Sie sind nicht angemeldet.

Messermann111

Anfänger

  • »Messermann111« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. Februar 2015, 19:10

Anschaffung Connect 55 UHD - Grundlegende Fragen

Hallo

ich liebäugel mit dem neuen Connect 55 UHd. Er könnte meinen Indiv Compose 46 100 DR+ ablösen.
Zur Zeit habe ich meinen Doppel-Receiver Kathrein UFS (920 ?) mit dem TV verbunden für die Aufnahmen und bin damit sehr verwönt.

Ich habe ein paar Fragen, die ausschlaggebend sein könnten, ob ich nun endlich den großen Schritt mache, also den TV tausche und den SatReceiver abschaffe.
Könnt ihr mir das beantowrten?
  1. Der neue TV hat ne 1TB-Platte. Was wäre besser: auf diese aufnehmen oder lieber auf eine Externe HD an USB? Manche Aufnahmen, aber eher der geringere Teil sollen auf den PC archiviert werden.
    Der überwiegende Teil wird gesehen und wieder gelöscht. Muss man die Aufnahmen aus dem DR+ auf ne Externe kopieren oder kann man die auch einfach auf nen PC streamen? Dann würde ich die Externe sparen, das geht dann aber vermutlich nur in Echtzeit, oder?

  2. Wie gesagt, bin verwöhnt. Am Kathrein kann ich alles machen: Kann man Aufnahmen im TV schneiden, kopieren oder teilen oder braucht man zwingend ne Software auf dem PC?

  3. Ich habe Cinch-Kabel für Bild und Ton verlegt, die ins Badezimmer gehen. Dort steht ein weiterer TV (kein Loewe). Über einen IR-Sender kann ich den Kathrein steuern, also komplett bedienen, zB Progr wechseln oder Aufnahmen ansehen. Wie kann man das auch bei dem Connect machen? Hat der einen entspr. Ausgang f Cinch? Gut wäre es, wenn im Wohnzimmer beim Loewe zumindest das Bild abgeschaltet werden kann. Der braucht ja nicht komplett mitzulaufen. Dann kann ich über den IR-Sender den TV steuern. Streamen des Programms über ne App auf ein IPAD ginge ja auch, aber das Bild ist mir zu klein.... Außerdem müsste man das IPAd in der Hand halten, um es zu steuern - und das in der Badewanne ;( naja..
Vielen Dank für konstruktive Antworten!

eyespy39

Anfänger

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Mai 2015, 18:48

1.) Ich persönlich nutze ausschließlich die interne Festplatte. Grundsätzlich kannst Du mit dem Connect UHD per UPnP vom TV in Dein Heimnetz streamen, und zwar sowohl laufendes Programm (dank Twin-Tuner auch ein anderes als das laufende) als auch vom DR+Archiv, also der internen Festplatte. Das ist unabhängig vom Zeitpunkt, so lange nicht gerade Digitale Rechte das einengen (z.B. bei SKY oder vielleicht auch HD+.
Läuft bei mir mit VLC am Mac in HD über's WLAN ohne Probleme mit den Original-Einstellungen am TV, im Programm und in der Fritz!box 7490.


zu 2.) und 3.) kann ich nicht wirklich antworten…


Tolles Gerät, ich bin bislang hoch zufrieden, hatte vorher den Samsung Curved UHD 8590 weil ich nicht geglaubt hatte, dass Loewe den UHD-Zug noch erreicht (bzw. erlebt). Bin schnellstens wieder zu Loewe zurückgekehrt und habe mich eigentlich nur über meinen Samsung-Ausflug zwischendurch gegrämt. Das Gerät war insgesamt nicht schlecht, aber die Bedienung, und der Klang sind beim Loewe deutlich besser. Dazu ist beim Loewe die Festplatte intern. (Außerdem waren mir die ganzen Geschichten mit Sprachsteuerung und WebCam und den Datenschutzbedingungen so wenig geheuer, dass ich den Fernseher nicht ans Internet gelassen habe).


Ich empfehle: kaufen, so lange das Preis-Leistungs-Verhältnis noch im Bereich der konkurrierenden höhenwertigen Produkte liegt…

eyespy39

Anfänger

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Mai 2015, 18:51

P.S.: Kann Dein jetziger 46" DR+ nicht Stream empfangen? Dann könnte der ins Bad. Der Connect UHD streamst bei entsprechenden Einstellungen auch im StandBy-Modus an andere Loewe-Geräte oder UPnP-Clients…

Counter:

Hits heute: 3 505 | Hits gestern: 8 596 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 16 064 021

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz