Sie sind nicht angemeldet.

Loewenbändiger

unregistriert

1

Samstag, 9. Januar 2010, 10:54

Gutes Bild leicht gemacht - Einen Loewe optimal einstellen

Lass den TV ca. 15 min. "warmlaufen", LCD TVs
brauchen ein paar Minuten um ihre volle Helligkeit zu erreichen.
Schalte dann ALLE Bildver(schlimm)besserer, bei Loewe

Image+
DMM
DNC


genannt aus.
Setz die Schärfe und die Farbe auf 0

Entscheide dich für eine Farbtemperatur

Die Farbtemperatur bestimmt den Grundton, ist vergleichbar mit dem Weißabgleich bei Digicams


Intensiv
ist etwas bläulich, kühl.

normal wohl bei den
meisten der richtige, daher Loewes Abstimmung ab Werk.

soft
geht ins rötliche und ist der 6500 Kelvin Referenzabstimmung für DVDs am nächsten, mir und meinem TV aber zu rot :cursing: :D


Als nächstes stellst du die Helligkeit so ein das schwarz grade noch schwarz aber nicht grau ist, meist 9-11

Dann setzt du den Kontrast so ein das Weiß schön hell ist aber nicht überstrahlt oder grell ist, so 10-17.


Hell + Kontrast beeinflussen sich gegenseitig und man muss ein bischen spielen.


Ausgangspunkt für ein gutes Bild ist ein schön durchzeichnetes, farbneutrales Schwarz-Weiß Bild mit vielen Details im dunklen grau.


Dann die Schärfe so hoch stellen das Konturen scharf sind aber kein flirren oder Aura um spez. bewegte Objekte erscheinen, max 2-3.

Als nächstes stellst du die Farbe so hoch das Haut/Himmel/Gras voll aber nicht quietschig ist, so 8-11 je nach Geschmack am besten Talkshows in den 3. / Tagesschau oä. sind gut dafür.


Als letztes kommen die Bildver(schlimm)besserer.


DNC
braucht man bei halbwegs gutem Empfang gar nicht und macht das Bild etwas pampig da es gefiltert wird, lass es aus.

DMM
sorgt für flüssigere Bilder in der Bewegung, hat aber durch die Zwischenbilderrechnung den Effekt das Konturen manchmal flirren (Aura), spez wenn die Schärfe zu hoch gestellt ist und die Sendung einen "Videolook" bekommt, mag nicht jeder, musst du ausprobieren ob es dir gefällt.

Mit image+
solltest du aufhören.

Den Demomode kannst du dir schenken, stell es abwechselt an und aus.

Aus = alles ist natürlicher, weicher

An = alles wird nachgeschärft, nachgeschwärzt, nachgehellt, es gehen Details im Dunklen verloren, Bild wird aber kontrastreicher + schärfer, wirkt etwas künstlich, errechnet eben.

Loewe ist von seinem Image + so überzeugt das sich I+ nach Strom aus/an immer wieder selbst einschaltet, auch wenn es im Bildmenu abgeschaltet wurde. :teach:


Nervig aber im Servicemenu abschaltbar unter Byte 8 / Bit 6 auf 1 stellen.


Zu guter letzt solltest du wissen das diese Bildwerte ab Chassis 27xx N I C H T global wirken, dh. der TV merkt sich unterschiedliche Bildwerte für:


Analog TV + Scart
DVB TV
HD TV +
HDMI
Comp In, YUV
VGA
USB-Photoviewer



Also zB wenn du analog TV Farbe 9 und Hell 10 hast kannst du trotzdem DVB TV Farbe 11 und Hell 11 haben oder Kontrast 12 für Pal TV und 18 für HDTV oder PS3 ohne jedesmal umstellen zu müssen.

Bis Chassis 2650 gelten diese Einstellungen global für alle Quellen & Buchsen.


Also 27xx user nacheinander:

Live TV sehen und einstellen ( Analog, DVB, HDTV ),
DVD sehen und einstellen,
Alle Quellen die du sonst noch angeschl. hast einschalten und einstellen.


Was hab ich für ein Chassis?


Fernbedienung Infotaste, auf Austatung des TV gehen, Ok drücken, die Zahl hinter Chassis ist relevant


SONDERFALL AUTODIMMUNG


Ebenfalls bedenken solltest du das bei abgeschalteter Auto-Dimmung das Bild immer gleich ist, also wenn du es abends einstellst kann es bei Sonnenschein etwas flau wirken und wenn du es bei Tageslicht einstellst, kann es abends etwas zu überstrahlt wirken oder schwarz wird grau.


Bei ein/ausgeschalteter Dimmung und Umgebungshelligkeit sind meist komplett andere Werte nötig.

Je nach TV und Ohren des Users neigt die Dimmung zum sirren wie ein Lampen-Dimmer.

Da aber die meisten Loewe Besitzer für Ihr Geld arbeiten gehen müssen , sind die meisten Werte wohl für den abendlichen TV Betrieb einzustellen....


Um ein bischen "spielen & testen" kommt man nicht herum, die perfekten Werte sind je nach Empfinden bei jedem etwas anders...

Links für Testbilder sind hier gerne willkommen, garantieren aber nicht zwangsläufig das beste Bild bei Filmen und sind bei den Werten natürlich vom verwendeten Zuspieler, der benutzten Buchse und der Ausgabeauflösung bei dem einen so und beim anderen anders....



Viel Spaß beim einstellen. :shock:

:thumbsup: :thumbsup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pretch« (23. April 2011, 04:15)


Es haben sich bereits 20 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

indi32 (14. Oktober 2011, 21:51), schmitt.ayl (16. März 2011, 21:33), Irmler (16. März 2011, 15:00), 518iT (22. Januar 2011, 15:50), ottl (17. Januar 2011, 13:03), Fernsehdoktor53 (9. Januar 2011, 16:05), mumu2001 (9. November 2010, 21:19), Startup2010 (2. Oktober 2010, 09:41), bg1 (10. September 2010, 15:02), DerPeer (19. Mai 2010, 13:18), floling (26. März 2010, 20:06), minka42 (5. März 2010, 07:55), Sven HH (4. März 2010, 20:56), loewefan (4. März 2010, 18:26), schoniede (15. Februar 2010, 12:18), ULI (10. Februar 2010, 12:03), (10. Januar 2010, 03:05), (9. Januar 2010, 12:09), -Eagle- (9. Januar 2010, 11:31), (9. Januar 2010, 11:00)

Irmler

Schüler

Beiträge: 73

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 16. März 2011, 14:59

Hallo Loewenbändiger,

bin gerade auf diesen interessanten Artikel von Dir gestoßen.

Da ich mir soeben einen Art40 LED gekauft habe, frage ich mich, ob diese Einstellungen auch für einen LED-Fernseher empfehlenswert sind, oder man diesen Artikel mal updaten sollte?

Danke & Gruß,
Uwe
Loewe Art 40 3D DR+
(SL151, SW 8.37.1)
Panasonic DMP-BDT111
(KDG Privat HD)

Loewengrube

unregistriert

3

Mittwoch, 16. März 2011, 15:33

Was sollte die Hintergrundbeleuchtung selber an dem Vorgehen ändern?



Edit: Pretch war schneller ;)

sohndesmars

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 16. März 2011, 20:04

Nun ja, zum Einen sind die Bildverbesserer mittlerweile dank besserer Prozessoren deutlich besser geworden. Man muss sie nicht unbedingt abschalten. Und die Hintergrundbeleuchtungsregelung macht nun keine Geräusche mehr und sorgt nach längerer Nutzung nicht mehr für ungleichmäßige Ausleuchtung. Ich würde sie nicht missen wollen.

Ansonsten immer noch eine sinnvolle Vorgehensweise. :thumbup:
Loewe XELOS A32 100+ mit DENON AVR2105 und Nubert Speaker, Panasonic DMR-EH56, TechniSat HD8s, PS3 slim, Samsung UE40C6200

Counter:

Hits heute: 7 166 | Hits gestern: 18 882 | Hits Tagesrekord: 37 101 | Hits gesamt: 11 200 277

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz