Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Loewenbräu

Anfänger

  • »Loewenbräu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 7. Juni 2009, 20:26

Frequenzbereich von Loewe Concertos (BOSE) Boxen?

Ich habe an meinem IC den Sub I angeschlossen und setze für als Center und für die beiden hinteren LS jeweils einen LOWE Concertos (BOSE) Satelliten ein.
Als vordere LS werden die beiden Geräte LS genutzt. Zum einen würde mich nun interessieren, wie ich sicher stellen kann, dass an allen LS plus und minus gleich angeschlossen sind und zum anderen, welchen Frequenzbereich die Concertos Satelliten haben. In deren Handbuch stehen leider keine technischen Daten und der IC verlangt bei der Einrichtung die untere Grenzfrequenz der LS. Hat einer von Euch vielleicht die Daten?
Aktuell empfinde ich den Klang meiner "billigen" Logitech 5.1 LS am PC als deutlich besser und "monumentaler" als das, was mein IC ausgibt. ?(
LOEWE Individual 46 Compose Full-HD+ 100 [L2710/TV 8.3/DVB 8.3] | Individual Sound Sub | Apple Mac Mini Snow Leopard | LOEWE Assist Multi Control ...

lonestarr

Anfänger

Beiträge: 32

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

2

Montag, 8. Juni 2009, 11:23

die korrekte Polung kann man leicht heraushoeren:

immer nur 2 Lautsprecher aktivieren, und dann entweder rosa Rauschen abspielen, oder ein Monosignal (z.B. ´Nachrichtensprecher) dann hoeren und danach nochmal mit einem verpolten Lautsprecher, der Anschluss bei dem der Sprecher genau aus der Mitte zwischen den Lautsprechern kommt ist die richtige Polung, das nacheinander fuer alle Lautsprecherpaarungen und du hast den korrekten Anschluss

den Sub wirst du wahrscheinlich sehr hoch abtrennen muessen (ueber 80 Hz), da deine Lautsprecher nicht besonders tief koennen

hat aber den Nachteil das er ortbar sein koennte, das heisst die Aufstellung spielt dann eine Rolle, auch dafuer gibt es einen Trick:

den Sub auf den Hoerplatz stellen, und dann im Zimmer alle in frage kommenden Stellpositionen aufsuchen, die Stelle, an der der Sub am voluminoesesten rueberkommt, ist der korrekte Aufstellungsort...
Gruesse aus dem Vogtland

Dirk

IC40 (L2715) + T+A + Transrotor + Isophon

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(8. Juni 2009, 14:24), Loewenbräu (8. Juni 2009, 11:38)

Loewenbräu

Anfänger

  • »Loewenbräu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Juni 2009, 11:43

Vielen Dank schon mal. Den Sub werde ich wohl nicht "umpositionieren" können - dessen Position schreibt der Raum schon ein wenig vor ;)
Hinten am Sub kann man eine Phasenumkehr einstellen 0/180, was im TV Menü dann auch noch mal einstellbar ist. Hat der IC hier Priorität oder kehrt er die Umkehrung am Sub dann erneut um?
Das mit der Polung der Satellieten werde ich versuchen. Klingt logistisch etwas aufwendig, aber einfach. Werde mir eine MP3 Mono-Datei fertig machen und über den DVD Palyer einspielen, das sollte ja gehen, oder? Oder ist die Tagesschau immer mono?

Kannst Du mir auch zum Übertragungsbereich der Concertos bzw. zu deren unterer Grenzfrequenz etwas sagen?
LOEWE Individual 46 Compose Full-HD+ 100 [L2710/TV 8.3/DVB 8.3] | Individual Sound Sub | Apple Mac Mini Snow Leopard | LOEWE Assist Multi Control ...

Beiträge: 840

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

4

Montag, 8. Juni 2009, 12:03

Oder ist die Tagesschau immer mono?

Das gehört aber schon lange der Vergangenheit an! :)
Loewe ART SL 47 Full-HD+ 100 DR+ DVB-S 2 (Twin-Tuner), Hochglanz Schwarz, Bootloader 3.3.0, TV 9.16.0, DVB 9.24.0,
Sony BDP-S 550
Yamaha RX-V 863
Magnat Quantum 505 (Bi-Amp.) + Canton LE 150 + Canton Combi SC + Magnat Betasub 30A

lonestarr

Anfänger

Beiträge: 32

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. Juni 2009, 12:03

die Phasenumkehrungen wirken nacheinander wenn Du also, beide auf Phasenumkehr schaltest, bist Du wieder bei 0 (evtl. um eine Wellenlaenge versetzt also 360, weiss ich jetzt nicht genau)

den Nachrichtensprecher kann man im allgemeinen verwenden, da selbst bei einem Stereosignal der Ton so abgemischt ist, das die Stimme genau mittig ist...

man muss also nicht extra eine Monoaufnahme erstellen, einfach einen Radiosender mit Infoprogramm (z.B. Deutschlandfunk) und gut...
Gruesse aus dem Vogtland

Dirk

IC40 (L2715) + T+A + Transrotor + Isophon

6

Montag, 8. Juni 2009, 14:29

die korrekte Polung kann man leicht heraushoeren:
...

Sehr guter Beitrag! :thumbup:

Viele Hersteller nutzen das übrigens bei Ihren TV für die "Surround Sound" Modi. Die Polung wird einfach getauscht womit der Ton nicht mehr sauber ortbar aus den LS kommt sondern einfach diffus ungefähr aus Richtung des TV. Hat mit Surround natürlich so viel zu tun wie diese rot/blauen 3D Brillen mit Farbfernsehen ergibt aber ein schönes weiteres Logo für die Geräteverpackung. :D

Counter:

Hits heute: 13 248 | Hits gestern: 14 607 | Hits Tagesrekord: 29 148 | Hits gesamt: 10 562 769

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz