Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

otnavi

Anfänger

  • »otnavi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. März 2011, 12:05

PVR Aufnahmen auf den PC und Videos vom PC auf den PVR

Hallo,

wenn man PVR Aufnahmen mit einer Größe von mehr als 4GB hat, werden die beim Übertragen auf einen USB-Stick in 2 oder mehr Dateien geteilt.

Wie bekommt man diese Aufnahmen wieder zusammen in eine Datei, um sie z.B. auf dem PC wiederzugeben bzw. zu bearbeiten?

Und wie bekommt man eine Virdeodatei mit mehr als 4GB auf den PVR? Wie muss man diese aufteilen? Auf dem PC (mit NTFS Dateisystem) ist es ja kein Problem Videos mit mehr als 4GB zu erstellen.

VG

Olaf
Metz Linus 37 LED 100 twin Z (mit 250GB PVR + Encoder Modul)

2

Dienstag, 8. März 2011, 14:19

Schau mal in Danis Anleitung rein. Der TS-Doctor setzt auch gesplittete Dateien zusammen, kannst auch mal nach "File Merger" googlen Klick

3

Dienstag, 8. März 2011, 17:55

Wie ist der Stick formatiert ?

Man kann die Größe der Datein beim Formatieren einstellen, ob gesplittet oder nicht und welche Größe.....

Denny Crane

unregistriert

4

Dienstag, 8. März 2011, 18:00

Wie ist der Stick formatiert ?

Man kann die Größe der Datein beim Formatieren einstellen, ob gesplittet oder nicht und welche Größe.....

Zwangsläufig FAT32. Dadurch lässt sich auch nix einstellen. Dateien größer als 2GB werden gesplittet.

5

Dienstag, 8. März 2011, 18:22

Sicher kann man die Größe der Zuordnungsdatein auch bei FAT32 einstellen.

Man kann den Stick sonst auch in NTFS formaten.

otnavi

Anfänger

  • »otnavi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. März 2011, 09:20

Wie ist der Stick formatiert ?

Man kann die Größe der Datein beim Formatieren einstellen, ob gesplittet oder nicht und welche Größe.....

Zwangsläufig FAT32. Dadurch lässt sich auch nix einstellen. Dateien größer als 2GB werden gesplittet.

Hallo,

ich habe es auf jeden Fall schon geschafft eine Video-Datei mit 3,5 GB (ab 2GB soll gesplittet werden?) vom PC auf den Stick zu kopieren und diese dann auf die Metz Festplatte kopiert. Das ging ohne Probleme.

USB Stick (8GB) ist mit FAT 32 formatiert (auf einem Windows XP Rechner). Ich habe gerade noch einmal das Formatieren gestartet. Bei dem Punkt "Größe der Zuordnungseinheiten" ist keine Auswahl möglich, nur die "Standardgröße" steht zur Auswahl.

VG

Olaf
Metz Linus 37 LED 100 twin Z (mit 250GB PVR + Encoder Modul)

7

Mittwoch, 9. März 2011, 19:26

Schon komisch, sollte auch mit XP gehen.
Das Standart bedeutet ja, das sich Windows die Größe selber aussucht.

Die 2 GB Splittung ist ja ein alter Standart, der heute nicht mehr so gilt für FAT32.

Wenns nun klappt, ist ja alles in Butter. 8-)

Denny Crane

unregistriert

8

Donnerstag, 10. März 2011, 01:01

Beim kopieren vom Stick auf die interne Festplatte wird natürlich nicht gesplittet. Dort werden sogar Teile zu einer Datei zusammengefügt.
Die Teilung tritt beim Kopiervorgang von der internen Festplatte auf einen externen Datenträger auf.

9

Donnerstag, 10. März 2011, 17:30

Aha, geht bei XP doch nicht so wie bei Win7, ich nutze XP nur noch selten.

Sonst nimm das zum Formatieren : http://www.chip.de/downloads/HP-USB-Disk…l_23418669.html

Ist besser als das Windows eigene.
»Marder« hat folgende Datei angehängt:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

-Blockmaster- (11. März 2011, 18:29)

otnavi

Anfänger

  • »otnavi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Juli 2011, 07:14

Hallo,

ich bin wieder mal bei dem selben Problem, aber Ursprungs-Frage 2: Wie bekomme ich eine große Datei (11 GB!!!) auf die PVR-Festplatte:

NTFS-formatierte Festplatte; Datei von PC auf externe Festplatte; externe Festplatte wird jedoch nicht vom Metz erkannt; danach Festplatte mit FAT32 formartiert; wird dann vom Metz erkannt, Datei geht aber nicht drauf, da FAT32!!

Hat jemand eine Idee, wie oder ob überhaupt eine NTFS-Festplatte erkannt wird? Oder vielleicht ein Linux-Dateisystem (ext3???)
Alternativ: Wie mit welcher Software kann ich die 11 GB-Datei splitten, damit sie vom Metz erkannt wird?

VG

Olaf
Metz Linus 37 LED 100 twin Z (mit 250GB PVR + Encoder Modul)

sohndesmars

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Juli 2011, 07:36

Hallo otnavi,

ich habe da mal eine schlechte Nachricht: alle die, die dir hier bisher geantwortet haben, sind nicht mehr registriert. Ihr Account ist hier erloschen. Besonders DanielaA (Dani) ist ja die Instanz. Auch sie ist im "Konkurenzforum" anzutreffen. Seit dem ist es hier etwas beschaulicher geworden. :think:
Loewe XELOS A32 100+ mit DENON AVR2105 und Nubert Speaker, Panasonic DMR-EH56, TechniSat HD8s, PS3 slim, Samsung UE40C6200

Counter:

Hits heute: 5 747 | Hits gestern: 9 968 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 15 882 203

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz