Sie sind nicht angemeldet.

loeweuser

Anfänger

  • »loeweuser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

  • Nachricht senden

1

Samstag, 27. Februar 2010, 10:56

MultiRoomReceiver erkennt meine FritzBox nicht!

Hallo,

ich habe ein kleines Problem, welches mich schon seit Anbeginn des MRR beschäftigt.

Mein MRR erkennt meine FritzBox 3270 nicht, wenn ich bei beiden das WLAN ausschalte, den MRR aber mit LAN verbunden habe. Laut BA sollte er selbstständig die Verbindung erkennen. Für mich eigenartig ist nur, wenn er einmal per WLAN verbunden ist, kann ich auf die Kabelanbindung wechseln. Schalte ich dann das WLAN an der Fritzbox ab, so bleibt die Verbindung natürlich bestehen.

Bringe ich nun den MRR wieder in Standby und schalte ihn dann wieder ein, geht das Spielchen wieder von vorne los.

Ich hab schon alles an der FritzBox und dem MRR ausprobiert. DHCP ist eingstellt und somit habe keine Probleme irgendeinen PC ans Netzt zubekommen.

Aktuelle Firmware ist auch auf dem MRR aufgespielt (V2.2)

Wer kann mir hier helfen oder einen Rat geben?

Danke u. Grüße
loeweuser

Christophamdell

unregistriert

2

Samstag, 27. Februar 2010, 11:18

Hi,
entweder hast Lan oder Wlan, parallel geht nicht und DHCP ist der grösste Mist seit der Erfindung des PC. Schalt mal statische Adressen ein, auch am PC. Und dann startest alles neu und freust dich :)
Cu

Aso, hast alles Firmware, Fritz und Multikasten auf neustem Stand?

loeweuser

Anfänger

  • »loeweuser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

  • Nachricht senden

3

Samstag, 27. Februar 2010, 19:00

Hallo Cu,

danke für den Tip, aber es hat sich nichts geändert. Ja, FritzBox und MRR sind auf dem aktuellen Stand.

Was mich ein bisserl verwundert ist, das der MRR wenn ich das WLAN ausgeschaltet habe und das LANKabel aber dran habe, er beim suchen der SSID die FritzBox auch nicht findet. Somit kann ich keine Kabeleinstellungen vornehmen und der MRR versucht immer eine drahtlose Verbindung aufzunehmen. Ich hab das auch schon mit einem anderen Kabel und an einem anderen Port an der FB probiert. Keine Veränderung, also kann es daran nicht liegen.

Wie gesagt hat, habe ich eine WLAN Verbindung aufgebaut, kann ich auf die kabelgebundene umschaltenen und kann das WLAN an der Fritzbox abschalten. Auf der Fernbedienung zeigt er mir dann auch an, dass die Anbindung über Kabel läuft. Schalte ich aber dann wieder ab, dann geht der Spass wieder von vorne los, d.h. keine SSID und keine Verbindung.

Ich möchte auf jeden Fall die LAN-connection haben, da ich sonst kein WLAN brauche und es abgeschaltet habe.

Wat nu?

Grüße

peterlaub

Fortgeschrittener

Beiträge: 224

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

4

Samstag, 27. Februar 2010, 22:54

bei LAN brauchs keine SSID, schalte WLAN (beide) aus und konfiguriere manuell, wie christoph schon gesagt hat
Für die Augen: Connect 32 Media Full-HD+ 100 (2712,Boot 3.3.0,TV 9.16.0,DVBi4 9.14.0) an Kathrein EXR 1942 Einkabel-Multischalter , Samsung DVD-F1080
Für die Ohren: Braun Atelier-Anlage (C2, CD3, A2, T2, P1, LS70)

loeweuser

Anfänger

  • »loeweuser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. Februar 2010, 14:29

Hallo Peterlaub,

ich kann keine manuellen Einstellungen eingeben, da er immer versucht eine SSID zu finden. Ich habe beide WLAN auf aus.

Auf der Assist Media kann ich nur dann die Einstellungen ändern, wenn er eine SSID gefunden hat. Schalte ich aber das WLAN aus, dann springt er auf die Seiten "Netzwerkstatus", in denen ich nur die Einstellungsseiten durchblättern kann, oder aber wiederum auf die Seite springen kann, wo er anzeigt, welche Modems/Router er findet.

Bin ich den zu blöde??

Vielleicht mal zu meinem Ablauf:

1.) Ich schalte über die Assist Media den MRR ein
2.) dann gehe ich ins Menu " Receiver Einstellungen"
3.) dann auf "Netzwerk"
4.) jetzt habe ich nur die beiden oberen Möglichkeiten, entweder durch die Einstellungsanzeigen zu blättern, oder aber "Einstell. ändern" aufzurufen. Sobald ich hierein gehe sucht er SSIDs und findet alle um Umkreis befindlichen DSL modems. Drücke ich hier "WLAN aus" komme ich wieder zum Anfang.

In meiner Fritzbox habe ich nachgeschaut und es wurde eine IP-Adresse vergeben.

Dennoch zeigt er keine Verbindung an.

loeweuser

Anfänger

  • »loeweuser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 28. Februar 2010, 14:53

Hallo Cu und Peterlaub,

habe die Lösung gefunden: Ich musste in der Fritzbox den Eintrag unter LAN löschen, dass der MRR mal über WLAN angemeldet war. Nach dem ich dann den MRR aus- und wieder eingeschaltet habe, die IP-Adresse manuell vergeben habe, funktioniert alles perfekt.

Danke auf jeden Fall nochmals für Eure Hilfe!!

Grüße
loeweuser

hapag

Forensponsor

Beiträge: 267

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 28. Februar 2010, 16:38

Hallo Cu


Und wieder ein neues Forenmitglied. :rofl:

@loeweuser
:lb: cu ist kein Name sondern die bei Christophamdell übliche Grußformel. cu = see you = wir seh'n uns :lb:
Art 37 SL Full-HD+ 100 DR+ CI+, Audiovision, Viewvision, Subwoofer I Sound, Quadral Aluma 5000 Front/Rear LS, MV DR+
L 2715, Boot 4.1.0,TV 9.19.0, DVB 9.23.0, DR 4.1.0A0, DVBi5; Alphacrypt (3.19) mit UM02 (inkl. Sky)
Xelos 32 SL
L 2715, Boot 4.1.0,TV 9.18.0, DVB 9.19.0, DR 4.1.0A0, DVBi5

loeweuser

Anfänger

  • »loeweuser« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. März 2010, 11:18

Kurze Info an alle Interessierten zum MRR:

Das dieser beim Betrieb mit einer Fritzbox die LAN-Verbindung nicht erkennt, liegt nicht am DHCP-Server und evtl. Unverträglichkeit sondern ist sehr simpel zu lösen: Bei den Fritzboxen gibt es die Möglichkeit die LAN-Ports auf automatisch zuerkennen, immer aktiv zu schalten oder zu deaktivieren einzustellen. Dies geschieht im Energiemonitor unter dem Tab "Einstellungen".

Der MRR verträgt aber leider nicht die Funktion "automatisch" sondern braucht sofort einen aktiven Port, da es sonst zu Timing-Problemen kommt und er dann das WLAN-Signal als nächstes versucht zu finden.

Stellt man alle Ports (oder denjenigen, an welchem der MRR hängt) auf immer aktiv, dann steht die Verbindung ohne weiteres nach ca. 15s. per Kabel, auch mit dem DHCP Server. Man braucht keine fixen IP-Adressen vergeben.

So liefs zumindestens beim mir...

Wonko

Schüler

Beiträge: 52

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 16. März 2010, 18:09

Hallo loeweuser

Meine Empfehlung: Trotzdem auf fixe IP-Adressen in Deinem Netzwerk setzen (falls Du das nicht ohnehin schon hast). Das sichert einerseits die Übersicht, andererseits bekommst Du so eher mit, wenn im Netz was "nicht stimmt" und gibst den von Dir eingesetzten Überwachungstools eine Chance, die Ursache schneller zu identifizieren...

Viele Grüße

Wonko
LOEWE Connect 37 Media Full-HD+ 100 DR+ (Chassis L2715 V9.23.0 DVB-Software V9.29.0 DR-Software 4.1.0A0 MediaPlayer Software 2.0.1.010010)
DVB-C über Telecolumbus; DSL2048 über 1&1

HP MediaSmart EX470
LOEWE SoundVision Software-Version 1.9

Counter:

Hits heute: 14 388 | Hits gestern: 24 621 | Hits Tagesrekord: 37 101 | Hits gesamt: 11 742 055

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz