Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

41

Samstag, 22. Mai 2010, 16:11

Wenn mein Indi da ist werde alles nochmals prüfen und dann berichten.

PS:
Ich habe Heute einen 46 Zoll Compose Sl bei meinem Händler bestellt, mit der vertraglichen Upgrade Möglichkeit auf den 55 Zoll. Natürlich unter Bezahlung des Differenzbetrages. Die Vesa Wandhalterung ist gemäß Händleraussage identisch, sodass der Austausch unkompliziert sein wird. Unter Berücksichtigung das Loewe ende Juli 2 Wochen Werksferien hat, wird der 55 Zoll frühestens Mitte bis Ende August lieferbar sein. Ich tippe mal auf September. Der 46 Zoll soll in 2 Wochen geliefert werden.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 3. Juni 2010, 09:39

RE: Adapterbox Bang&Olufsen Beolab Aktiv Boxen an Loewe

So, meine angekündigte Adapterbox ist fertig. Das ganze dafür benötigte Gerödel gab es bei Elektro Conrad in München. Gehäuse, 26-pol. Sub-D Buchsenstecker mit Lötanschlüsse, 8-pol. DIN Buchsenstecker mit Lötanschlüsse, sogar die 6-Kant Mutter (Zoll Gewinde) zum anschrauben des Audiolinkkabel habe ich bekommen. Das Gehäuse hat die Abmessung 110x60x30, alles passt perfekt rein.
Das erste Problem war, wie bekomme ich die Löcher und Ausbrüche für die 6 DIN Buchsen, 26-pol. Audiolink Stecker und die nötigen Anschraublöcher in den Gehäusedeckel. Als alter B&O und jetzt auch Loewe Fan hat man schließlich einen gewissen Qualitätsanspruch, sodass schnell klar war, dass eine Aktion mit der Handbohrmaschine nicht in Frage kommt. Die Laubsägearbeiten aus dem Werkunterricht meiner Schulzeit liegt auch schon ein paar Tage zurück, also auch keine Lösung. Die Lösung war 2 Weißbier, 2 Brezn und 6 Weißwürste. Damit bewaffnet ging es in die Versuchswerkstatt unsere Firma. Nach einer halben Stunde waren alle Ausbrüche und Löcher perfekt gebohrt und ausgefräst. Der Rest war relativ einfach, mit Schrauben und Muttern alle Buchsen im Deckel befestigen. Das verlegen der Kabel und anlöten ist etwas knifflig, da die Lötpins des 26-pol. Steckers sehr eng beieinander liegen. Eine feine, spitze Lötspitze ist absolut notwendig. Nach dem Verschrauben des Deckels mit dem Gehäuse war meine Box fertig.
Die nächste Aktion war ausprobieren. Mein Loewe Händler war ehemaliger B&O Händler und hatte noch ein paar Aktivboxen von B&O im Keller. Audiolink Kabel an den Compose, an die andere Seite meine Box, dann noch die beiden Boxen anstöpseln. Was soll ich sagen, funktioniert absolut einwandfrei. Wenn der Compose angeschaltet wird schalten sich auch die Aktivboxen an. Die Lautstärke lässt sich perfekt einstellen. Danach wurden alle 5.1 Kanäle durchprobiert, alles bestens. Meine Befürchtungen, dass es Probleme mit der Regelung gibt oder es zu Brummen oder ähnlichem kommt, haben sich nicht bestätigt.
Jetzt steht dem Kauf meines neuen 55 Zoll Compose SL nichts mehr im Wege. Ich habe mich damit aus der abgeschotteten, teuren B&O Welt befreit und kann dennoch meine geliebten Boxen weiter nutzen.
Ich hoffe ich kann mit meinem kleinen Beitrag einigen Leuten helfen die vor den gleichen Dilemma stehen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=815index.php?page=Attachment&attachmentID=816
Hilferuf an die Experten!!!!
gestern wurde mein neuer Compose 46 SL geliefert. Die Montage war schnell erledigt. jetzt ging es daran meine Adapterbox mit den B&O Avtivboxen anzuschließen. Katastrophe, die B&O Aktivboxen schalten nicht ein. Die Ursache war auch schnell gefunden. Pin 1 des Audiolink Kabels (5V) liegt nicht an. Beim Einschalten des Compose gibt es ein kurzes 5V Signal, das aber sofort wieder verschwindet. Die 5V liegen nicht permanent an. Das war bei meinem Versuch mit dem alten Compose anders. Kann mir das jemand erklären? Meine beiden Löwe Techniker waren auch überfordert. Sie wollen sich morgen bei Loewe nochmals schlau machen. Ich hoffe sie finden eine Erklärung.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

jos (10. August 2010, 22:49)

Loewenbändiger

unregistriert

43

Donnerstag, 3. Juni 2010, 10:37

Ich orakel :gk: das die TV 5V für das Relais eines Sub und einer oder zwei Beolab langt, es aber für alle 5.1 Beloabs zu schwach ist.

Ein uns allen bekannter B&O / Loewe Fuchs steuert mit den TV 5V ein Relais an das dann ein ausreichend dimensioniertes Netzteil die Beolabs befeuert.

Ist der einzige Grund der mir einfällt, der TV gibt eine Dauerspannung ab, sonst würde auch der Sub abschalten, verm. schaltet eine Schutzschaltung bei Überlast die 5V komplett ab.

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

44

Donnerstag, 3. Juni 2010, 10:57

Vielen dank für die schnelle Antwort.
Ich habe die Pin 1 Spannung mit einem Messgerät überprüft, ohne Anschluss der Box. Beim TV Einschalten gibt es einen kurzen Spannung Peak von 5V, der aber sofort wieder verschwindet. Die 12V an Pin 25 liegen an. Vielleicht kann man die 12V von Pin 25 nutzen? Müsste natürlich mit einem Vorwiderstand auf 5V reduziert werden.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

45

Donnerstag, 3. Juni 2010, 10:59

Ein uns allen bekannter B&O / Loewe Fuchs


du meinst den aus'm Keller?

Loewenbändiger

unregistriert

46

Donnerstag, 3. Juni 2010, 11:08

dein alter Loewe hattte 5V Dauerspannung?

Ist der neue SL schon auf die neue SW upgedatet worden?

Ist im AC3 Menu alles schon eingestellt worden, nicht das da der sub abgemeldet ist...?

Loewenbändiger

unregistriert

47

Donnerstag, 3. Juni 2010, 11:29

Zitat

du meinst den aus'm Keller?


ja

Loewengrube

unregistriert

48

Donnerstag, 3. Juni 2010, 11:54

Ich habe Heute einen 46 Zoll Compose Sl bei meinem Händler bestellt, mit der vertraglichen Upgrade Möglichkeit auf den 55 Zoll. Natürlich unter Bezahlung des Differenzbetrages. Die Vesa Wandhalterung ist gemäß Händleraussage identisch, sodass der Austausch unkompliziert sein wird. Unter Berücksichtigung das Loewe ende Juli 2 Wochen Werksferien hat, wird der 55 Zoll frühestens Mitte bis Ende August lieferbar sein. Ich tippe mal auf September. Der 46 Zoll soll in 2 Wochen geliefert werden.

Du meinst, Dein Händler gibt Dir für den normalen Aufpreis nach 2-4 Monaten im Austausch einen 55er für den 46er ?(
Und Rabatt auf den 46er vielleicht auch noch? Dann Respekt!

Loewefreund

Forensponsor

Beiträge: 305

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 3. Juni 2010, 13:12

Nee für den 46er Slim bekommt er eine Abwrackprämie, die nutzt er dann als Anzahlung für den 55er :rofl: :slol
LOEWE Individual 46 Compose LED 400 DR+ ( V 7.15 )
Sat & Kabel, Unicam
Apple iMac 21,5", Mac Book Pro 15", Apple TV, iphone 4 32GB
PS3 60GB, PS3 Slim 120GB, XBOX 360 ELITE


Einen Loewe im Wohnzimmer und einen Tiger im Tank
:D

Loewenbändiger

unregistriert

50

Donnerstag, 3. Juni 2010, 14:05


schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 3. Juni 2010, 16:16

Ich habe Heute einen 46 Zoll Compose Sl bei meinem Händler bestellt, mit der vertraglichen Upgrade Möglichkeit auf den 55 Zoll. Natürlich unter Bezahlung des Differenzbetrages. Die Vesa Wandhalterung ist gemäß Händleraussage identisch, sodass der Austausch unkompliziert sein wird. Unter Berücksichtigung das Loewe ende Juli 2 Wochen Werksferien hat, wird der 55 Zoll frühestens Mitte bis Ende August lieferbar sein. Ich tippe mal auf September. Der 46 Zoll soll in 2 Wochen geliefert werden.

Du meinst, Dein Händler gibt Dir für den normalen Aufpreis nach 2-4 Monaten im Austausch einen 55er für den 46er ?(
Und Rabatt auf den 46er vielleicht auch noch? Dann Respekt!
Das ist der Deal. Für die 2-4 Monate Nutzung zahle ich nur einen symbolischen Betrag, kaum der Rede wert. Mein 46er kommt dann in den Ausstellungsraum.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 3. Juni 2010, 16:23

dein alter Loewe hattte 5V Dauerspannung?

Ist der neue SL schon auf die neue SW upgedatet worden?

Ist im AC3 Menu alles schon eingestellt worden, nicht das da der sub abgemeldet ist...?
Meine Adapterbox habe ich damals bei meinem Loewe Händler an dem alten Compose ausprobiert, da hat alles funktioniert. Allerdings waren nur 2 Beolab 4000 angeschlossen, nicht alle 6 Lautsprecher.
Gibt es für den neuen SL schon ein Softwareupdate??
Im AC3 Menü sind alle 5.1 Lautsprecher angemeldet.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

Loewenbändiger

unregistriert

53

Donnerstag, 3. Juni 2010, 16:34

Ja, seit ein paar Tagen.

Was passiert wenn nur zB die beiden Front LS eingestöpselt sind?

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 3. Juni 2010, 16:56

Aktuell ist der Stand der, dass am Pin 1 des Audiolink Kabels keine 5V permanent anliegen, unabhängig ob alle oder keine Lautsprecher angeschlossen sind.
Morgen kommen meine Loewe Monteure, bin mal gespannt ob die eine Lösung gefunden haben.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

Loewenbändiger

unregistriert

55

Donnerstag, 3. Juni 2010, 17:00

bin mal gespannt ob die eine Lösung gefunden haben.


das ist im dia, äh symbolischen Preis auch mit drin? :D

Loewengrube

unregistriert

56

Donnerstag, 3. Juni 2010, 17:12

Das ist der Deal. Für die 2-4 Monate Nutzung zahle ich nur einen symbolischen Betrag, kaum der Rede wert. Mein 46er kommt dann in den Ausstellungsraum.

Cooler Deal - Glückwunsch.

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 9. Juni 2010, 10:36

RE: RE: Adapterbox Bang&Olufsen Beolab Aktiv Boxen an Loewe

So, meine angekündigte Adapterbox ist fertig. Das ganze dafür benötigte Gerödel gab es bei Elektro Conrad in München. Gehäuse, 26-pol. Sub-D Buchsenstecker mit Lötanschlüsse, 8-pol. DIN Buchsenstecker mit Lötanschlüsse, sogar die 6-Kant Mutter (Zoll Gewinde) zum anschrauben des Audiolinkkabel habe ich bekommen. Das Gehäuse hat die Abmessung 110x60x30, alles passt perfekt rein.
Das erste Problem war, wie bekomme ich die Löcher und Ausbrüche für die 6 DIN Buchsen, 26-pol. Audiolink Stecker und die nötigen Anschraublöcher in den Gehäusedeckel. Als alter B&O und jetzt auch Loewe Fan hat man schließlich einen gewissen Qualitätsanspruch, sodass schnell klar war, dass eine Aktion mit der Handbohrmaschine nicht in Frage kommt. Die Laubsägearbeiten aus dem Werkunterricht meiner Schulzeit liegt auch schon ein paar Tage zurück, also auch keine Lösung. Die Lösung war 2 Weißbier, 2 Brezn und 6 Weißwürste. Damit bewaffnet ging es in die Versuchswerkstatt unsere Firma. Nach einer halben Stunde waren alle Ausbrüche und Löcher perfekt gebohrt und ausgefräst. Der Rest war relativ einfach, mit Schrauben und Muttern alle Buchsen im Deckel befestigen. Das verlegen der Kabel und anlöten ist etwas knifflig, da die Lötpins des 26-pol. Steckers sehr eng beieinander liegen. Eine feine, spitze Lötspitze ist absolut notwendig. Nach dem Verschrauben des Deckels mit dem Gehäuse war meine Box fertig.
Die nächste Aktion war ausprobieren. Mein Loewe Händler war ehemaliger B&O Händler und hatte noch ein paar Aktivboxen von B&O im Keller. Audiolink Kabel an den Compose, an die andere Seite meine Box, dann noch die beiden Boxen anstöpseln. Was soll ich sagen, funktioniert absolut einwandfrei. Wenn der Compose angeschaltet wird schalten sich auch die Aktivboxen an. Die Lautstärke lässt sich perfekt einstellen. Danach wurden alle 5.1 Kanäle durchprobiert, alles bestens. Meine Befürchtungen, dass es Probleme mit der Regelung gibt oder es zu Brummen oder ähnlichem kommt, haben sich nicht bestätigt.
Jetzt steht dem Kauf meines neuen 55 Zoll Compose SL nichts mehr im Wege. Ich habe mich damit aus der abgeschotteten, teuren B&O Welt befreit und kann dennoch meine geliebten Boxen weiter nutzen.
Ich hoffe ich kann mit meinem kleinen Beitrag einigen Leuten helfen die vor den gleichen Dilemma stehen.

index.php?page=Attachment&attachmentID=815index.php?page=Attachment&attachmentID=816
Hilferuf an die Experten!!!!
gestern wurde mein neuer Compose 46 SL geliefert. Die Montage war schnell erledigt. jetzt ging es daran meine Adapterbox mit den B&O Avtivboxen anzuschließen. Katastrophe, die B&O Aktivboxen schalten nicht ein. Die Ursache war auch schnell gefunden. Pin 1 des Audiolink Kabels (5V) liegt nicht an. Beim Einschalten des Compose gibt es ein kurzes 5V Signal, das aber sofort wieder verschwindet. Die 5V liegen nicht permanent an. Das war bei meinem Versuch mit dem alten Compose anders. Kann mir das jemand erklären? Meine beiden Löwe Techniker waren auch überfordert. Sie wollen sich morgen bei Loewe nochmals schlau machen. Ich hoffe sie finden eine Erklärung.

Mein Problem ist gelöst.

Die 5V am Pin des Audiolinkanschluss vom neuen Compose SL ist für 6 Beolab Aktivboxen nicht geeignet. Glüchlicherweise gibt es noch die 12V und damit klappt alles perfekt. Wenn der Fernseher eingeschaltet wird gehen meine Lautsprecher an und beim ausschalten werden sie wieder in den "stand by" Modus geschaltet, so wie es sein soll.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Loeweschatz (10. Juni 2010, 19:05)

Loewenbändiger

unregistriert

58

Mittwoch, 9. Juni 2010, 10:44

und, wie gelöst?

Widerstand, Spannungsteiler, Reihenschaltung, Relais oder einfach 12V auf die BeoLabs gegeben? :D

Nochmal der Wunsch eines Schaltbildes / Pin Belegung?

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 9. Juni 2010, 12:14

Einfach mit den 12V des Audiloink auf die Beolabs. Die Spezifikation der Einschaltspannung lautet U>2,5V.

Wenn ich wieder etwas mehr Zeit habe werde ich eine Schaltbild einstellen.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

Loewenbändiger

unregistriert

60

Mittwoch, 9. Juni 2010, 17:40

Merci, gehen auch 230V ? :D

jos

Anfänger

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

61

Samstag, 17. Juli 2010, 15:01

box

Hallo, wer kann so eine beschriebene Box bauen/liefern? Preis?
2x Beo 8000 2x Beo 600 + Subwoofer

FS sollte der neue LED in 55 Zoll sein.

Vielen Dank :clap:

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 18. Juli 2010, 08:19

Jeder halbwegs versierte Loewehändler sollte in der Lage sein so eine Box zu bauen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sich die Händler derartige Lösungen immer ablehnen. Da fehlt es an Phantasie und Kreativität, sie scheuen auch die Verantwortung für solche Sonderlösungen zu übernehmen. Bei allen Lösungen die vom Standard abweichen sehen sie nur Gefahren und Probleme. Zu kaufen gibt es so etwas meines Wissens nicht. Ich habe mir meine Box auch selber bauen müssen.
Deine Beolab 8000 und 6000 kannst Du auch über das Adapterkabel Audiolink auf Cinch am Compose anschließen. Wenn Dein Sub ein Beolab 2 ist, dann geht das bei ihm nicht, hat leider kein Cinch Eingang.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

jos (10. August 2010, 22:33)

Medialoewe

Anfänger

  • »Medialoewe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 18. Juli 2010, 10:06

Hallo jos,

schau mal in dein Postfach. :D
Ich habe dir eine Nachricht geschickt. :thumbsup:

Gruss
medialoewe
Connect
32" Media Full-HD+100 inkl.DR+ Hochglanz-Weiss
Chassis L2712
Front: BeoLab 9 Center: BeoLab 7-4 Rear: BeoLab 4
Router&Medienserver: FritzBox 7270
NAS-Server: Synology DS210j

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

jos (10. August 2010, 22:42)

Loewenbändiger

unregistriert

64

Sonntag, 18. Juli 2010, 10:10

Da hätten auch andere Interesse dran!

Medialoewe

Anfänger

  • »Medialoewe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 32

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 18. Juli 2010, 11:18

Hallo,

kein Problem.
Hier meine Version. :hb: index.php?page=Attachment&attachmentID=872

Ist zwar keine Box, aber funzt einwandfrei. :thumbsup:
Hier können 2xFS, 1xCenter, 2xRS und 1xSubwoofer angeschlossen werden.


Gruss
Medialoewe

PS: Bei Interesse könnte ich eine kleine Serie auflegen
Connect
32" Media Full-HD+100 inkl.DR+ Hochglanz-Weiss
Chassis L2712
Front: BeoLab 9 Center: BeoLab 7-4 Rear: BeoLab 4
Router&Medienserver: FritzBox 7270
NAS-Server: Synology DS210j

66

Sonntag, 18. Juli 2010, 14:41

Jeder halbwegs versierte Loewehändler sollte in der Lage sein so eine Box zu bauen. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass sich die Händler derartige Lösungen immer ablehnen. Da fehlt es an Phantasie und Kreativität, sie scheuen auch die Verantwortung für solche Sonderlösungen zu übernehmen. Bei allen Lösungen die vom Standard abweichen sehen sie nur Gefahren und Probleme.

Zwei Dinge dazu:
Zum einen rechnet der Händler mit 40,- bis 50,- Stundenlohn für einen Techniker. Wenn der sich also 3-4 Stunden hinsetzt um so ein Ding zusammenzulöten (die er auch erstmal finden muss, unsere Techniker zumindest hätten für sowas keine Zeit) sind das schonmal 200,- reiner Arbeitslohn...
Außerdem muss ein Händler, der sowas gewerbsmäßig anbietet auch Support und Garantie dafür übernehmen.
Du magst sagen wenn Dir dein Händler so nett ist und sowas für dich baut hättest Du dafür Verständnis wenn's mal nicht 100% funktioniert, viele haben dieses Verständnis aber nicht... sowas kann also zu unabsehbaren Folgekosten für den Händler führen. Glaub mir, ich weiß wovon ich spreche. hab auch so 2-3 Kunden denen ich aus Freundlichkeit mal eine Notlösung für irgendwas zusammengebaut hab und die ich bis heute am Hals hab weil es eben nicht immer sauber funktioniert.

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

67

Montag, 19. Juli 2010, 09:03

Dazu ein paar Worte.
Von einer Premium Marke wie Loewe erwarte ich schon etwas mehr Support und eingehen auf Kundenwünsche wie bei einem Medion Fernseher vom Aldi.
Die Thematik das B&O-ler gerade bei der Umstellung von Röhre zu Flachbildschirm eine Alternative suchen, ohne ihr Boxen Set von B&O aufzugeben, ist meines Erachtens weit verbreitet und was liegt näher als zu der Prämiummarke Loewe zu wechseln. Warum kümmern sich die Loewe Händler nicht um eine Standardlösung. So eine Adapterbox wie in meinen vorangegangenen Berichten beschrieben, ist wirklich simpel und funktioniert einwandfrei. Der Materialpreis der Komponenten liegt unter 20 Euro, außerdem sind B&O-ler bezüglich Preise sehr schmerzresistent. Da kann man so eine Box schon für 200 Euro verkaufen. Ich war 20 Jahre lang treuer B&O Fan, jetzt bin ich nicht mehr bereit den doppelten oder gar 3-fachen Preis bei geringerer Ausstattung für einen B&O Fernseher zu bezahlen. Das einzige woran ich hänge sind die B&O Lautsprecher. Die sind wirklich gut und dazu traumhaft schön. Ich denke so geht es vielen. In meinem persönlichem Umfeld kenne ich 2 die ihr ganzes B&O gerödel über ebay verhökert haben und auf eine ander Marke umgestiegen sind.
Das ist doch eine echte Möglichkeit Kunden von B&O zu Löwe zu bewegen, warum nutzt man das nicht?
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

jos (10. August 2010, 22:35)

Austrianer

unregistriert

68

Montag, 19. Juli 2010, 09:22

...sehe ich ganz genau so, das würde ich auch eine Dienstleistung nennen und auch mit Kundentreue danken. Ich verstehe auch nicht warum man bei uns immer gleich 1000 Hintergedanken pflegt warum was nicht geht.

Grüßle Austrianer

Loewenbändiger

unregistriert

69

Montag, 19. Juli 2010, 10:53

Hallo,

kein Problem.
Hier meine Version. :hb: index.php?page=Attachment&attachmentID=872

Ist zwar keine Box, aber funzt einwandfrei. :thumbsup:
Hier können 2xFS, 1xCenter, 2xRS und 1xSubwoofer angeschlossen werden.


Gruss
Medialoewe

PS: Bei Interesse könnte ich eine kleine Serie auflegen



finde ich fast besser als die Box da die PLs ja meist am TV enden.

Ein Schaltplan bzw. die Farbcodes der Strippen für /li/re/sub/Schaltspannung.

Ein fertiges als Muster würde ich evtl kaufen.

Da sind aber nur 4 PL Buchsen, Rear zusammen in einer?

Was nimmt man dann für ein Netzteil?

Gruß

70

Montag, 19. Juli 2010, 11:38

Ok, mag vielleicht an der Region liegen, aber unsere B&Oler sind bei den Kosten nicht so schmerzresistent wie man es bei dem Preis den sie für ihre alten Komponenten bezahlt haben wie man annehmen könnte.
Es war auch nicht als Ausrede oder so gedacht sondern nur als Hinweis auf die Sichtweise des Händlers. ;)

Christophamdell

unregistriert

71

Montag, 19. Juli 2010, 19:02

Hi,

ich bin auch ein Bastelfreund, muß Pretch aber zur Seite stehen. Was wäre wenn wegen sowas die Glotze oder Bude abraucht? Da kommt der Kunde und sagt, gekauft beim Freundlichen mit Namen. Das ist ein Fachmann der sowas wissen muß. Liebe Feuerversicherung wende dich an diesen. Ich von meiner Seite würde das nicht so sagen aber mit Sicherheit einige.

Bis denne

Austrianer

unregistriert

72

Dienstag, 20. Juli 2010, 08:19

Aber ich denke ein Fachmann ist in der Lage ein paar Kabel zu verlöten ohne das die Bude abraucht. Wir sprechen hier nicht von einem Weltraumflug sondern nur von einer Kabelbox...:-))

Gruß Austrianer

dubdidu

unregistriert

73

Dienstag, 20. Juli 2010, 10:45

Kronach... Wir haben ein Problem... :rofl:

Alles kein Rocket Science, aber die dümmsten Zufälle...

Christophamdell

unregistriert

74

Dienstag, 20. Juli 2010, 18:04

Das hat damit nix zu tun, selbst gemacht mag nicht schlecht sein aber es hat weder CE noch sonstwas. Und wenn ne Bude abfackelt, dann heissts das hab ich gekauft und das würde ich mir als Händler auch nicht ans Bein binden...

75

Mittwoch, 21. Juli 2010, 00:17

an die Kunden - was würdet ihr ausgeben die bereits abgebildeten Lösungen a)AudioLink-PL-Box und b)AudioLink-PL-Kabelpeitsche und was würdet ihr außer einwandfreier Funktion noch erwarten?
an die Händler - was würdet ihr für a) und b) haben wollen und was würdet ihr sonst noch bieten? (Garantie, Funktionssicherheit mit vorhandenen eingezogenen PL-Kabeln, usw.)

Austrianer

unregistriert

76

Mittwoch, 21. Juli 2010, 08:38

Ich habe keinen Schimmer was Material und Zeitaufwand ist, aber es könnte ja mal jemand der sich auskennt kalkulieren. Und dann könnte man diskutieren ob der Preis durchzusetzten ist. Ausser gute Funktion erwarte ich nichts.

Gruß Austrianer

ffm-loewe

Forensponsor

Beiträge: 24

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 21. Juli 2010, 09:14

Ich habe keinen Schimmer was Material und Zeitaufwand ist, aber es könnte ja mal jemand der sich auskennt kalkulieren. Und dann könnte man diskutieren ob der Preis durchzusetzten ist. Ausser gute Funktion erwarte ich nichts.

Gruß Austrianer




sehe ich genauso
meine Vorstellung bezüglich des Preises, liegt bei ca. 200 Euro
LOEWE Ind.Selection 46 Zoll DR+, OPPO BDP-93EU, APPLE TV, Beolab 5000 & 6000 Boxen

schiwi

Schüler

Beiträge: 70

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 22. Juli 2010, 11:17

Meine Box hat ca. 20 Euro gekostet (nur Material). 6x 8-pol. DIN Buchse, 1x Audiolink Lötbuchsenstecker, Gehäuse und ein paar Schrauben, Muttern und Unterlegscheiben. Bekommt man alles beim Conrad. Das aufwendigste sind die Ausbrüche für die Buchsenstecker in den Gehäusedeckel zu bekommen. Sollte sauber gefräst werden. Der Rest ist dann nur noch Montage und Lötarbeit, wobei das Anlöten der Kabel an den Audiolink Stecker schon etwas geschick verlangt. Abgesehen vom Fräsen dauert die Lötarbeit und Montage etwa 1 Stunde. Für eine Kleinserie dürften die Herstellkosten inkl. Lohnkosten 100 Euro nicht überschreiten.
Loewe Individual Compose SL 55"
BDP Oppo 93
2x Beolab 8000 2x Beolab 6000 2x Beolab 4000 Beolab 2

79

Donnerstag, 22. Juli 2010, 11:28

Na dann leg mal los. ;)

Austrianer

unregistriert

80

Donnerstag, 22. Juli 2010, 14:18

...wäre ja schön wenn das Gelöte einer übernimmt, Box oder Nichtbox kan,n ja dann jeder individuell machen.

Gruß Austrianer

Counter:

Hits heute: 5 419 | Hits gestern: 10 374 | Hits Tagesrekord: 41 028 | Hits gesamt: 16 105 204

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz