Sie sind nicht angemeldet.

  • »Marairder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. Mai 2018, 06:55

Notebook abgeraucht

Guten Morgen ihr lieben Leute im Forum.
Ich habe es gestern abends tatsächlich geschafft. Ich habe mein Notebook abrauchen lassen. Ich hatte ein Programm laufen, das wohl etwas zu viel war. Jedenfalls höre ich nur ein kurzes zischen und dann einen schwarzen Bildschirm. Habe dann das Notebook nach Anleitung aufgemacht und gesehen das es einige Platinen durchgebrannt hat. Ziemlich ungünstiger Zeitpunkt. Habe gerade mal 500€ auf der hohen Kante und muss dringend im Besitz eines eigenen Notebooks sein für die Arbeit. Muss nur das Internet und Office beherrschen können. Das reicht schon und das alles eben flüssig. Wisst ihr, wo ich auf der schnelle da was passendes herbekommen kann?

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. Mai 2018, 11:50

Das ist wirklich bitter. Warum brauchst du eigentlich dringend ein privates für die Arbeit? Ich meine, du kannst bestimmt vom Unternehmen, für geschäftliche Belange bestimmt auch das Geschäftsnotebook ausleihen, oder? Wenn es für privates ist, dann hast du eben Pech gehabt. Dann musst du entweder wo leihen oder in den sauren Apfel beißen und einen kaufen. Muss ja nicht der teuerste sein. Für deine Belange reicht ja wirklich ein 0815-Ding. Hauptsache eine SSD ist drauf, damit es flott geht. Rest ist an sich ja auch mit billigen Teilen möglich. Könntest dir auch die Teile selbst zusammenbauen. Was ganz billiges nehmen und SSD reinbauen.

Beiträge: 6

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. Mai 2018, 14:16

Das ist natürlich richtig bitter, das dein Computer so ungünstig kaputt gegangen ist. Vielleicht kannst du ja einiges noch retten? So wie die SSD oder HDD, je nach dem was verbaut ist. Ich würde dir raten, schaue dich in einem shop um, um gebrauchten Computer kaufen zu können. Am besten mit Garantie. Die sind vom Preis meist sehr günstig, haben aber noch immer eine top Leistung. Sind eben nur gebracht. Garantie gibt es vom Händler auch immer. Ich würde dir da eine von Lenovo raten. Aber das ist Geschmackssache. Damit kannst du auch richtig sparen. Also mit den Gebrauchten. Für 500 Euro findest du bestimmt was, was sogar schneller sein dürfte, als dein alter. Wenn es nicht sehr neu war.

  • »Marairder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 9. Mai 2018, 06:02

Ja, es ist für private Belange. Kann also nicht das Dienstnotebook deswegen ausleihen. Es handelt sich bei dem Projekt um mehrere Sachen. Einmal eine Ausarbeitung, dann um eine Geschichte, an der ich schreibe und Hochzeitsvorbereitungen für einen Freund. SSD ist gesichert. Weiß nur nicht, ob alle Daten gerettet werden konnten. Aber danke für die Idee mit den gebrauchten Notebooks. Vor allem der Link sieht echt gut aus. Habe total vergessen, das bereits ein Notebook mit einem Alter von 1 Jahr deutlich billiger ist. Aber genauso gut die Arbeit machen kann. Da lohnt sich eben der schnelle technische Verfall der heutigen Zeit. Echte Sparfüchse können sich was richtig schön abstauben.

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. Mai 2018, 06:22

Da hast du ja einiges vor. Denke die Ausarbeitung und die Hochzeitsvorbereitungen werden wohl das dringendste sein. Ich würde dir da auch empfehlen einfach was gebrauchtes zu kaufen. Richtige Highendteile lohnen sich meist nur vor Weihnachten. Wenn die Rabattschlachten beginnen. Noch ein Tipp, vernachlässige erstmal die Grafikkarten. Die waren ja die ganze Zeit sehr teuer, kennen aber momentan nur eine Richtung und die geht nach unten. Die ganzen Miner schwenken um oder haben aufgehört, deswegen ist die Nachfrage nach sehr guten Grafikkarten eingebrochen. Werde mir persönlich auch zu Weihnachten eine neue kaufen. Dann habe ich endlich wieder Power auf meinem alten.

Counter:

Hits heute: 27 671 | Hits gestern: 37 101 | Hits Tagesrekord: 37 101 | Hits gesamt: 11 110 008

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz