Sie sind nicht angemeldet.

Hugoboß

Schüler

Beiträge: 97

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

41

Montag, 23. November 2009, 07:16

Die Prodduktions Nr. ist die 054189
Wenn also noch keine Festplatte in dem Gerät eingebaut war, muß das FS-Modul geändert werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

intensokind (23. November 2009, 19:23)

intensokind

Anfänger

Beiträge: 24

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

42

Montag, 23. November 2009, 19:26

Damit wars das nun mit dem Eigeneinbau - schade! Damit muss ich wohl noch einmal die 470€ runterhandeln!

Rebisabi

Anfänger

Beiträge: 8

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 25. November 2009, 13:13

Rückwand beim Talio 37 FHDTV entfernen?

Hallo Metzies,



ich habe ein kleines Rückwand-Problem. Nach dem Entfernen der 19 Rückwandschrauben und den 2 Befestigungsschrauben für die Wandhalterung kann ich die Rückwand oben nur 5 cm wegdrücken. Unten scheint es irgendwelche Haltenasen zu geben, die ein vollständiges Entfernen behindern. Wie werden diese entriegelt, so dass sich die Rückwand entfernen lässt? Kann der Fernseher hierzu auf dem Standfuß bleiben? Durch das Lösen der Schrauben rutscht er natürlich bis zum Anschlag nach unten.



Vielen Dank für ein paar Tipps - Tschüß Euer Rebisabi

Hugoboß

Schüler

Beiträge: 97

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

44

Mittwoch, 25. November 2009, 13:41

Haltenasen sind mir keine bekannt.
Je nach Modell kommt der Fuß beim öffnen ab.

Würde das Gerät zum öffnen eh hinlegen und dann sollte der Fuß ab, damit er plan aufliegt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Rebisabi (26. November 2009, 19:04)

Rebisabi

Anfänger

Beiträge: 8

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 26. November 2009, 16:40

HDD Struktur

Danke für den Tipp.



Ich hatte 2 Schrauben an der Unterseite übersehen. Nun ist die Rückwand ab und die Festplatte draußen. Nach den Ausbau habe ich diese an den PC angesteckt. Unter Windows -auch mit EXT3-Treiber- kann sie nicht eingelesen werden. Der Paragon Partition Manager (8.5) zeigt die folgende Struktur.

Für weitere Untersuchungen werde ich die Platte über ein extra SATA Kabel extern verlegen. index.php?page=Attachment&attachmentID=373



Tschüß - Euer Rebisabi

Christophamdell

unregistriert

46

Donnerstag, 26. November 2009, 17:41

Hallo,

hast keine Knoppix Cd oder ein installiertes Linux? Versuch mal damit auf die Platte zu kommen oder installier mal den EXT2 Dateisystemtreiber unter Windows, das klappt 1a. Hier gibts den auch für umsonst LadDirWas

Cu

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Rebisabi (26. November 2009, 19:04)

Rebisabi

Anfänger

Beiträge: 8

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 26. November 2009, 18:52

HDD Einbindung

Hallo Christophamdell,

den EXT2 Dateisystemtreiber habe ich installiert, aber da ich in der Datenträgerverwaltung für die Partitionen der Metzfestplatte keine Laufwerksbuchstaben vergeben kann, erscheinen diese auch nicht im Windows-Explorer. Gibt es hierzu unter Windows eventuell eine Möglichkeit? Im angegebenen EXT2 Volume Manager werden 221 GB als RAW Dateiformat ausgewiesen. Kann Linux damit überhaupt etwas anfangen?

Unter Linux habe ich noch nicht gearbeitet, aber irgendwann gibt es ja für vieles ein "Erstes Mal".

Tschüß - Rebisabi

Rebisabi

Anfänger

Beiträge: 8

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

48

Donnerstag, 26. November 2009, 19:53

Teilerfolg HDD-Einbindung

Hallo Metzies,

einen kleinen Teilerfolg habe ich erreicht. Mit dem oben genannten EXT2 Volume Manager konnte ich die beiden Partitionen mit einem Laufwerkbuchstaben versehen. Der Zugriff unter Windows ist jedoch nur auf die EXT2 Partition möglich. Das Wichtigste, die Filmpartition, entzieht sich noch hartnäckig allen Zugriffsversuchen.

Tschüß - Euer Rebisabi

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Astuur (21. Oktober 2010, 19:04), -Blockmaster- (27. November 2009, 10:38)

Rebisabi

Anfänger

Beiträge: 8

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

49

Samstag, 28. November 2009, 10:00

Anmerkung RAW-Format

Wenn bei einer Partition das RAW-Format angezeigt wird, so bedeutet dies, dass der MBR (MasterBootRecord) nicht mehr einwandfrei ist und die Partition somit nicht mehr erkannt wird. Die Angabe darf auf keinen Fall mit dem RAW-Format von Dateien verwechselt werden, hier handelt es sich größtenteils um herstellerspezifische Grafikrohdaten.

Tschüß - Euer Rebisabi

Astuur

Anfänger

Beiträge: 25

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

50

Dienstag, 16. Februar 2010, 08:32

noch keine weiteren Erfahrungen?

Tja, der Thread is ja nun schon ein bisschen ältlich.
Mittlerweile sind 1,5 bis 2 TB Festplatten gängig und nicht mehr allzu teuer.

Das Ext2 oder Ext3 Format hat ja wohl auch keine relevanten Beschränkung bei der möglichen Kapazität der Platte.
Hat denn schon mal jemand eine wirklich große Platte angeschlossen?

Kennt jemand die maximale Stromstärke, die man dem internen HD-Anschluss des Chassis abverlangen darf?

Hat schon mal jemand versucht, eine SATA RAID System anzuschließen (das wohl eher außerhalb des TV und mit eigener Stromversorgung)?
Ich würde mich freuen, wenn einer der experimentierfreudigen User hier ein bisschen Klarheit einbringen könnte ... oder gibts wirklich noch keine Erfahrungen?
Caleo 42 3D Media twin R
Linus 42 FHDTV HDD (nachgerüstet)

-Blockmaster-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 1 063

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

51

Dienstag, 16. Februar 2010, 08:55

Zitat

Kennt jemand die maximale Stromstärke, die man dem internen HD-Anschluss des Chassis abverlangen darf?

Abgesichert ist der 5V SATA Anschluss mit einer 2,5A Sicherung.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

ThinkIng (8. April 2012, 21:04), Astuur (17. Februar 2010, 10:41)

luggi

Anfänger

Beiträge: 20

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 09:21

Hallo,

hat das denn jetzt schon jemand geschafft, eine Externe Festplatte mit den .ts-Filmdateien am PC anzuschließen und unter WindowsXP auszulesen? Bei mir wird, wohl aufgrund der METZ-Formatierung der Festplatte, in WindowsXP die HD als "unformatiert/fehlerhaft" angezeigt und ich komme nicht weiter. Wie ist die genaue Vorgehensweise? Bitte mal kurz STEP-by-STEP beschreiben.

DANKE!

Gruß

:D

Denny Crane

unregistriert

53

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 11:42

Was denn nun? Externe Festplatte oder die interne vom Metz formatierte?
Eine externe Festplatte läßt sich ohne Probleme am PC lesen. Ist ja FAT32.
Die interne kannst du nicht einfach so an deinem PC lesen.

Die Dateien lassen sIch im Dateimanager kopieren, ob von links nach rechts oder anders herum ist egal.

luggi

Anfänger

Beiträge: 20

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 12:07

Hallo,

Danke für Deine Hinweise ;) Sorry, ich meinte eine Externe Festplatte. Irgendwie ist auf meine Externe HDD ein Partitionstabellenfehler reingekommen und deswegen kann ich sie wohl nicht am PC auslesen und deswegen habe ich den "Salat". Ich dachte, daß dieser Fehler durch den METZ gekommen ist, da man dort im Expertenmenü ja Video und Daten der Festplatten nach Prozenten einteilen kann und das habe ich auch einfach mal gemacht, da ich glaubte, daß ich das müßte.

So ganz blicke ich da noch nicht durch, sorry. Was soll das denn überhaupt mit der Video/Daten-Einteilung der Festplatte des METZ? Ob wohl dadurch der Partitionstabellenfehler auf meine Externe Festplatte reingekommen ist?

Gruß

;)

-Blockmaster-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 1 063

Danksagungen: 920

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 12:21

Halt, Stop, noch mal zurück zum Anfang ;)

Du hast eine Festplatte an den INTERNEN SATA Stecker angeschlossen, richtig? Dann verhält sich die Platte auch wie die interne, der Metz weiss ja schliesslich nicht wo die Platte ist.
Daher treffen dann die Aussagen weiter oben im Beitrag zu wo es um die Struktur der internen Platte geht. Und wie dort beschreiben ist, hat die Platte eine Linux Partition und kann ohne weiteres nicht von Windows gelesen werden.

Um zukünftig Verwirrung zu vermeiden, solltest du von der INTERNEN Platte reden, dann weiss jeder was Sache ist :)

luggi

Anfänger

Beiträge: 20

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 12:55

Halt, Stop, noch mal zurück zum Anfang ;)

Du hast eine Festplatte an den INTERNEN SATA Stecker angeschlossen, richtig? Dann verhält sich die Platte auch wie die interne, der Metz weiss ja schliesslich nicht wo die Platte ist.
Daher treffen dann die Aussagen weiter oben im Beitrag zu wo es um die Struktur der internen Platte geht. Und wie dort beschreiben ist, hat die Platte eine Linux Partition und kann ohne weiteres nicht von Windows gelesen werden.

Um zukünftig Verwirrung zu vermeiden, solltest du von der INTERNEN Platte reden, dann weiss jeder was Sache ist :)

Ja genau, danke Blockmaster, ich hatte ja auch schon im Beitrag

PVR selbst nachgerüstet. Sehr zufrieden!

davon berichtet, wie ich die SATA-Festplatte am SATA-Anschluß des HDTV-Moduls angeschlossen hatte, also in dem Sinne "INTERN" (obwohl die Festplatte im Gehäuse natürlich transportabel ist :D ). Bisher war ich auch davon ausgegangen, daß ich an dem USB-Anschluß des HDTV-Moduls bei meinem Metz Talio 32 HDTV 100 Chassis 607 auch gar keine USB-Festplatte anschließen kann, deswegen der aufwendige Einbau des SATA-Kabels im TV und dessen Anschluß am HDTV-Modul.

Deswegen nochmal hier die Frage, ob es schon jemand geschafft hat, die Daten in WindowsXP auszulesen, wenn ja, wie?

DANKE

Gruß ;)

Denny Crane

unregistriert

57

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 20:37

Jetzt versteh ich auch, warum dein Kabel durch den Metallrahmen musste. Du hast also das Kabel nach außen geführt, richtig?

An den USB Anschluß kannst du auch nur eine Festplatte zum Übertragen der Filme von der internen Platte anschließen. D.h. Aufnehmen geht nur auf den internen Anschluß.

Mit einfachen XP Boardmitteln wirst du keinen Zugriff auf die Platte bekommen. Wie Blockmaster schon schrieb, handelt es sich um ein Linux(ähnliches) Format. Es gibt Programme mit denen man unter XP auf ein Linux Dateisystem zugreifen kann, aber ob das mit dem aktuellen Metz Format klappt kann ich dir nicht sagen. Ich glaube aber nicht.

hapag

Forensponsor

Beiträge: 267

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 20:50

Es gibt Programme mit denen man unter XP auf ein Linux Dateisystem zugreifen kann, aber ob das mit dem aktuellen Metz Format klappt kann ich dir nicht sagen. Ich glaube aber nicht.
Bei Loewe lässt sich die externe Festplatte (MovieVision) mit Ext2Fsd unter Windows auslesen. Ist vielleicht einen Versuch wert.
Art 37 SL Full-HD+ 100 DR+ CI+, Audiovision, Viewvision, Subwoofer I Sound, Quadral Aluma 5000 Front/Rear LS, MV DR+
L 2715, Boot 4.1.0,TV 9.19.0, DVB 9.23.0, DR 4.1.0A0, DVBi5; Alphacrypt (3.19) mit UM02 (inkl. Sky)
Xelos 32 SL
L 2715, Boot 4.1.0,TV 9.18.0, DVB 9.19.0, DR 4.1.0A0, DVBi5

luggi

Anfänger

Beiträge: 20

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 22:52

Richtig, Danny Crane :)

Ja, ich habe da jetzt mal weiter geforscht. Zunächst habe ich die Festplatte neu formatiert nach Linux Ext3. Aber um Festplattenaufnahmen mit dem METZ zu machen, kommt man über die METZ-Partitionierung im Punkt "Archiv löschen" (Experteneinstellung) einfach nicht herum. Und dann wird aus dem Linus Ext3 das Filesystem "RAW", das einfach nicht in Windows lesbar ist. So werde ich jetzt von Windows aufgefordert, die Festplatte zu formatieren, wenn ich versuche, auf sie durch Doppelklick im Explorer zuzugreifen, nachdem ich der Festplatte mit Ext2Fsd einen Laufwerkbuchstaben erteilte. Da helfen dann wohl vermutlich auch keine Linux-Dateisystemprogramme in Windows weiter, kann man einfach nichts machen.

Gruß

8-)

Beiträge: 4

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 28. Oktober 2012, 18:54

*Push*

So jetzt kram ich diesen alten Thread mal wieder aus.

Habe in meinem Metz Taros 37" 612 Chassis auch schon versucht
eine ältere Metz 250 GB HDD ( Rahmen für Chassis 607 gebaut ) anzuschliessen.
Leider kann ich auf die Platte nicht zugreifen. Auch ein neu flashen des Gerätes
und der damit verbundenen neuformatierung wird nicht vollständig durchgeführt,
sodass ich keinen Mediaplayer habe. Stecke ich die Platte aus, ist der MEdiaplayer
über USB Stick intern wieder da.
Jetzt die Frage zur Formatierung der HDD:
Irgendwo hier im Forum war mal ein Screenshot eines Partitionierprogrammes.
Habe nach dieser Vorlage am Ende der HDD eine 10GB Partition mit EXT2 angelegt
und formatiert. In der mitte knapp 2GB Platz ungenutzt gelassen und den Rest ca. 221GB
als primäre Partition ohne Format angelegt. Das Teil wird aber immernoch nicht erkannt. ( auch im Servicemenue nicht )
Komisch nur dass nach dem Ausbau der HDD auf der EXT2 Partition ca. 300 MB Daten sein sollen....

Wer weiß genau, in welchem Stil die HDD partitioniert sein muss
und welche Partition mus Aktiv sein etc...

Danke im Voraus.
Pizzakurier

PS: Vielleicht kann ja jemand mal seine Platte funktionsfähig ausbauen und komplett analysieren.
- Filesysteme und Grösse der Partitionen
- Welche Partition ist Aktiv bzw sind es Primäre oder logische
- Dateien in der 10GB Partition ? ( ausser Ordner Lost+found)
Metz Taros 37" 612er Chassis :gk:
Metz Linea 26" 611er Chassis LED Media :tv:

Counter:

Hits heute: 1 248 | Hits gestern: 5 306 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 14 889 783

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz