bzw. reduziert den Preis beim Neukauf mitunter erheblich. Sony, Samsung und Co. kann man dann vielleicht noch einem Bekannten oder Verwandten vermachen und selbst das nur mit viel Glück. ;)

Da habe ich noch keine Erfahrung mit gemacht. Mag aber durchaus stimmen.

Ich fasse nochmal zusammen:
Teurere Geräte (Metz, Loewe, ...) sorgen durchaus für einen gewissen Comfort, Spaßfaktor und Service, lassen sich in gewissen Grenzen später noch auf-/nachrüsten und erzielen bessere Erlöse beim Weiterverkauf. Alle Probleme der "billigen" können diese aber auch nicht beseitigen. Dafür ist die Technik einfach zu schnelllebig.
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.1) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.2) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

23

Freitag, 17. September 2010, 20:39

Hab den Beitrag noch etwas ausgebaut. ;)

Wenn man es realistisch betrachtet: selbst mit einem alten Loewe ohne HD Tuner fährt man doch noch sehr gut. Das Angebot an echtem HD Programm ist nach wie vor sehr überschaubar.
Wann und ob überhaupt KDG oder andere Kabelanbieter vollständig auf CI+ wechseln steht völlig in den Sternen. Schau dir die Entwicklung bei Sky und NDS an. Das läuft bei denen auch schon 2 Jahre und es ist bis heute kein Problem von denen eine nicht-NDS Karte zu bekommen.
Über neue Übertragungswege müssen wir derzeit wirklich nicht reden. Zu Sachen wie DVB-T2 oder -C gibt es derzeit nichtmal Pläne.

Mir fällt ehrlich kein Grund ein warum man nun dringend einen alten Loewe Flachbild austauschen muss. Klar gibts immer wieder Verlockungen, die wechseln aber eher halbjährlich und so schnell tauscht man dann auch keinen Sony.


Aber es ist natürlich so dass jedem die Entscheidung frei steht. Es gibt ja auch Leute denen der Funktionsumfang eines Loewe nicht reicht, die z.B. zu einer Dreambox oder einem anderen Mediacenter greifen. Anderen ist der Komfort den Aufpreis nicht wert, auch das kann ich nachvollziehen. Zum Glück steht ja jedem frei das zu kaufen was er für richtig hält. :)

MasterBee

Schüler

Beiträge: 165

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 19. September 2010, 11:52

Wie auch in einem anderen Thread jemand geschrieben hatte, würde prinzipiell auch das DVB-C mit teilweise HD der ÖR in Verbindung mit dem analogen Signal der Privaten genügen, wobei dann der ganze Smartcard- und Verschlüsselungs-Müll, bei dem jeder sein eigenes Süppchen kocht und ständig neue Standards (wenn man hier überhaupt von Standard sprechen kann) aus dem Boden sprießen, entfallen würde. Es kommt immer darauf an wie oft und lange man die Angebote nutzt und was man will.
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.1) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.2) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

Counter:

Hits heute: 394 | Hits gestern: 755 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 17 196 044

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz