Sie sind nicht angemeldet.

Schnoesel

Anfänger

  • »Schnoesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. Juni 2011, 14:37

ArtSL LipSync

Hallo,

ich betreibe meinen Blu Ray Player mit einem Opt. ausgang an meinen
Receiver, da er noch keinen HDMI Eingang hat.Ich habe festgestellt das
die LipSync nicht mit meinem Art übereinstimmt.Ich möchte mir jetzt
gerne einen neuen Receiver von Onkyo kaufen.Könnt ihr mir diesen
Receiver für meinen Art empfehlen oder sollte ich einen anderen
nehmen.Da ich keine Ahnung von dieser Materie habe, kann mir bestimmt
einer sagen, ob sich das BluRay Bild eigentlich verschlächtert, wenn ich
das Signal über den HDMI anschluß an meinen Art durschleifen lasse.?
Loewe Art 42 SL vollaustattung

Compose_Freak

SUPER MODERATOR

Beiträge: 470

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. Juni 2011, 19:03

Verschlechtern sicherlich nicht. Kommt auf den AV Receiver drauf an. Mit Onkyo bin ich nicht mehr ganz im Thema. Wir vertreiben Yamaha, Denon, Harman Kardon ,NAD und Linn.
Eine einstiegsklasse würde ich nicht bevorzugen. Eher dann schon die 1000€ Klasse .Die haben ein vernünftiges Upscaling was die HDMI Geschichte betrifft.
Lasse mich aber gerne von meinen Händlerkollegen eines besseren belehren , wenn ich mich da irre, dass es auch schon in der günstigen Klasse was gibt.

Wichtig finde ich auch, dass du wie schon beschrieben die Lippsync einstellen kannst, was ja mit dem internen DVB Tuner des Loewe möglich ist.
Aber auch der AV Receiver muss es können.
Und das glaube ich können erst die AV Receiver ab ca. 800-1000€
Panasonic TX-P 46 GW10 - Technisat Digit ISIO S- MacBook Pro 13 Zoll - iPad 2 64 GB 3G - iPhone 4 -Panasonic DMP-BD 35 - Harman Kardon AVR 435- KEF Q Serie - Apple TV (neue Version) - Loewe AIRSPEAKER BLACK

Schnoesel

Anfänger

  • »Schnoesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. Juni 2011, 15:50

Der Onkyo ( TX‑NR609 ) der mich interresiert, soll man bis 800ms einstellen können, das wird wohl schicken für den Loewe.
Loewe Art 42 SL vollaustattung

Schnoesel

Anfänger

  • »Schnoesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Samstag, 18. Juni 2011, 22:51

So jetzt habe ich fast schon alle Hersteller eines AV Receivers ausprobiert, bei allen das gleiche .Ich bekomme das Signal ( Bild und Ton ) nicht syncron, obwohl ich die Receiver auf 250ms stehen habe.Auch ist mir aufgefallen, wenn ich die Lautstärke am Receiver veränder wird auch die Anzeige der Lautstärke am Art verändert.Wenn ich dann auf ein anderen Sender Umschalte ist erst mal kein Ton da, bis ich den AV Receiver ausschalte.Und dann habe ich auch eine sehr erhöhte Lautstärke am Art.So viel Probleme wie ich mit dem Art habe kommt bei mir nie wieder ein Loewe ins Haus.

mfg
Loewe Art 42 SL vollaustattung

EXILIM

Fortgeschrittener

Beiträge: 383

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 19. Juni 2011, 07:00

[/quote]So viel Probleme wie ich mit dem Art habe kommt bei mir nie wieder ein Loewe ins Haus.[/quote]

Die SL Chassis sind die schlechtesten Chassis was Loewe die letzten Jahre auf dem Markt gebracht hat.
Hier wurde Technisch auf "billigst"getrimmt. Deshalb auch die sehr miserable Bildqualität im Vergleich zu der billigen Konkurrenz aus dem fernen Osten
Man kann nur hoffen das sich das schleunigst wieder ändert. Es könnte aber bereits jetzt schon zu spät sein laut einiger Insider und Händler
Schad um Franken, Schade für Deutschland

sohndesmars

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Juni 2011, 11:27

So viel Probleme wie ich mit dem Art habe kommt bei mir nie wieder ein Loewe ins Haus.


Die SL Chassis sind die schlechtesten Chassis was Loewe die letzten Jahre auf dem Markt gebracht hat.
Hier wurde Technisch auf "billigst"getrimmt. Deshalb auch die sehr miserable Bildqualität im Vergleich zu der billigen Konkurrenz aus dem fernen Osten
Man kann nur hoffen das sich das schleunigst wieder ändert. Es könnte aber bereits jetzt schon zu spät sein laut einiger Insider und Händler
Schad um Franken, Schade für Deutschland



Soviel Falschinformation auf einem Haufen habe ich bisher nur im Digitalfernsehenforum und HIFI-Forum gelesen. Als wenn die Lautstärkeänderungen und LibSync-Problem auf LOEWE beschränkt wären. Mit einem SAMSUNG oder Sony wären die Probleme schlimmer (ich weiß wovon ich spreche, seht mal in meine Geräteliset unten). Und dann vergleicht mal direkt nebeneinander stehende Asiaten Geräte der gehobenen Klasse mit einem ART SL. Wer da wohl bei optimierter Einstellung den besseren Ton und das bessere Bild hat?

Irgendwie verkommt dieses Forum zu einem Anti-LOEWE-Forum. Zeit das CHEF mal einschreitet.

Demnächst werden hier noch Dreamboxkombinationen mit Medion-LCDs beweworben (das Grauen, brrrrrrr..... :wah: :rauf: )
Loewe XELOS A32 100+ mit DENON AVR2105 und Nubert Speaker, Panasonic DMR-EH56, TechniSat HD8s, PS3 slim, Samsung UE40C6200

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Compose_Freak (19. Juni 2011, 11:35)

7

Sonntag, 19. Juni 2011, 11:37

Zitat

So jetzt habe ich fast schon alle Hersteller eines AV Receivers ausprobiert, bei allen das gleiche .Ich bekomme das Signal ( Bild und Ton ) nicht syncron, obwohl ich die Receiver auf 250ms stehen habe.Auch ist mir aufgefallen, wenn ich die Lautstärke am Receiver veränder wird auch die Anzeige der Lautstärke am Art verändert.Wenn ich dann auf ein anderen Sender Umschalte ist erst mal kein Ton da, bis ich den AV Receiver ausschalte.Und dann habe ich auch eine sehr erhöhte Lautstärke am Art.So viel Probleme wie ich mit dem Art habe kommt bei mir nie wieder ein Loewe ins Haus.
Manchmal sitzt das Problem aber auch vor dem TV. Wenn Geräte per HDMI verbunden sind und zudem CEC aktiviert ist, dann wirken sich Einstellungen oft genug zwangsläufig auf das angeschlossene Gerät mit aus. Ist ja zudem in den meisten Fällen ebenso gewollt. Das Du keinen Ton bekommst, wenn Du von BR auf ein TV-Programm umschaltest, ist doch klar. Woher soll der AVR denn wissen, dass Du das getan hast? Soviele Probleme, wie der Art mit Dir hat, kommst Du ihm bestimmt nicht wieder ins Haus :D

Den Rest hat sohndesmars schon korrekt angemerkt. Klar - der Loewe ist Schuld. BluRay und AVR können nix dafür. Und der Typ vor dem Gerät schon gar nicht.

Exilims Kommentar muss man eigentlich nicht kommentieren. Einfach Billigkonkurrenz aus dem Osten kaufen und schon passt es wieder mit der (Bild-)Qualität :thumbup:
Was für ein Statement.

Compose_Freak

SUPER MODERATOR

Beiträge: 470

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Juni 2011, 11:40

Sehe ich genau so wie Du Sohndesmars!!

Die Asia Konkurrenz ist da schlechter.
Loewe kocht auch nur mit Wasser! Da können ab und an auch mal Probleme auftreten.

Jeder darf seine Meinung haben. Aber ich finde es schade hier im Forum Loewe schlecht zu machen.

Also nichts für ungut!!

Gruß, CF
Panasonic TX-P 46 GW10 - Technisat Digit ISIO S- MacBook Pro 13 Zoll - iPad 2 64 GB 3G - iPhone 4 -Panasonic DMP-BD 35 - Harman Kardon AVR 435- KEF Q Serie - Apple TV (neue Version) - Loewe AIRSPEAKER BLACK

9

Sonntag, 19. Juni 2011, 11:48

Loewe kocht auch nur mit Wasser! Da können ab und an auch mal Probleme auftreten.
Ich kann hier anderseits aber auch kein tatsächliches Loewe-Problem erkennen 8|

Bild und Ton kommen vom BR beziehungsweise per HDMI vom AVR.
Beim Anschluss des BRs an den AVR ist der Loewe zudem aus dem Tonmanagement komplett ´raus.

So ganz klar wird die Verkabelung allerdings auch nicht.

sohndesmars

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Juni 2011, 11:56

Ich stelle fest, wenn ich mich besonders echauffiere übersehe ich gehäuft Rechtschreibfehler, tut mir leid.

Aber nochmal zum Thema: Exilim ist halt ein Provokateur. Aber eigene Fehler gleich dazu zu benutzen unwahre Behauptungen aufzustellen und das auch noch hier zu puplizieren ohne dann weiter darauf einzugehen finde ich schon frech und ignorant. Aber nun kann man auch alle weiteren Beiträge dieser Forenmitglieder besser einschätzen. Erstmal wieder abkühlen..... 8-)
Loewe XELOS A32 100+ mit DENON AVR2105 und Nubert Speaker, Panasonic DMR-EH56, TechniSat HD8s, PS3 slim, Samsung UE40C6200

sohndesmars

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Juni 2011, 12:40

Trotzdem möchte ich nochmal auf den urspünglichen Inhalt der Themeneröffnung eingehen, auch wenn schnoesel noffenbar nicht wirklich an einer Lösung gelegen ist. Es lesen sicher noch andere mit ähnlichen Problemen mit.

Einen Bluray-Player schließt man sinnvoller Weise direkt per HDMI an das Fernsehgerät an. Die LipSync-Differenz kann man dann speziell für diesen HDMI-Eingang am Loewe einstellen. 100msec reichen oft nicht, deshalb sollte man diverse "Bildverbesserungen", die das Bild zeitlich verzögern abschalten. Diese Bildverbesserer sollten bei Blurays ja kaum notwendig sein. Für meine PS3 ist es sogar zwingend notwendig, den Spielemodus zu nutzen, bei dem alle Bildverbesserer deaktiviert werden. Sonst gibt es auch Verzögerungen der Spielesteuerung.

Mein Sony BDP-S470 Blurayplayer hat sogar eine eigene Lipsync-Einstellmöglichkeit, was ich für am Besten halte, weil die Lipsync-Einstellungen an den Surroundreceivern ja oft global wirken, d.h. für alle Quellen gleich, der Lipsync-Fehler aber quellenabhängig ist.

Bei meinem SAMSUNG-Gerät ist aber die Nutzung des "Motion plus" angeraten, weil das Bild sonst ruckelt. Das gilt für fast alle Asiatengeräte mit mehr als 50Hz, die ich bisher nutzte. Das bedeutet technisch natürlich eine Bildzwischenspeicherung, die leider zu einer Verzögerung der Bildaufbereitung führt. Sollte der Ton nun aber vom Player an einen Receiver gehen, so wird die Fernsehgerätetonverzögerung "ausgehebelt" und es kommt zu Lipsync-Fehlern. Der unterirdisch schlechte Ton meines nicht gerde billigen Samsung macht aber die Nutzung eines Receivers zwingend nötig. Das gilt für meinen LOEWE nicht. Da reicht die Tonqualität für "normale" Filme völlig aus.

Ich kann beim LOEWE beim besten Willen keinen diesbezüglichen Fehler finden, den alle anderen Geräte nicht mindestens genau so schlimm hätten. Und da ich als Servicetechniker mit ungelogen tausenden Geräten zu tun habe, glaube ich doch den besseren Überblick als Amateure zu haben. :lb:

Aber es gibt die ultimative Lösung für guten Ton: kauft doch ein komplettes B&O-System. Einen besseren Fernsehton als bei einem BeoVision mit Surroundausstattung mit BeoLab 2, Beolab 5 bzw Beolab 9 dann erübrigt sich der Sub BeoLab 2) und Beolab 3 (für Hinten) hatte ich noch nie gehört. :thumbup:
Loewe XELOS A32 100+ mit DENON AVR2105 und Nubert Speaker, Panasonic DMR-EH56, TechniSat HD8s, PS3 slim, Samsung UE40C6200

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Compose_Freak (19. Juni 2011, 17:06)

Compose_Freak

SUPER MODERATOR

Beiträge: 470

Danksagungen: 177

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Juni 2011, 17:11

Danke für die ausführliche Antwort :thumbsup:

Sehe ich genau so! Loewe ist und bleibt einfach ein tolles Produkt!! :pray:
Panasonic TX-P 46 GW10 - Technisat Digit ISIO S- MacBook Pro 13 Zoll - iPad 2 64 GB 3G - iPhone 4 -Panasonic DMP-BD 35 - Harman Kardon AVR 435- KEF Q Serie - Apple TV (neue Version) - Loewe AIRSPEAKER BLACK

Counter:

Hits heute: 7 311 | Hits gestern: 12 612 | Hits Tagesrekord: 23 918 | Hits gesamt: 6 253 502

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz