Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.GIAMBRONE.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rhianna

Anfänger

  • »Rhianna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Februar 2009, 11:54

Sicherungsmöglichkeit der Festplatte

Hoi

Ich schliesse mich einigen Vorschreibern im anderen Thread an

Ein Gerät, welches mit einer Festplatte angeboten wird, muss zwingend eine Sicherungsmöglichkeit bieten. Und selbstverständlich muss diese Sicherung wieder zurück kopierbar sein.

Jeder der, egal welche Daten, auf einer HDD verloren hat und dann jammert, wird darauf hingewiesen dass er die Daten hätte sichern sollen. Auf Festplatten gibt es Garantien, aber nicht auf die Daten. Eben weil es die Verantwortung jeden Nutzers ist, seine Daten zu sichern.

Festplatten gehen kaputt, das ist mir schon viele Male passiert. Meist hatte ich eine Sicherung, wenn nicht so konnte ich die Daten oft, wenn auch mühselig, wieder retten. ABER nun ist mir im Technisat die Festplatte abgeraucht, mit einem HeadCrash mitten in der Aufnahme, ohne mein Zutun nach ca sechs Wochen. Alle HD Aufnahmen die ich über den Jahreswechsel aufgenommen hatte, unwiederbringlich futsch. Und ich bin selber Schuld, denn ich hätte ja sichern können. War eine Zeitfrage, weil ich noch keine Platte mit FAT formatiert hatte.

Und jetzt habe ich ein hochwertiges sehr teures Gerät und nicht die Möglichkeit das zu tun, was alle anderen Anbieter mit Geräten welche eine Festplatte besitzen ermöglichen. Das stellt für mich beim Loewe ein echtes Manko dar.

Alle anderen Gimmicks wie grössere Platte einbauen können, auf Extern aufnehmen etc. würde ich nicht verachten. Aber die Möglichkeit einer Sicherung meiner Daten ist für mich ein Muss.

PS
Sehr gut finde ich, dass Loewe solch ein Forum nutzt die Wünsche der Kunden in Erfahrung zu bringen

Schönen Sonntag
Rhia

2

Sonntag, 8. Februar 2009, 15:13

Hi Rhia, schön daß Du hergefunden hast! ;)

Wir reden ja hier von TV Aufnahmen, nicht von wichtigen Arbeitsunterlagen oder den letzten Fotos der verstorbenen Oma.
Für Dich, die Konzerte mitschneidet und archiviert wären Backups sicher ne sinnvolle Funktion, der 08/15 Loewe Besitzer nutzt DR+ aber eher als temporären Speicher und dazu ist es ja am Ende auch gedacht. Da wäre ein Crash nicht die Katastrophe. Mit etwas Bastelaufwand ist es ja schon möglich Backups zu machen. ;)
Ich versteh natürlich Deinen Wunsch in Deinem speziellen Fall, mach Dir aber nicht viel Hoffnung daß dort was passiert.

Bei Archivsystemen, wie beim kommenden Reference Media Center für die Musiksammlung wird eine Backupfunktion ja schon integriert sein. Dies bedeutet dann aber gleich 2 separate HDD`s im Gerät. Stell Dir die Diskussionen hier vor wenn die TV`s 500GB Kapazität hätten aber nur 250 davon genutzt werden könnten weil die andere Hälfte für Backups gebraucht würde. ;)

dubdidu

unregistriert

3

Sonntag, 8. Februar 2009, 15:17

und genau die Platte dann auch noch hopps geht... da hilft ja nur ein Raid 1.... mit gespiegelten Platten.

4

Sonntag, 8. Februar 2009, 19:21

Also ich finde die Sicherheitskopie eigentlich auch schon sehr wichtig, weil ich mir schon auch was aufhebe von meinen aufnahmen.
Deshalb kopiere ich alles was ich behalten möchte über Scartausgang auf eine externe Festplatte.
Leider ist dann die digitale Qualität weg.
Könnte mir besseres vorstellen.

5

Sonntag, 8. Februar 2009, 23:50

Naja, da greift ja wieder das rechtliche Problem mit digitalen Kopien ... ohne jetzt wieder ne Diskussion darüber anstoßen zu wollen.

Rhianna

Anfänger

  • »Rhianna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Februar 2009, 19:12

Nein, die Rechtedisskusion will ich auch nicht wieder ankurbeln
andere Deutsche Hardware Anbieter in diesem Bereich ermöglichen Sicherheitskopien

und nein Pretch, es geht mir nicht um die Verwertung der Aufnahmen, das wäre dann ein anderes Thema
es geht mir wirklich darum, dass ich mich gegen den durchaus möglichen Ausfall der Festplatte, absichern will

Wenn es nur um die paar Aufnahmen ginge............................
dann hätte es keine 250er Platte gebraucht
aber viele Leute lassen gerne Opern, Ballett etc. sowie schöne Konzerte direkt auf der Platte um diese bei Lust und Laune anzusehen
Serien werden auch gerne in mehreren Folgen aufgenommen um sie am Stück zu sehen

Ich bleibe dabei, wo eine Festplatte verbaut ist gehört die Möglichkeit einer Sicherung der Daten dazu
Und das wünsche ich mir von Loewe

lieber Gruss
Rhia

Chef

Administrator

Beiträge: 530

Danksagungen: 284

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Februar 2009, 19:16

Aber wenn wir mal Ehrlich sind
wann verreckt mal ne Festplatte ganz ganz selten
Also ich arbeite nun seit 11 Jahren bei Loewe. Seit sie Festplatten haben hab ich gerade mal 10 Stück defekt gehabt also richtig defekt sonst nie.
Oder??
:pray: ERFINDER und Betreiber dieses Forums :pray:

Delrom

Anfänger

Beiträge: 5

  • Nachricht senden

8

Samstag, 14. Februar 2009, 12:57

Das rechtliche Problem kann ich zwar ein wenig nachvollziehen und Loewe will sich da sicher nicht in die Nesseln setzen ,
aber dennoch würde ich mir ebenfalls sehr eine Ausgabemöglichkeit für Aufnahmen zu Sicherungszwecken wünschen .

Nehme regelmäßig manche TV Serien auf um sie später am Stück zu gucken .
Ein möglicher Verlust der Aufnahmen wäre zwar sicher kein Weltuntergang aber trotzdem schon sehr ärgerlich ...

Von mir aus könnte Loewe auch eine Art Kopierschutz einbauen die nur eine Kopie zuläßt , Hauptsache sie geben endlich die Möglichkeit der Datenausgabe frei so wie es andere Hersteller auch machen ...


Gruß

Delrom

christophamdell

unregistriert

9

Samstag, 14. Februar 2009, 19:29

Hi,

naja das mit den 10 defekten Platten in 11 Jahren; wenn man so liest was an Platten im Hifi und Loewe getauscht wurde, dann wäre eine Art backup schon wünschenswert. Optimal gelöst wäre es, wenn man auch ein externes Laufwerk zum Aufnehmen mounten könnte. Aber wenigstens sichern wäre schon gut.

Cu

herzilein

Anfänger

Beiträge: 28

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. Februar 2009, 22:03

Die Sache mit dem Kopierschutz ist schon O.K. Aber ich verstehe nicht wie man z.B. bei Metz zumindest unverschlüsselt aufgenommene Sendungen von der internen Festplatte auf externe USB Sticks- oder Festplatten kopieren kann ohne das Metz gegen Kopierschutzbestimmungen verstößt. Metz wird sich doch als alter deutscher Fernsehhersteller genauso an die Bestimmungen halten, so wie es Loewe tuen muss.
LOEWE. Compose 52 mit ARS NMP, Subwoofer Highline, Centerspeaker I Compose,L1, S1, Auro, Blutec / Connect 37 Media Full HD+ Media + Blutec / Connect 32 Media Full HD+ DR+ / 3 x Loewe Multiroom Receiver

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. Februar 2009, 18:35

Aber ich verstehe nicht wie man z.B. bei Metz zumindest unverschlüsselt aufgenommene Sendungen von der internen Festplatte auf externe USB Sticks- oder Festplatten kopieren kann ohne das Metz gegen Kopierschutzbestimmungen verstößt.


Tja, das verstehe ich allerdings auch nicht ! 8|

5. Aufnahme von der internen Festplatte auf ein USB-Speichermiedium kopieren.

Hinweiß.Verschlüsselte Aufnahmen, die über ein CA-Modul mit Smartcard aufgenommen wurden, lassen sich nicht kopieren

5.1 Aufnahme vom USB-Speichermedium auf die imtrene Festplatte kopieren.

PVR Anleitung
»Tach,
-----------------------

12

Montag, 16. Februar 2009, 20:15


5. Aufnahme von der internen Festplatte auf ein USB-Speichermiedium kopieren.

Hinweiß.Verschlüsselte Aufnahmen, die über ein CA-Modul mit Smartcard aufgenommen wurden, lassen sich nicht kopieren

5.1 Aufnahme vom USB-Speichermedium auf die interne Festplatte kopieren.

PVR Anleitung


Stimmt, so wie das Metz handhabt würde ich es mir auch von den Kronachern wünschen.

Loewengrube

unregistriert

13

Dienstag, 17. Februar 2009, 07:56

Denke auch, dass eine Backup-Option eigentlich in der heutigen Zeit dazughehören sollte.
Wenn Deine Festplatte eine dieser 10 ist, dann bist Du am Ar...

Sicherungsoption per USB, FireWire oder Netzwerk wäre nicht nur optimal, sondern up-to-date.
Eine RAID-Option mit einem 2. Laufwerk (intern) auch eine gute Sache in diesem Segment.
Platz wäre im Chassis ja auf jeden Fall auch. Könnte Loewe also durchaus anbieten.
Daten müßten dafür das Gerät ja nichteinmal verlassen.

Gab doch schon Hinweise auf ein Loewe-eigenes "NAS", über das man Filme dann von jedem
Loewe im Haus abrufen kann, die auf einem der Geräte aufgezeichnet wurden. Vielleicht kommt
in dem Rahmen dann auch eine RAID-Lösung. Machbar und vorstellbar.

Rhianna

Anfänger

  • »Rhianna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. Februar 2009, 20:23

Na, jetzt fühle ich mich nicht mehr so einsam
Ein Wunschthread ist doch ein Thread in dem man Wünsche äussern kann
dass die dann einem ausgeredet werden wollen?

@Chef
ich hab bisher drei Platten im laufenden Betrieb verloren und Tage bis zu einer Woche gebraucht eine Grossteil der Daten zu retten
bis hin zu einem Plattencrash nach nur 6 Wochen mit Totalverlust
Es reicht ein einfacher Stromunterbruch wenn gerade auf die Platte geschrieben wird, und das kann jederzeit bei einer Aufnahme passieren
so ist es mir leider schon einmal gegangen, ein Kurzer im ganzen Haus und die Platte war im ....................................

Es geht mir wirklich nicht darum mit den Daten hinterher etwas zu gestalten, dafür habe ich den Technisat, genau aus diesem Grund
Aber ich merke, dass ich mir genau überlege was ich mit dem Loewe aufnehme
dabei sind die Aufnahmen vom Loewe einen Tick besser, aber leider kann ich sie nicht sichern

Welche Lösung auch immer Loewe anbieten wird, das Minimum ist, dass die Daten gesichert werden können und wieder auf das Gerät zurück gespielt werden können, falls die Platte kaputt geht
Da es sich um eine besondere Datenform handelt, ist es nicht einmal möglich die Daten bei einem Crash durch Ausbau der Platte zu retten, und das ist schwach

Gutes Stichwort Löwengrube, es ist heute up-to-date Festplatteninhalte sichern zu können, zu müssen
manche Platten werden mit der heissen Nadel gestrickt, siehe Seagate die nun das Desaster haben, dass sie die Datensicherung auf den defekten Platten für die Kunden kostenlos anbieten müssen

Ich bin sehr zuversichtlich, dass Loewe eine Möglichkeit anbieten wird, schon alleine um Wettbewerbsfähig zu bleiben
Technisat bietet sogar eine kostenlose Software an, um die Daten am PC aufzubereiten und auf DVD zu brennen
Der TV soll die nä. 5 Jahre, wenn nicht sogar 10 Jahre halten, die Festplatten werden das nicht mitmachen
also müssten auch die Händler interessiert sein, keine aufgebrachten Kunden in ihrem Laden zu haben, denen die aufgenommenen Schätze einfach so verraucht sind
da käme dann nur die Frage: "Haben sie die Daten nicht gesichert?"

Somit bleibt mein Wunsch an Loewe eine Möglichkeit der Datensicherung anzubieten

lieber Gruss
Rhia

15

Dienstag, 17. Februar 2009, 20:41

Na, jetzt fühle ich mich nicht mehr so einsam
Ein Wunschthread ist doch ein Thread in dem man Wünsche äussern kann
dass die dann einem ausgeredet werden wollen?
...
lieber Gruss
Rhia

Ach ich will ja niemandem was ausreden. Versuch nur ein bisschen die Loewe Sicht auf die Dinge zu vermitteln und dazu anzuregen drüber nachzudenken was (evtl. abseits der persönlichen Interessen) das Gros der Kunden erwartet und wozu die Geräte von denen genutzt werden. ;)

und ja, Backup-lösungen wären sicher wünschenswert sind aber eben auch eine Kostenfrage (von Loewe`s Sicht auf die Rechtsfrage mal abgesehen). Ich kenne auch keinen anderen HDD Recorder der sowas bietet ... im Sinne eines richtigen automatischen Backupsystems.

christophamdell

unregistriert

16

Dienstag, 17. Februar 2009, 20:45

Moin,

3 Platten im laufenden Betrieb, alle Achtung. Ich habe seit 386-40 mindestens 10 Rechner mit SCSI und allem gehabt was es an Plattentechnik auf dem Markt gab. Aber abgeraucht ist nur mal eine, weil ich unbedingt mal Low Level formatieren testen mußte.

Die Sicherungsvariante ist nun mal noch nicht da. Also würde ich vorschlagen, entweder mit dem Technisat weiter zu machen, oder die Dani Lösung zu nehmen. Dann kann man jeden Tag ein Imagefile mit TrueImage oder sonstwas machen, und dies nach dem tägöichen Crash auf die neue Platte zurückspielen.

Ich selbst bedaure es auch das es halt so ist wie es ist, es ist aber so. Das Abschalten der Platten ist auch nach nem Jahr gekommen, daher denke ich das Loewe auch dies irgendwann mal anbieten wird. Schon alleine der Konkurrenz wegen.

Cu

17

Mittwoch, 18. Februar 2009, 08:12

Problematisch ist halt (wie Pretch schon schrieb) LOEWE's "Zurückhaltung" was den Export der Daten betrifft. Ich befürchte, dass sich das so schnell auch nicht ändern wird, denn seit den DVB-Versionen 7.x funktioniert auch der Trick mit der Aufnahme via USB nicht mehr.

loewe

Fortgeschrittener

Beiträge: 146

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

18

Samstag, 21. Februar 2009, 16:42

Festplatte voll, wie gehts weiter?

Individual 32 Selection DR+ HD+ 100:
Experten sind gefragt, der Chefdesigner von LOEWE sollte dies auch lesen!
Erweitern über USB-Anschluss, sollte man meinen(geht das und falls ja, wie?).
Ich selbst habe ein ähnliches Probem, Festplatte ist voll(brauche zwar keine Sicherung davon, kann und will aber auch nichts löschen). Da mein LOEWE zwei USB Anschlüsse hat, sollte man meinen, dass es mit einer extern angeschlossenen richtig formatierten Festplatte weitergeht. Davon ist in der Bedienungsanleitung aber nichts zu sehen!

Vorweg, wenns nicht weitergeht hier meine Kritik dazu:
Tut mir leid, mir fällt die Geschichte der Schildbürger ein, welche ein Haus bauten und vergessen haben .....
Es gibt einige Mitgliede(sind eh immer die gleichen), die stets LOEWE die Stange halten. Es ist einfach nicht gutzuheissen, was LOEWE da gemacht hat(wie es geht zeigt Technisat vor). Habe das Argument gelesen der Verkaufserfolg von LOEWE war gut, also kann LOEWE mit seinem Design nicht so schlecht liegen. Völlig falsch, hätte ich vieles vorher gewusst, hätte ich LOEWE gar nicht gekauft(jetzt ist es zu spät, jetzt habe ich ihn). Also LOEWE-Macher es gibt trotz Verkaufserfolg unzufriedene Kunden!

Sollte es doch irgendwie gehen(über Optionsbits) über extern angeschlossenen Festplatten weiter aufzunehmen, nehme ich meine Kritik gern und freudig zurück und bedanke mich für die Weitsicht!

tokon

Fortgeschrittener

Beiträge: 510

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

19

Samstag, 21. Februar 2009, 17:38

RE: Festplatte voll, wie gehts weiter?



Sollte es doch irgendwie gehen(über Optionsbits) über extern angeschlossenen Festplatten weiter aufzunehmen, nehme ich meine Kritik gern und freudig zurück und bedanke mich für die Weitsicht!


Die Möglichkeit gab's mal, geht seit den 7ner Versionen nicht mehr :D
2 Loewen im Gehege ;-)
Blu-ray: Philips BDP7500B2
TwonkyMedia V4.4.17 auf QNAP TS-119

20

Samstag, 21. Februar 2009, 18:50

RE: Festplatte voll, wie gehts weiter?

Individual 32 Selection DR+ HD+ 100:
Experten sind gefragt, der Chefdesigner von LOEWE sollte dies auch lesen!
Erweitern über USB-Anschluss, sollte man meinen(geht das und falls ja, wie?).
Ich selbst habe ein ähnliches Probem, Festplatte ist voll(brauche zwar keine Sicherung davon, kann und will aber auch nichts löschen). Da mein LOEWE zwei USB Anschlüsse hat, sollte man meinen, dass es mit einer extern angeschlossenen richtig formatierten Festplatte weitergeht. Davon ist in der Bedienungsanleitung aber nichts zu sehen!

Vorweg, wenns nicht weitergeht hier meine Kritik dazu:
Tut mir leid, mir fällt die Geschichte der Schildbürger ein, welche ein Haus bauten und vergessen haben .....
Es gibt einige Mitgliede(sind eh immer die gleichen), die stets LOEWE die Stange halten. Es ist einfach nicht gutzuheissen, was LOEWE da gemacht hat(wie es geht zeigt Technisat vor). Habe das Argument gelesen der Verkaufserfolg von LOEWE war gut, also kann LOEWE mit seinem Design nicht so schlecht liegen. Völlig falsch, hätte ich vieles vorher gewusst, hätte ich LOEWE gar nicht gekauft(jetzt ist es zu spät, jetzt habe ich ihn). Also LOEWE-Macher es gibt trotz Verkaufserfolg unzufriedene Kunden!

Sollte es doch irgendwie gehen(über Optionsbits) über extern angeschlossenen Festplatten weiter aufzunehmen, nehme ich meine Kritik gern und freudig zurück und bedanke mich für die Weitsicht!

Schwerwiegendes Problem - einfache Lösungen:
1.Variante
-DVD Recorder anschließen
-unverzichtbare Sendungen markieren
-kopieren starten

2.Variante
-beliebig große Festplatte kaufen (3,5", SATA)
-TV vom Strom trennen und Rückwand des Loewe abschrauben
-Originalplatte rausschrauben
-neue Platte rein
-Rückwand wieder dran und TV einschalten

Warum ist es so schwer zu verstehen daß das erstellen digitaler Kopien von TV Aufnahmen rechtlich äusserst fragwürdig ist. OK daß es Hersteller gibt die das ignorieren macht das verstehen nicht unbedingt leichter... Ja, ich bin der der Loewe`s Standpunkt diesbezüglich versteht und akzeptiert. Mag auch daran liegen daß ich nicht nachvollziehen kann warum man TV Sendungen bis in alle Ewigkeit aufbewahren muss, auch wenn ich den Recorder sehr intensiv nutze. Schau die Sachen halt an und lösch sie wieder... Besonderes kauf ich mir auf DVD (oder inzwischen hin und wieder BluRay), was einen bei den heutigen DVD Preisen ja auch nicht gleich in den Ruin treibt.

-Eagle-

SUPER MODERATOR

Beiträge: 645

Danksagungen: 173

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 22. Februar 2009, 08:28

RE: RE: Festplatte voll, wie gehts weiter?


2.Variante
-beliebig große Festplatte kaufen (3,5", SATA)
-TV vom Strom trennen und Rückwand des Loewe abschrauben
-Originalplatte rausschrauben
-neue Platte rein
-Rückwand wieder dran und TV einschalten

Problem bei Variante 2 auch ne grösere HDD ist halt irgendwann bei viel HD-Material relativ schnell voll......

Und dann wird die Frage wohl wieder auftauchen: :)

Da kauf ich mir ne BluRay und fertisch. Wüsste nicht was ich mir bei den Sch**** was im TV läuft bis in aller Ewigkeit sichern sollte

"By the way"
Bin ich mir sicher das da Loewe schon eine vorbereitete Option (jetzt nur übers Servicemenü 8) ) zu hat - um dies vielleicht doch noch irgendwann und offiziell zu ermöglichen
»Tach,
-----------------------

Rhianna

Anfänger

  • »Rhianna« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 22. Februar 2009, 16:00

Da schliesse ich mich der Hoffnung an

lg
Rhia

siegi

Schüler

Beiträge: 88

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 24. März 2009, 05:03

Festplatte sichern? Finde ich auch nicht schlecht.
Brauche ich am Loewe aber nicht (unbedingt ?). Habe dafür ja meine anderen Geräte. U.a die Enterprise. Da kann ich auf seperater! Festplatte sichern,auslagern.
Zeichne ja auch nur TV-Filme auf, die ich irgenwann sehen will. Die parallel zu einer gerade ansehenden Sendung laufen, oder Filme, die nachts laufen, usw. Da ist eine 250er Platte schnell voll. Komme garnicht dazu, alles abzusehen.
Gruß
Siegi
Loewe Art 42 SL, Full HD+100, incl.DVB-S2 (Twin Tuner), DVB-T, Astra+Eutelsat
Loewe LCD Flat FL 38
MacroSystem DVC 3000, RAM-Speicher 2048 MB, DVB-S2, 2 TB-Festplatte, TvTv, Astra Eutelsat
Panasonic DMR-EX 98V mit DVB-T
Bose Cinemate GS
Siemens Gigaset M740AV
Fernbedienung ProntoPro

christophamdell

unregistriert

24

Dienstag, 24. März 2009, 07:56

Hi, Ich selbst behalte auch nichts für ewig. Fakt aber ist, dass andere Hersteller den Export erlauben und diese Hersteller sind auch deutsch, also die gleiche Rechtslage. Da man im Zeitalter des PC lebt, gehört die Funktion normalerweise dazu, eventuell auch die freie Wahl des Mediums der Aufzeichnung. Streamen klappt, also sollte man auch auf ein NAS oder eine USB Platte aufnehmen können. Ob mans brauch oder nicht ist eine andere Sache, der Eine wohl ja, der Andere nein. Ich persönlich würde es mir als technisches Feature auch wünschen. Cu

25

Dienstag, 24. März 2009, 08:51

Hallo,

Die Festplatte über USB sichern haben wir ja schon oft angesprochen.
Wäre sehr schön aber bei Loewe leider nicht machbar.
Ich lese hier im Metz Thread das es dort über USB möglich ist. Leider stellt man sowas erst nachher fest.
Aber lange Dikussionen werden das auch nicht ändern. :D

Gruß Ecke

26

Dienstag, 24. März 2009, 20:47

Hallo Leute,
eine der ewigen Loewe-Diskussionen.

Die Gesetzeslage scheint für digitale Kopien nicht 100% klar zu sein. Ich gehe davon aus, daß sich die Loewe-Verantwortlichen mit diesem Thema und entsprechender Beratung auseinandergesetzt haben. Wer mal in wikipedia nachsieht (Stichwort: "Privatkopie"), erkennt, daß das Thema verzwickt ist und vielleicht auch Schlupflöcher zuläßt. Wie auch immer, Loewe hat die Entscheidung getroffen um auf Nummer sicher zu gehen und digitale Kopien zu unterbinden. Aber was mich mal intessiert:

WIE IST DIE OFFIZIELLE STELLUNGNAHME VON LOEWE ZUM VERBOT DER DIGITALEN KOPIE?

Hey Chef, oder pretch, ihr beide habt doch good connections zur obersten Etage von Loewe....könntet ihr dort mal höflich nachfragen, ob es eine offizielle Stellungnahme zur Lage des digitalen Kopierens gibt?

Oder man könnte in die andere Richtung gehen: Wie ist die Argumentationskette von Metz oder Technisat, die ja die digitale Kopie erlauben?

Und für alle, die mit dem Gesetztes-Hick-Hack nix zu tun haben wollen, denen empfehle ich die analoge Kopie von Festplatten-Filmen über Scart, die Qualität die ich mit meinem Viewision auf DVD erziele ist echt o.k.!

Na gut, das Backup der Loewe FP ist damit immer noch nicht sichergestellt, aber nach geltender Rechtslage ist meines Wissens nach eine persönliche Sicherung der digitalen Daten erlaubt. Aber wo ist die Grenze zwischen einer digitalen Sicherung und beliebig vielen digitalen Kopien??!?!?!

Verzwickt.....Stellungnahme von Loewe-? Ich wäre gespannt auf eine Antwort.

Viele Grüße von
DsignT

27

Dienstag, 24. März 2009, 21:38

Für mich steckt hinter dieser Argumentation von Loewe und deren Haltung zum privaten Kopieren und Sichern der Festplatte ein nicht durchschaubarer anderer Gedanke dahinter.
Man hat ganz einfach kein Interesse daran dies zu ermöglichen.
Wenn Loewe dadurch geringeren Absatz hätte, würde sich schon was bewegen.

28

Dienstag, 24. März 2009, 21:45

Hi Ecke,
das glaube ich nicht, denn man hat sich sogar die Mühe gemacht, das Überspielen der Daten über den USB-Anschluß dicht zu machen, d. h. Loewe hat Geld in die Hand genommen um dieses Schlupfloch in einem der letzten SW-Updates zu schließen. Also ich gebe mir keine Mühe und gebe kein Geld für etwas aus, was mich nicht interessiert - und Loewe wird dies sicher nicht just for fun gemacht haben!

Beste Grüße von
DsignT

29

Dienstag, 24. März 2009, 22:23

Hallo,

Du magst ja recht haben, aber wir werden dieses Problem leider nicht ändern,

30

Dienstag, 24. März 2009, 22:49

Die Aussage welche man von Loewe zu dem Thema bekommt ist die gleiche wie ich sie schon immer im HF wiedergegeben hab ...

Zitat von »"Loewe sinngemäß"«

Das erstellen digitaler Kopien ist illegal. Im Moment ist die Lage die "Wo kein Kläger, da kein Richter", weshalb sich viele Hersteller dazu neigen das ganze eher lasch zu sehen. Das böse Erwachen kommt dann wenn mal irgend ein Rechteinhaber auf den Trichter kommt und das nötige Geld aufbringt um Klagen anzustrengen. Das würde/wird die Firmen welche das jetzt zulassen Millionen kosten. Dieses Risiko gehen wir nicht ein, es könnte das Ende von Loewe bedeuten.


Aktuell nachzulesen sind die Folgen solchen Verhaltens im "Premiere in den roten Zahlen" Fred. Fall ist zwar ein anderer, aber Kathrein ist dort das Risiko eingegangen ...

31

Dienstag, 24. März 2009, 23:10

O.k., ich bin kein Rechtsverdreher und werde mich an dieser Stelle heraushalten.
WIe sieht es Loewe mit dem persönlichen Recht private (Sicherheits)Kopien anzufertigen?

Meine persönliche Meinung zum ganzen Kopierthema:
Loewe stellt sich auf eine absolut sichere Seite und vermeidet jedes Risiko - zum Nachteil des Verbrauchers.
Das Statement "digitales Kopieren ist illegal" halte ich für etwas zu stark vereinfacht - aber bitte, ich bin kein Rechtsexperte 8| .
ABER: wie heißt es so schön? - No risk.....no fun.
Hoffentlich schlägt sich die Entscheidung nicht auf
die Verkaufszahlen nieder.

Schöne Grüße und ein gutes Nächtle von
DsignT

Loewengrube

unregistriert

32

Mittwoch, 25. März 2009, 07:50

Loewe (...) vermeidet jedes Risiko - zum Nachteil des Verbrauchers.
Hoffentlich schlägt sich die Entscheidung nicht auf die Verkaufszahlen nieder.

Das ist sicherlich nicht zu erwarten, nur weil sich 2-3 User in Foren damit "nicht so ganz einverstanden" zeigen.
Und dann meistens auch noch mit den einleitenden Worten "ich brauche es zwar nicht, aber...".
Ob da tatsächlich ein wirklicher Bedarf bei einer relevanten Anzahl an Kunden besteht? Ich weiß es nicht!

Aber ein Schelm, wer böses dabei denkt, das LOEWE das unterbindet:
war da nicht eine Ankündigung eines LOEWE-NAS, mit dem dann - im Rahmen des Kopierschutzes natürlich - das Material
dann entsprechend abgelegt werden kann?! Man kann denen ja nicht nachsagen, dass sie unklug oder gar blöd wären
in Kronach. Die wissen schon, was sie tun. Nämlich den Weg für ihr eigenes NAS pflastern. Natürlich, wie immer, nicht
kompatibel und auch nicht zu vernetzen mit einem "handelsüblichen" Heimnetzwerk. Ist natürlich eine reine Vermutung -
schon wegen des Kopierschutzes ;) Dafür aber wahrscheinlich 3x so teuer wie eine Synology oder QNAP ähnlicher Größe :D

Den primären Verbau einer 1TB-HDD allerdings mit einem Preisaufschlag von wenigen Euronen, den fände ich wirklich
sinnvoll. Wenngleich sich auch dafür wohl letztendlich nur ein geringer Markt finden würde. Dem Durchschnittsuser
dürften die 160GB resp. 250GB ausreichen. Merke allerdings selber, wie man mit ein paar Stunden HD schon schnell
an die Kapazitätsgrenze stoßen kann. Was einfach schade ist. Aber da hilft LOEWE ja dann wieder mit 500GB oder mehr
im Mediacenter nach ;) Da geht es dann plötzlich. Komisch, gell :whistling:

33

Mittwoch, 25. März 2009, 09:51

Hallo Loewengrube,

ich brauche es schon und würde es auch nutzen, wenn es möglich wäre.
Mir bleibt nur, mit einem externen Recorder das aufzunehmen, was ich in digitaler Qualität behalten will.
Bei Grundverschlüsselung muß man natürlich jedesmal die Karte wechseln. Macht Spaß!
Dies kann ich dann kopieren auf externe Festplatte oder DVD. (zur privaten Nutzung)
Ist nur umständlicher und wäre bei einem Anschaffungspreis bei Loewe eigentlich auch zu erwarten.
Aber gut, ich habs verstanden. Man kann nicht alles haben.

Gruß Ecke

Loewengrube

unregistriert

34

Mittwoch, 25. März 2009, 10:23

Nicht falsch verstehen - ich möchte LOEWE da keinesfalls in Schutz nehmen!!!

Bezweifele nur den Bedarf bei den meisten Usern. Aber genauso, wie ich mir eine
1TB HDD als Serie wünschte, hat die Kopierfunktion eine Berechtigung auf der
Wunschliste. Keine Frage im Highend-Bereich. Aber es geht halt nicht um´s
Können, sondern um das Wollen. Und LOEWE will das halt nicht und beruft sich
auf juristische Dinge. Ob nun gerechtfertigt oder nicht. Man stelle sich damit
aber auf die sichere Seite. Das muß man wohl akzeptieren, wenngleich einem
das auch nicht gefallen mag. Und ich hatte ja auch erwähnt, dass gewisse
Zukunftsprojekte von LOEWE natürlich von dieser Haltung profitieren werden,
was den Absatz angeht. Der Kopierschutz kommt den Kronachern in sofern ja
nicht ganz ungelegen. Das war auch der Haupttenor meines letzten Postings.

35

Mittwoch, 25. März 2009, 10:23

Hi @all,

Tja, leider ist das dauerhafte Archivieren mit LOEWE nicht möglich.

Ich beabsichtige, mir eine PC-Lösung zu basteln. Mit einer DVB-S2-Satkarte ist das kein Problem, und die Daten lägen direkt auf dem Rechner. Späteres Brennen auf DVD, oder gar Blueray eingeschlossen. Vorausgesetzt, man hat noch mindestens einen Sat-Anschluß frei. Probiert habe ich schon mal eine KNC ONE TV-Station DVB-S2 Plus. Das Dingen war allerdings eine einzige Katastrophe.

Kennt jemand ein vernünftige Sat-Karte für den PC, bzw. Vista?

edit: Habe schon was gefunden:

http://www.digital-everywhere.com/en/alc…?sid=1190324464

Die soll ganz gut sein. Es gibt sie auch für DVB-C. Kennt zufälligerweise jemand diese Box? :)

36

Mittwoch, 25. März 2009, 14:19

Die Aussage welche man von Loewe zu dem Thema bekommt ist die gleiche wie ich sie schon immer im HF wiedergegeben hab ...

Zitat von »"Loewe sinngemäß"«

Das erstellen digitaler Kopien ist illegal. Im Moment ist die Lage die "Wo kein Kläger, da kein Richter", weshalb sich viele Hersteller dazu neigen das ganze eher lasch zu sehen. Das böse Erwachen kommt dann wenn mal irgend ein Rechteinhaber auf den Trichter kommt und das nötige Geld aufbringt um Klagen anzustrengen. Das würde/wird die Firmen welche das jetzt zulassen Millionen kosten. Dieses Risiko gehen wir nicht ein, es könnte das Ende von Loewe bedeuten.


Aktuell nachzulesen sind die Folgen solchen Verhaltens im "Premiere in den roten Zahlen" Fred. Fall ist zwar ein anderer, aber Kathrein ist dort das Risiko eingegangen ...


die erste aussage von loewe ist falsch! das digitale kopieren für private zwecke von nicht kopiergeschützten medien ist erlaubt.
spitzfindige anwälte würden sagen DR+ ist auch eine digitale kopie einer sendung, daher weg damit!

Loewenbändiger

unregistriert

37

Mittwoch, 25. März 2009, 14:53

Die Aussage welche man von Loewe zu dem Thema bekommt ist die gleiche wie ich sie schon immer im HF wiedergegeben hab ...

Zitat von »"Loewe sinngemäß"«

Das erstellen digitaler Kopien ist illegal. Im Moment ist die Lage die "Wo kein Kläger, da kein Richter", weshalb sich viele Hersteller dazu neigen das ganze eher lasch zu sehen. Das böse Erwachen kommt dann wenn mal irgend ein Rechteinhaber auf den Trichter kommt und das nötige Geld aufbringt um Klagen anzustrengen. Das würde/wird die Firmen welche das jetzt zulassen Millionen kosten. Dieses Risiko gehen wir nicht ein, es könnte das Ende von Loewe bedeuten.


Aktuell nachzulesen sind die Folgen solchen Verhaltens im "Premiere in den roten Zahlen" Fred. Fall ist zwar ein anderer, aber Kathrein ist dort das Risiko eingegangen ...


die erste aussage von loewe ist falsch! das digitale kopieren für private zwecke von nicht kopiergeschützten medien ist erlaubt.
spitzfindige anwälte würden sagen DR+ ist auch eine digitale kopie einer sendung, daher weg damit!


Quatsch,

eine Kauf DVD ist auch die Kopie eines Filmes,

jedoch ist es def. Falsch das eine Sendung die zB auf RTL im TV lief beliebig kopiert bzw verbreitet werden darf da RTL RECHTE an dieser Sendung hält oder eben selbst bez hat.

Keiner wird sich an einer analogen Stereo Kopie stören, ein Satrip mit DD 5.1 ist nach Retuschierung der Logos und Werbefrei eben nicht zulässig.

Dies ist auch ein Grund warum zB der Panasonic sat DVD recorder analog zwischenwandelt und nicht in DD aufnimmt.

Das man sowas am PC kann, rechtfertigt einen in Gerichtsstand Deutschland ansässigen Hersteller nicht es auch zu können.

Wer es def. will soll doch die TV HDD auf extern umrüsten und am PC rippen. :cursing:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

Chef (25. März 2009, 16:04)

38

Mittwoch, 25. März 2009, 19:52

Ich gebe hier jedes mal nur wieder welche Aussage man von Loewe dazu bekommt. Bin kein Rechtsanwalt und werd mich deshalb nicht auf Diskussionen darüber einlassen, traue aber Loewe eine durchaus fähige Rechtsabteilung zu, die ihre Informationen zu dem Thema sicher nicht im Internet zusammensucht.

Christophamdell

unregistriert

39

Mittwoch, 25. März 2009, 20:33

Hi,

alles spekulieren nutz nichts, es ist wie es ist, man muß es akzeptieren oder Technisa...kaufe und abwarten. Es ist wie Pretch sagt, man macht das sicher nicht aus Spass, wenn auch die Vermutung mit dem Nas im Raum steht ;(

Cu :D

40

Mittwoch, 25. März 2009, 21:03

Hi,

... man macht das sicher nicht aus Spass, wenn auch die Vermutung mit dem Nas im Raum steht ;(

Cu :D

Das wär ja dann auch nicht aus Spass sondern aus Geschäftssinn. :D

Übrigens sind auch die B&O Systeme auf rechtliche Sicherheit ausgelegt. Dort werden ja Videosignale auch im ganzen System zur Verfügung gestellt. Man kann z.B. Aufnahmen vom Wohnzimmer auch im Schlafzimmer zuende schauen.
Die lösen das sehr einfach, indem die Signale nur analog verteilt werden. Ein VHF Modulator macht aus dem Video- ein Antennensignal welches ins Hausnetz eingespeist und dann an jeder Antennendose im Haus abgegriffen werden kann (zumindest hab ich`s so verstanden, man möge mich ggf. berichtigen). Aber eben wieder immer nur analog!

Counter:

Hits heute: 17 836 | Hits gestern: 23 701 | Hits Tagesrekord: 37 101 | Hits gesamt: 12 223 862

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz