Sie sind nicht angemeldet.

  • »Andscha« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. Oktober 2018, 16:18

Loewe Connect DR+-Aufnahmen mit TS-Doctor bearbeiten

Hallo,

als Neuling hier im Forum habe ich schon viel zu o.a. Thema gesucht und gelesen, leider noch keine Antworten auf folgende Fragen gefunden.

Ich habe mit dem TS-Doctor einige Filme von der Festplatte meines Loewe Connect DR+ mit diesem Programm bearbeitet (Danke an Daniela für die ausführliche Anleitung). Die ehemals aufgesplitteten .trp Dateien wurden nach der Bearbeitung als eine große .ts Datei von ca. 7 - 11 GB je nach Spielfilmlänge vom TS-Doctor abgespeichert. Diese große Dateien kann mein Loewe TV leider nicht abspielen, unser Metz schon.
Teile ich für den Loewe TV dann den Film mit dem RAW-Cutter in 4 GB-Abschnitte, spielt er diese zwar ab, aber er stoppt die Wiedergabe zw. den einzelnen Abschnitten und am Anfang der einzelnen Abschnitte fehlen auch noch ein paar Sekunden vom Film.

Wie kann ich die Filme mit dem TS-Doctor so bearbeiten, dass der Loewe diese ohne Verlust in einem Stück abspielen kann?

Ferner möchte ich gern die die Zusatzinformationen aus EPG (Filminhalt etc.) erhalten, das Abspeichern der .idx und .rap Dateien mit dem selben Namen der .ts Datei hilft leider nicht.

Ich habe auch schon probiert (Tipp aus dem Cypheros-Forum), vor dem Schnitt mit TS Doctor die Dateien einfach in .ts umzubenennen und nach der Bearbeitung zurück in .trp. So soll der Loewe die bearbeiteten Filme im DR+ Verzeichnis wieder erkennen und abspielen können. Mein Loewe TV erkennt diese Dateien leider nicht.

Anrufe beim Loewe Service haben mir leider auch nicht weitergeholfen.

Ich wäre sehr dankbar, wenn mir hier im Forum jemand helfen könnte. Vielen Dank im Voraus.

Gruß Quondo

Counter:

Hits heute: 11 632 | Hits gestern: 17 489 | Hits Tagesrekord: 37 101 | Hits gesamt: 12 273 660

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz