Sie sind nicht angemeldet.

fswerkstatt

unregistriert

1

Donnerstag, 19. November 2009, 20:08

Ergänzend dazu ein paar Empfehlungen von Loewe (aus einem Seminar) - Ich hoffe, du hast nichts dagegen.

Einstellung am TV bezüglich Grenzfrequenzen der verschiedenen Lautsprecher:

- Reference Sound Standspeaker Slim = 170 Hz
- Individual Sound Stand Speaker = 90 Hz
- Individual Sound Satellite Speaker = 170 Hz
- Individual Sound Universal Speaker = 150 Hz
- Stereospeaker I Compose 40/46 = 120 Hz
- Centerspeaker I Compose = 100 Hz
- Center Floorstand I Compose = 120 Hz

Ältere Systeme:

- Tremo Satelliten-Lautsprecher = 170 Hz
- Concertos Satelliten-Lautsprecher = 200 Hz

Die Lautstärke der Lautsprecher (Pegel) sowie die Subwoofer Phase können komfortabel am TV-Gerät im Menü Anschlüsse > Tonkomponenten > Lautsprechersystem > Einrichtung/Änderung angepasst werden.

Persönliche Vorzüge und Hörgewohnheiten können hier ggf. einfließen, z. B.:

- Mehr Pegel auf Surroundkanal (ca. 3 dB lauter als empfundene Gleichheit) steigert die Effekte bei Filmen.
- Mehr Pegel auf Subwooferkanal (ca. 3 dB lauter als empfundene Gleichheit) steigert für den Musikhörer die Musikalität.
- Mehr Pegel auf Centerkanal (ca. 3 dB lauter als empfundene Gleichheit) verbessert die Sprachverständlichkeit bei Filmbetrieb.

Der Grenzfrequenzregler (Crossover Frequency) wird auf 250 Hz = max. Rechtsanschlag eingestellt, wenn ein Loewe TV (L 27xx) mit Dolby Digital / DTS Modul über Audio-Link-Kabel oder Cinch-Kabel mit dem Subwoofer verbunden ist (Die Übergabe-Frequenz zwischen Subwoofer und Vollbereichskanälen wird dann perfekt im TV geregelt).

Der Regler Bass Intensity ist nach Position des Subwoofers wie folgt einzustellen:

- Steht der Subwoofer in der Ecke: Regler auf "Min." stellen.
- Steht der Subwoofer an nur einer Wand: Regler in Mittelstellung bringen.
- Steht der Subwoofer mitten im Raum: Regler auf "Max." stellen.

Testen Sie auch ggf. die Reglerstellungen zwischen diesen Werten, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.

Phase Switch: Lassen Sie die Tasterstellung hier unverändert, da die Einstellung bereits im TV-Menü vorgenommen wird.

Es haben sich bereits 14 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

10minuten (10. April 2011, 13:21), (11. März 2011, 23:34), Loewe-Fan (27. März 2010, 21:37), (1. März 2010, 16:55), Badeschuh (1. Februar 2010, 14:57), kopff (5. Dezember 2009, 05:47), amichel (27. November 2009, 15:47), (20. November 2009, 11:40), Derfla (20. November 2009, 07:54), (19. November 2009, 23:36), (19. November 2009, 23:05), maniwe (19. November 2009, 22:53), (19. November 2009, 21:55), (19. November 2009, 20:17)

Mr.Krabbs

unregistriert

2

Donnerstag, 4. Februar 2010, 14:52

Darf ich in angepinnten Beiträgen eigentlich Fragen stellen (wenn nein, bitte nicht hauen).

Also: in der BDA für die L2A und L82 (2- bzw. 3-Wege Bassreflex) steht als untere Grenzfrequenz 30 Hz :shock: :shock: :shock: :shock:
Das kann man ja fast nicht glauben. Kann was kaputtgehen, wenn ich tatsächlich 30 Hz einstelle ?

Loewenbändiger

unregistriert

3

Donnerstag, 4. Februar 2010, 15:07

auf Conrad 50.000W Boxen für 69,90 € steht auch meist sowas wie 20-20.000 Hz.....

Kaputt geht wird nichts, nur ob es klingt kann man eben nur testen!

4

Donnerstag, 4. Februar 2010, 15:20

Klar darf man in angepinnten Beiträgen Fragen stellen. Sind nur angepinnt damit sie nicht untergehen und in Tiefen des Forums verschwinden. ;)

Loewenbändiger

unregistriert

5

Donnerstag, 4. Februar 2010, 15:23

sonst könnte man sie auch schließen, dann geht posten nicht mehr

Mr.Krabbs

unregistriert

6

Donnerstag, 4. Februar 2010, 15:32

auf Conrad 50.000W Boxen für 69,90 € steht auch meist sowas wie 20-20.000 Hz.....

Kaputt geht wird nichts, nur ob es klingt kann man eben nur testen!


nun darf ich pikierterweise darauf hinweisen, dass die L2A und L82 von Loewe sind (wenn auch zugekauft) und 750 € (L2A) und 450 € (L82A) gekostet haben. Das Stück wohlbemerkt. :shock:
Klingen tut es super, also alles okay ?

7

Donnerstag, 4. Februar 2010, 15:51

auf Conrad 50.000W Boxen für 69,90 € steht auch meist sowas wie 20-20.000 Hz.....

Kaputt geht wird nichts, nur ob es klingt kann man eben nur testen!


nun darf ich pikierterweise darauf hinweisen, dass die L2A und L82 von Loewe sind (wenn auch zugekauft) und 750 € (L2A) und 450 € (L82A) gekostet haben. Das Stück wohlbemerkt. :shock:
Klingen tut es super, also alles okay ?

Das weiß der Doctor natürlich, war nur ein Vergleich ... wenn auch kein schöner :D

Mr.Krabbs

unregistriert

8

Donnerstag, 4. Februar 2010, 15:54

Ach sooo alt ist der ??? :opa: :opa: :opa:

Loewenbändiger

unregistriert

9

Donnerstag, 4. Februar 2010, 15:54

zu unrecht gepikt äh pikiert.

Allerdings wage ich ( wie bei Conrad auch ) zu bezweifeln das ein Regallautsprecher



zu 30 Hz in einem nennenswerten Pegel ohne Verzerrungen in der Lage ist.

Ich würde sogar fast wetten das wenn du die Grenzfreq auf 50/70 oder gar 100 Hz anhebst es sich nicht viel anders anhört.

Die



wiederum sind meines Wissens nach wie die Legros von Linn und daher schon recht oben angesiedelt!!

:friends: :clap: :thumbup:

PS: 30 Hz traue ich denen aber auch nicht zu, deswegen gab es ja den systems Subwoofer :D



den du aber auch zu haben scheinst.....

Mr.Krabbs

unregistriert

10

Donnerstag, 4. Februar 2010, 16:01

Die L82 laufen auch nur als Rear. Also soweit alles okay.

Mr.Krabbs

unregistriert

11

Freitag, 5. Februar 2010, 10:20



...
PS: 30 Hz traue ich denen aber auch nicht zu, deswegen gab es ja den systems Subwoofer :D



den du aber auch zu haben scheinst.....


Ja, seit kurzem. Lange gesucht und endlich in der Bucht an Land gespült. Ich hatte vorher so einen kleinen Brüllwürfel. Also, da gibt es schon einen Unterschied zu hören spüren.

Die Übergangsfrequenzen für die L2A und L82A habe ich jetzt auf 60Hz gestellt. Man hört tatsächlich keinen Unterschied.
Ist es tatsächlich so, dass ich die Übergangsfrequenz für den Sub auf volle Pulle drehen soll, da das AC3 Modul eh an den Sub nur die tiefen Frequenzen übergibt ? :think:

Loewenbändiger

unregistriert

12

Freitag, 5. Februar 2010, 10:32

Ja wenn die Quelle auf zB 60 Hz Grenzfreq eingestellt ist gibt sie eben auch dann nicht mehr aus.

Dann macht es auch keinen Unterschied ob am Sub 60/100/150 oder was auch immer eingestellt ist.

Ich hab meinen auf obere max Freq eingestellt (200 glaube ich) und dann nur noch am AV gepegelt, spart das kriechen zum versteckten Sub :D

Genauso wie den Pegel 3/4 max am Sub, Feinpegel nur am AV.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(5. Februar 2010, 10:44)

Marco83

unregistriert

13

Sonntag, 25. April 2010, 12:02

Ich hab ja wie hier beschrieben mein Sound System nach der Anleitung von pretch und fswerkstatt eingerichtet !
(Vielen Dank an die beiden nochmal an dieser Stelle ! ;) )

Bei den 4 Satelites hab ich die Grenzfrequenz wie von LOEWE (fswerkstatt) empfohlen auf 170 Hz eingestellt... :)


Nun zu meiner Frage bezüglich dem Crossover Regler am Subwoofer:

-mit dem Crossover-Regler stellt man die in diesem Fall obere Trennfrequenz ein, also ab welcher Frequenz der Sub nach unten hin spielen soll. Bei der Einstellung orientiert man sich am besten daran was man vorher im TV-Setup für die anderen LS eingestellt hat. Der Subwoofer soll ja alle tiefen Frequenzen übernehmen welche die meist kompakten sonstigen LS nicht erreichen. Stellt also als obere Trennfrequenz ein was ihr bei den anderen LS als untere eingestellt habt. Da Lautsprecher in den Grenzfrequenzen nach oben und unten vom Pegel abfallen, tiefster Bass und höchste Höhen also leiser wiedergeben als den Rest kann sich der Bereich ruhig etwas überlappen. Wenn ihr also für die Lautsprecher z.B. 150Hz eingegeben habt wählt am Sub eine Trennfrequenz die leicht darüber liegt.

pretch, Du beschreibst dass man den Regler etwas über der Trennfrequenz der Lautsprecher einstellen sollte,
also im meinem Fall so ca. keine Ahnung 180 Hz oder so...


Der Grenzfrequenzregler (Crossover Frequency) wird auf 250 Hz = max. Rechtsanschlag eingestellt, wenn ein Loewe TV (L 27xx) mit Dolby Digital / DTS Modul über Audio-Link-Kabel oder Cinch-Kabel mit dem Subwoofer verbunden ist (Die Übergabe-Frequenz zwischen Subwoofer und Vollbereichskanälen wird dann perfekt im TV geregelt).

Beim Beitrag von fswerkstatt steht, mal sollte sie auf 250 Hz (maximum) einstellen, wenn der Woofer
mit einem TV (ab L27XX) mit AC3 Modul angesteuert wird, was ja bei mir auch zutrifft !

Welche Einstellung des Crossover Reglers ist denn jetzt die richtige... ?( :think:

Danke schonmal ! ;)

14

Sonntag, 25. April 2010, 12:26

Wenn Du die Trennfrequenz im TV Setup richtig eingestellt hast kannst Du sie am Sub voll aufdrehen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(25. April 2010, 14:01)

Marco83

unregistriert

15

Sonntag, 25. April 2010, 14:06

Wenn Du die Trennfrequenz im TV Setup richtig eingestellt hast kannst Du sie am Sub voll aufdrehen.

Wie meist Du das ? ?(

Man kann doch die Trennfrequenz des Woofers im TV Menü gar nicht einstellen,
nur die der Lautsprecher, oder täusche ich mich ? :think:

Marco83

unregistriert

16

Montag, 26. April 2010, 16:12

Sorry dass ich das Thema nochmal aufwärme,
aber was meintest Du jetzt pretch, die Trennfreqenz
der Speaker ? ?(

Denn beim Sub lässt sich keine Trennfrequenz im Menü einstellen ! :whistling:

Und wo ist denn ganau der Unterschied zwischen "etwas mehr als die Lautsprecher"
(in meinem Fall ca. 180 Hz, LS sind auf 170 Hz eingestellt) und "voll aufgedreht" ? :think:

17

Montag, 26. April 2010, 16:28

Sorry, war gesern früh wohl noch nicht ganz da. ;) Stell den Sub auf ca. 170-180Hz, dann sollte alles passen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

(26. April 2010, 17:14)

Marco83

unregistriert

18

Montag, 26. April 2010, 17:15

Ist doch nicht schlimm, passt schon ! ;)

Danke ! :)

Beiträge: 61

  • Nachricht senden

19

Montag, 6. September 2010, 17:46

Hallo zusammen

Ich habe dieses Thema durchgelesen und doch bleiben noch einige Fragen offen bzw. ich habe die Interpretation hier nicht richtig verstanden. Am Wochenende habe habe ich mir den Loewe Suwoofer geholt (erst mal ohne Bezahlung zum Test). Momentan betreibe ich die 3.1 Anlage (5.1 ist geplant) mit zwei JVC Lautsprecher meiner alten Kompaktanlege mit 6 Ohm 50watt / und 45-20.000Hz. Das sind wirklich super Boxen. Mein Verkäufer sagte, dass es nicht unbedingt Loewe Boxen sein müssen es gehen auch andere. Am Subwoofer habe ich 250Hz eingestellt, da ich sonst kaum die Bässe warnehmen kann. Meine Frage geht in Richtung Einstellwerte für die Frontlautsprecher.
1. Ist es überhaupt sinnvoll die Frequenz auf empfohlene 40-50Hz einzustellen, da ja die Frequenz dann unterhalb der vom Subwoofer liegen würde? Momentan habe ich für die Boxen 150Hz eingestellt, da ich die beiden Frequenzen nicht zu weit auseinander haben sollte.
2. Kann man den Subwoofer hinter den Individual (32" LED Compose Sound / auch neu) stellen, also so, dass die Schallwellen auf die Rückwand treffen würden? Ich habe nähmlich ein totales Platzproblem und keine andere Aufstellmöglichkeit. der Verkäufer sagte, dass er nicht glaubt, dass es dem Indi schaden könnte.

Ich hoffe, dass mir jemand weiter helfen kann und das Thema noch nicht zu unaktuell ist.

Danke sagt
Schlepptop.
:pray: " Loewen - Grüße aus Meck-Pomm von schlepptop-one " :pray:

============================================================================================================
:thumbsup: Individual 32" Compose Sound LED 100; Chassis SL 150; Software: SL150_v7.5.0.0_20111018; Loewe Subwoofer - Anthrazit; Satelliten + Universal Speaker Alu Silber :thumbsup:

20

Montag, 6. September 2010, 20:24

Moin,
mit empfohlenen Einstellungen ist es so ne Sache. Wie Wilhelm Busch sagte : Was beliebt,ist auch erlaubt....
Jeder hört anders, bzw. empfindet es.

Ein Sub sollte zwischen 100-180Hz eingestellt sein, damit er auch nur Bässe wiedergibt.
Kommt ja darauf an, was die LS schaffen.

Eine Kompaktanlage hat ja auch nicht so die tolle Endstufe, daher werden die Einstellungsunterschiede nicht so groß sein.

Dem TV wirds wohl nichts ausmachen, nur dem Klang. Der TV steht ja nicht auf gleicher Höhe mit dem Sub, oder ?

2 JVC LS und ein Sub, ist aber nur 2.1, da fehlt der Center.
Kann die Anlage denn Surround ausgeben ?

Beiträge: 61

  • Nachricht senden

21

Montag, 6. September 2010, 20:46

Hallo

ich habe die JVC LS am Loewe-Sub angeschlossen. Den Center habe ich vom Indi, also doch 3.1. Der Sub steht hinterm Indi und ist somit auf gleicher Höhe.
:pray: " Loewen - Grüße aus Meck-Pomm von schlepptop-one " :pray:

============================================================================================================
:thumbsup: Individual 32" Compose Sound LED 100; Chassis SL 150; Software: SL150_v7.5.0.0_20111018; Loewe Subwoofer - Anthrazit; Satelliten + Universal Speaker Alu Silber :thumbsup:

22

Montag, 6. September 2010, 21:31

Aha, der Loewe Sub hat eigene Endstufen, wusste ich nicht.
Jezze verstehe ich das....

Wenn der TV nicht weghüppt von der Vibration, wenns zu laut ist, sollte es OK sein.

Zur Einstellung : Stell den Sub mal davor und wieder dahinter und verändere die Hz Zahlen für die LS.
Immer dieselbe DVD Passage nehmen, kleine Unterschiede hört man schon raus, wie es anders klingt.

Wenn es nicht zu Dumpf oder Schrapsig klingt, lass Ihn dahinter.
Solange die Wände nicht wackeln... :slol

DanielaE

EXPERTIN

Beiträge: 646

Danksagungen: 224

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 7. September 2010, 08:10

Am Subwoofer habe ich 250Hz eingestellt.
Momentan habe ich für die Boxen 150Hz eingestellt

Ein Sub sollte zwischen 100-180Hz eingestellt sein, damit er auch nur Bässe wiedergibt.
Kommt ja darauf an, was die LS schaffen.

Schockschwerenot! 8o

Bei 100 Hz ist für die Trennfrequenz zwischen Sub und Front-LS einfach deshalb Schluß, weil bei höheren Frequenzen das menschliche Gehör die Richtung erkennen kann, aus der der Schall kommt. In solch einem Fall bräuchte man quasi Stereo-Subs - je einen neben den Front-LS.

Subs sind nicht dazu da, schlechte Front-LS aufzumotzen, sondern mehr Schalldruck in der untersten Oktave zu erzeugen. Passend dimensionierte Front-LS sind meiner unmaßgeblichen Meinung nach in 99.99% aller Fälle absolut ausreichend.

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 7. September 2010, 10:51

Passend dimensionierte Front-LS sind meiner unmaßgeblichen Meinung nach in 99.99% aller Fälle absolut ausreichend.


Jepp... ein paar vernünftige B&W 802D und du brauchst keinen Sub :lb:

Christophamdell

unregistriert

25

Dienstag, 7. September 2010, 18:19



Jepp... ein paar vernünftige B&W 802D und du brauchst keinen Sub :lb:


Hi,

sind deine 2 Ladenhüterchen :rofl: net solche Teile? Muss ich mal Probe hören wenn Paps nit da is oder verträgt er sowas?

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 8. September 2010, 14:19

Ladenhüterchen? :kpe:
Wenn du die alleine ohne abzusetzen aus dem Laden raus trägst, darfst du sie behalten... sonst musst du sie kaufen. Farbe nach Wunsch :D
Klar, kannst du Probe hören, wir können dann die Tür zum Büro verschließen :shock:

Christophamdell

unregistriert

27

Mittwoch, 8. September 2010, 14:35

Hi,
habs grad versucht, 3 Sack Zement pro Arm pack ich :D :D , und nit das die dann wieder Kratzer haben :rofl: :rofl:

techniktotal

SUPER MODERATOR

Beiträge: 649

Danksagungen: 193

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 8. September 2010, 14:46

:friends: :thumbsup:

class40

Anfänger

Beiträge: 53

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 8. September 2010, 14:49

Das Pärchen, Christoph, Du spracht von den 2 Hüterli.... :wah: :wah: :wah: :wah: :wah:

Christophamdell

unregistriert

30

Mittwoch, 8. September 2010, 18:32

Ich meine 3 Sack pro Arm = 75Kg. Die Oldtimer haben nur 72 das Stück :rofl:

31

Donnerstag, 9. September 2010, 16:19

Wenn für den Sub schon kaum Platz ist wird das mit den B&W wohl eher keine Option darstellen. :D

32

Donnerstag, 9. September 2010, 19:36

Ach die Boxen, die man früher an der Uhrkette getragen hat..... :D

Sind das die Boxen mit dem Signalhorn für die Hafenlotsen drauf ? :rofl:

@DanielaE

Da gebe ich Dir Recht mit den Front LS, nur weiss ich nicht was für welche er hat. Ein Sub entlastet aber auch die LS und das bringt einen besseren Klang.
Werden ja keine JVC Referenzboxen sein, wenn es sowas von JVC überhaubt gibt.
Bei den Kef fivetwos habe ich schon einen Unterschied gehört im Klangbild, den Kefs 104 ab wars so ziemlich egal, ob da der Sub mit an war.

Counter:

Hits heute: 18 306 | Hits gestern: 29 059 | Hits Tagesrekord: 37 101 | Hits gesamt: 11 701 991

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz