Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DanielaE

EXPERTIN

  • »DanielaE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

1

Freitag, 1. Mai 2009, 07:27

Natürliche Bildschärfe einstellen

Wer über Satellit empfängt, der ist sicher schon auf diese beiden HD-Sender gestoßen: Astra HD Showcase (sendet in 1080i) als auch EinsFestival HD (720p). Beide senden zur Zeit Material, das die gesamte Pracht von HD offenbart.

Was gerade dort leider schnell auffällt, ist folgendes: Loewe liefert die Fernseher mit Werkseinstellungen aus, die ohne Rücksicht auf Verluste gnadenlos überschärfen :huh: Das ist zwar auf den ersten Blick der Knaller, aber nach ein paar Sekunden nur noch ätzend. Gerade bei den detailreichen HD-Bilder führen die Überschärfungsartefakte zu "Perlenketten" an Objektkanten. Nachdem die Bilder im allgemeinen nicht statisch sind, sondern zumindest minimale Bewegung enthalten, springen diese "Perlen" wild hin und her und führen zu einem unruhig wirkenden Bild, als ob da ein feinkörniges Rauschen überlagert wäre.

In wesentlich abgeschwächter Form gilt das auch für SD-Bildmaterial, dort wird das aber erst mit z.B. den Burosch-Testbildern richtig deutlich. Die SD-Testfilmchen gibts im Internet, für HD kommen die per Satellit in der frei empfangbaren Sendung "HD-Perfekt" auf Premiere HD (lange nicht mehr geguckt, hoffentlich immer noch im Programm).

Ergo: sowohl bei SD- als auch HD-Material die Schärfe auf Stufe 2 einstellen - dann paßt alles wieder.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »pretch« (23. April 2011, 04:16)


Es haben sich bereits 7 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

fliederguduz (15. September 2010, 18:55), kamima (10. September 2009, 10:22), (3. Mai 2009, 09:22), (1. Mai 2009, 11:36), tokon (1. Mai 2009, 11:33), Rainer (1. Mai 2009, 09:30), -Eagle- (1. Mai 2009, 07:58)

2

Freitag, 1. Mai 2009, 18:54

für HD kommen die per Satellit in der frei empfangbaren Sendung "HD-Perfekt" auf Premiere HD (lange nicht mehr geguckt, hoffentlich immer noch im Programm).

hatte ich seinerzeit auch so gemacht, das mit der "Überschärfung" ist mir dabei auch aufgefallen
Ergo: sowohl bei SD- als auch HD-Material die Schärfe auf Stufe 2 einstellen - dann paßt alles wieder.

müsste ich nachsehen, ich glaube aber ich hatte noch einen geringeren Wert gewählt

Loewenbändiger

unregistriert

3

Samstag, 2. Mai 2009, 10:40

schalt mal Image+ aus,

dann kann man meist Schärfe 3 behalten und hat auch noch mehr Details in dunkelgrauen Bildbereichen, evtl ist eine neuanpassung von den übrigen Bildwerten von nöten.

Hier hatte ich mal ausführlicher geschrieben:

http://www.hifi-forum.de/index.php?actio…llen&postID=0#0

DanielaE

EXPERTIN

  • »DanielaE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

4

Samstag, 2. Mai 2009, 17:57

schalt mal Image+ aus
ungern - eigentlich gefällt's mir so.
dann kann man meist Schärfe 3 behalten
Mag sein - HD bleibt aber mit der Werkseinstellung auf Stufe 4 immer noch gnadenlos überschärft.

chrissy_el

Schüler

Beiträge: 126

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 18:16

Hallo Dani,



hast Du image+ noch immer eingeschaltet? Ich habe bei dem Testprogramm bei EinsFestivalHD auch festgestellt, dass bei der Szene wo der Mann mit seinem Gaul den Baum rauszieht so ein Flackern an den Bäumen zu sehen ist. Ausserdem ist mir das auch schon beim normalen TV-gucken aufgefallen, dass bei großflächigen Übergängen (hell/dunkel) so ein Flackern auftritt. Meinst Du das mit den "Perlenketten"? Mit image+ scheint das nicht so stark aufzutreten, dafür zieht sich so ein "Grauschleier" über das Bild und es ist nicht mehr so scharf im Detail. Soll man nun image+ rausnehmen oder nicht??? Wer weiß Rat?



Gruß



chrissy_el
liebe Grüße

chrissy_el


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

(NOCH) ART 37 SL (Bald) ART 46 3DLED)
L 2715 (TV V9.23.0/DVBS2 9.?.0)
Panasonic DMP- BD60
Onkyo TX-SR 607
Bose Acoustimass 15
Mein Arzt sagt, ich bin nicht zu dick, ich bin einfach nur untergroß... Inzwischen bin ich 35cm gewachsen!
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 18:35

Es gibt keinen Richtwert, was man für Werte einstellt.
Man kann sich zwar an Werte orientieren, letztendlich aber halt alles nach persönlichem Geschmack und Auge! 8)
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

Robert67

unregistriert

7

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 18:37

Ich habe I+ auch abgestellt und die Schärfe auf 2 zurückgenommen.

Bei Arte war das Bild deutlich überschärft und unschön anzusehen.
Es wirkte auch einfach unnatürlich.

Aber wie schon geschrieben, Geschmacksache.

Robert

chrissy_el

Schüler

Beiträge: 126

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 19:14

Da ich morgen ja den neuen Fernseher bekomme (ich berichtete), weiß ich im Moment nicht, ob es gleich bei der Lieferung ausstellen lasse. Ich muss dazu sagen, dass ich auf diesem Gebiet technisch nicht so bewandert bin und deshalb nicht selbstständig im Service- Menue rumfummeln möchte. Daher müsste ich eine nachträgliche Änderung bezahlen. Man sieht halt mich image+ immer so ein "Flackern" bei den Übergängen im Bereich hell/dunkel. Kann dies bei dem neuen Gerät eventuell nicht mehr der Fall sein?
liebe Grüße

chrissy_el


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

(NOCH) ART 37 SL (Bald) ART 46 3DLED)
L 2715 (TV V9.23.0/DVBS2 9.?.0)
Panasonic DMP- BD60
Onkyo TX-SR 607
Bose Acoustimass 15
Mein Arzt sagt, ich bin nicht zu dick, ich bin einfach nur untergroß... Inzwischen bin ich 35cm gewachsen!
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

DanielaE

EXPERTIN

  • »DanielaE« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 19:39

hast Du image+ noch immer eingeschaltet?
Na freilich! Was ich bezahlt hab' zieh ich mir auch rein 8|
bei der Szene wo der Mann mit seinem Gaul den Baum rauszieht so ein Flackern an den Bäumen zu sehen ... Meinst Du das mit den "Perlenketten"?
Genau das!
Soll man nun image+ rausnehmen oder nicht!
Immer rein damit! Außer man mag's einfach nicht...

chrissy_el

Schüler

Beiträge: 126

Danksagungen: 5

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 20:11

hallo Dani,
ich habe dieses Phänomen auch schon bei "normalen" Serien im TV festgestellt. Kann es sein, das der Modus die Schwächen der verwendeten Kameras aufzeigt? Bei der Fotografie heißt das "Vignitierung", wenn sich in schlecht beleuchteten Räumen in den Ecken auf dem später entwickelten Bildso ein schwarzer Rand zu sehen ist. Wenn das Objektiv nicht lichtsstark genug ist. Nur halt im Standbild. Und da ja bei den verwendeten Kameras es sich nun mal um bewegte Bilder handelt, ändert sich -wahrscheinlich- auch der Bereich der Vignitierung und dies wird dann durch das eingeschaltete image+ knallhart wiedergegeben. Kann das sein, oder ist das einfach totaler Unsinn??? ?( Ist der Fernseher zu gut für das gesendete Programm? ?(

Ich schaue seit einiger Zeit häufiger ArteHD und da ist mir aufgefallen, dass bei dem Film "Sieben Jahre in Tibet" bei einem Schwenk über eine Bergregion der eine Berg erst dunkel und dann-klack- hell war. als kein fließender Übergang. Und das kommt dann häufiger auch bei anderen Sendungen bei ArteHD vor. Liegt das daran, dass die Sendungen nicht alle in HD gedreht wurde (sind ja viele ältere dabei) und dann "schöngerechnet" werden müssen? Und das dadurch diese "abgehackten" Übergänge zustande kommen? Mmmmhhh... :S
liebe Grüße

chrissy_el


_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

(NOCH) ART 37 SL (Bald) ART 46 3DLED)
L 2715 (TV V9.23.0/DVBS2 9.?.0)
Panasonic DMP- BD60
Onkyo TX-SR 607
Bose Acoustimass 15
Mein Arzt sagt, ich bin nicht zu dick, ich bin einfach nur untergroß... Inzwischen bin ich 35cm gewachsen!
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Klumpen38

Anfänger

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 29. Dezember 2009, 12:53

Hallo Chrissy,

Vignettierung entsteht wir Du richtig bemerkt hast bei schwachem Licht. Wie stark sie auftritt, hängt von der Anfangslichtstärke und der Güte der Optik ab. Um genügend Licht auf dem Film oder dem Sensor autreffen zu lassen, ist man gezwungen die Blende stark aufzuziehen. Dabei kommt es baurtbedingt zur mehr oder weniger auffälligen Randabschattungen. Es kann also sein, dass bei eingestellter Blendenautomatik an der Filmkamera sich auch die Randabschattung ändert, wenn die Leuchtdichte des Motivs bei Bewegung variiert. Manchmal ist die Vignettierung aber auch das Ergebnis dramaturgischer Absicht. So ist es nur möglich die Tiefenschärfe eines Motivs zu verringern, wenn man die Blende öffnet. In der Fotografie nennt man das "Herrausstellen". Dabei ist das Motiv auf einer sehr schmalen Ebene Scharf und der Rest (davor und dahinter) unscharf. Vignettierung ist die Nebenwirkung dabei. Image+ sollte damit eigentlich umzugehen wissen, damit die dramaturgischen Absichten des Autors nicht allzusehr verfälscht werden. Ich habe aber den Eindruck, je mehr nachträglich solche Automatiken eingreifen passiert dies - siehe "Soap oder Video Effekt" bei Verwendung von DMM. Meiner Frau war es noch eher aufgefallen als mir, dass selbst alte Kinoschinken aussehen wie Video- oder Studioaufnahmen. Ist halt auch hier Geschmackssache.

Die beschriebenen Helligkeitssprünge würde ich mal auf eine nachträgliche Digitalisierung und mögliche Hochskalierung auf ein HD Format schieben. Da können so viele Fehler gemacht werden... Wenn es z.B. immer noch vorkommen kann, dass es Profis passiert, dass die Halbbildreihenfolge bei SD Material vertauscht wird und die Reportage mit zittrigen Schwenks über den Schirm gschickt wird, wundert mich da gar nichts mehr.

Alles kann man seinem TV auch nicht in die Schuhe schieben, wenn bei der Aufnahme geschludert wird. Man kan aus Sch... keine Bonbons machen.

Gruß Gert
Xelos A32 Full-HD+100/DR+ Chassis 2712 (V9.9/V9.11/Boot3.3.0) / 5.1 Soundsystem Pioneer XV DV55 / Xtreamer Mediaplayer

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Counter:

Hits heute: 9 607 | Hits gestern: 13 885 | Hits Tagesrekord: 37 101 | Hits gesamt: 12 285 520

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz