Sie sind nicht angemeldet.

Lefty

Anfänger

  • »Lefty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. November 2009, 13:01

Aufnahmen nicht vollständig !!

Ich habe das Phänomen das Aufnahen nicht vollständig sind, kurz vor dem Ende des aufgenommenen Films ist daddeldu :cursing: Konflikte werden mir nicht angezeigt. Ich habe allerding VPS bei Aufnahmen immer abgeschaltet weil ich der meinung war das ist nicht mehr nötig. Ich wähle die Aufnahmen immer aus dem EPG, das erschien mir am einfachsten.

Hat jemand einen Tip für mich? Ich habe den Metz Sirius.

Hugoboß

Schüler

Beiträge: 97

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. November 2009, 13:09

VPS sollte man einschalten, oder die Start und Stopp-Zeit um 2 Min verändern.
Hierzu kannst du auch im Menue unter Timer-Aufnahmesteuerung eine Vor- bzw. Nachlaufzeit einstellen.

Matthias

Anfänger

Beiträge: 19

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. November 2009, 16:18

Welche Sender nutzen das VPS-Signal überhaupt noch?

4

Montag, 9. November 2009, 10:52

Welche Sender nutzen das VPS-Signal überhaupt noch?

Klick mich

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. November 2009, 12:33

kurz vor dem Ende des aufgenommenen Films ist daddeldu

Und was ist vor dem eigentlichen Film? Noch Reste vom Vorprogramm?
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

Lefty

Anfänger

  • »Lefty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

  • Nachricht senden

6

Montag, 9. November 2009, 15:17

Und was ist vor dem eigentlichen Film? Noch Reste vom Vorprogramm?


Ja genau, die Aufnahme ist zu früh gestartet und hat zu früh gestoppt. :thumbdown: Bei zwei vorher aufgemommenen Filmen wird mit einem Scherensymbol im PVR darauf hingewiesen, das die Filme nicht vollständig sind, was aber nicht der Fall ist. Ein anderer Film den ich am selben Tag aber um eine andere Uhrzeit aufgenommen habe war komplett. ?(
Vielleicht ist es sinnvoller aus dem Videotext heraus die Aufnahmen zu wählen.

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 10. November 2009, 09:22

Das Einstellen der Vor- und Nachlaufzeit sollte reichen.
Ich hab als Vorlaufzeit 2 Minuten (Filme fangen selten zu früh an) und als Nachlaufzeit 5 Minuten (als Zeitpuffer könnte man auch 10 Minuten nehmen) eingestellt. Sollte eigentlich in den meisten Fällen reichen. Ausnahmen bei aktuell reingeschobenen Sendungen.
Bei den ÖR nehme ich sowieso immer mit autom. Zeitsteuerung auf (ähnlich dem VPS-Signal). Gab noch nie Probleme.
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

MasterBee

Schüler

Beiträge: 165

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 10. November 2009, 18:09

Wenn man die Aufnahme kurz vor dem Start des Film bzw. am gleichen Tag programmiert, ist es manchmal schon sinnvoll mal in den Videotext zu (i.d.R. bei allen Sendern ab Seite 300) schauen, weil hier die Zeiten dann meist genauer angegeben werden als im EPG oder gar in Programmzeitschriften. EPG-Daten werden ja nicht ständig aktuell empfangen, sondern nur z.B. nachts aktualisiert.

Eine Vorlaufzeit von 2 Minuten und eine Nachlaufzeit von ca. 10 Minuten verwende ich bei den Privatsendern ebenfalls. Bei den ÖR sollte man aber gerade bei Programmverschiebungen mal auf die Angaben im VT achten. Hier werden teilweise zwei Zeiten (Startzeit und VPS-Zeit) angegeben, die sich unterscheiden. Die Folge ist, dass die Sendung schon läuft, die Aufnahme aber noch nicht startet, da das Aufnahmegerät noch auf das VPS-Signal wartet.

@Maulwurf:
Was ist autom. Zeitsteuerung? In den Aufnahmegeräten kann man ja meist nur VPS bzw. teilweise noch in Verbindung mit PDC wählen.
Metz Caleo 37 Media twin R (Chassis 610H, FW V6.1) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light
Metz Axio pro 26 LED Media Z - 500 GB PVR - CTS Twin-Tuner (Chassis 610M, FW V6.2) - KDG mit D02 im AlphaCrypt Light

9

Dienstag, 10. November 2009, 18:36



@Maulwurf:
Was ist autom. Zeitsteuerung? In den Aufnahmegeräten kann man ja meist nur VPS bzw. teilweise noch in Verbindung mit PDC wählen.

Einfach ausgedrückt die digitale Version von VPS. Die Loewe Geräte können das schon ne Weile und von den meisten ÖR Sendern wirds unterstützt.

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. November 2009, 08:01

Ich hätte es nicht besser sagen können... ;)
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

Counter:

Hits heute: 2 021 | Hits gestern: 9 880 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 16 365 869

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz