Sie sind nicht angemeldet.

  • »daggel49« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. Juli 2014, 11:09

Alternative zu MovieVision DR+

Hallo Forum
Habe bei Ebay eine Alternative zu MovieVision gefunden:
"1 TB USB 3.0 Festplatte Movie Vision DR+ für LOEWE Fernsehgerät"
Euro 189.--, Lieferant expert apel u. eberitsch, Pössneck.
Hat jemand zu Produkt / dem Lieferanten Erfahrungen?
Funktioniert das Teil bei einem Individual 32, Selection HD+ 100/DR+ Chassis L2710?
Vielen Dank für eure Tipps.
Sommergruss
daggel49

  • »daggel49« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Juli 2014, 10:14

Wer hat einen Tipp???

Hallo Forum,
der Beitrag wurde über 1000x angeklickt.
Vielen Dank für das Interesse.
Antworten: Null.
Ist meine Frage wirklich nicht zu beantworten?
Grüsse daggel

TTigerAxio610

unregistriert

3

Donnerstag, 24. Juli 2014, 16:48

Hallo!

Was ist denn an der externen Festplatte so speziell? Eine 2,5 Zoll Platte mit USB 3.0 Schnittstelle (ich denke, dass der Loewe sowieso nur 2.0 kann) kostet 60 Euro. Ich halte das für viel zu teuer. Einfach mal eine X-beliebige Platte anschließen und probieren. Wenn es einen technischen Grund für diese "Platte" gibt wäre ich interessiert, diesen zu hören - man lernt ja gerne dazu. DR+ ist doch lediglich USB-Recording. Es werden keine Festplatte speziell für irgendwelche Fernsehgeräte hergestellt noch gibt es eine Spezifikation für Fernsehgeräte in Verbindung mit USB-Platten. Hier wird doch nur ein externer Massenspeicher über USB an einen Computer (TV) angeschlossen. Das TV-Gerät formatiert die Platte dann mit einem Dateisystem (wahrscheinlich irgendeinem Linux-Filesystem). Deshalb ist die Platte auch nicht von einem Windows-PC zu lesen. Metz macht es ähnlich. Die einzelnen Fernsehhersteller erfinden doch keine neuen Dateisystem, sondern greifen auf Standards (meist Linux) zurück. Auch die Firmware von Metz und Linux sind meist irgendwelche Linuxe mit dem Dateisystem ext2 oder ext3. Alles keine Hexerei. An meinen Metz kann ich jede USB-Platte anschließen und für USB-Recording verwenden. Metz formatiert die Platte dann auch mit ext2/3.

Nur Mut, einfach mal mit einer günstigen Platte ausprobieren.

Viele Grüße, Thomas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer die sich bedankten:

daggel49 (24. Juli 2014, 18:25)

  • »daggel49« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 24. Juli 2014, 18:25

Hi Thomas, zuerst mal vielen Dank.
Habe mir sagen lassen, dass dies wegen Urheberrecht und so nicht geht. Irgend ein Loewecode spielt da mit.
Kopieren ginge nur mit MovieVision, und das Teil ist nicht mehr auf dem Markt.
Grüsse daggel49

sohndesmars

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Juli 2014, 16:41

Hallo daggel49,

genau so isses: an Ch 2710 kann man nur spezielle Festplatten (mit Hardwarelock) anschließen. Nun gibt es einige Spezialisten, die fremde Festplatten entsprechend umrüsten. Ursprünglich wollte LOEWE keinen Ärger mit Sky bzw. Kabel D bekommen, und hatte mit der Movie Vision eine Möglichkeit geschaffen, Aufnahmen zu sichern, ohne diese einfach weiter kopieren zu können. Die meisten anderen Hersteller scheren sich einen Dreck um Kopierschutzrechte und die "ehrlichen" ziehen mittlerweile nach.
Schade, für uns CH2710-Nutzer kommt das zu spät, wir müssen die teuren "Speziallösungen" kaufen :cursing: .
Loewe XELOS A32 100+ mit DENON AVR2105 und Nubert Speaker, Panasonic DMR-EH56, TechniSat HD8s, PS3 slim, Samsung UE40C6200

EXILIM

Fortgeschrittener

Beiträge: 383

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Juli 2014, 15:31

Die funktioniert sicher.

http://www.ebay.de/itm/USB-3-0-Festplatt…=item58b2d11f3f

Preisvorschlag von 140€

Counter:

Hits heute: 8 355 | Hits gestern: 24 621 | Hits Tagesrekord: 37 101 | Hits gesamt: 11 736 022

WICHTIGE INFOS

Die neuen Metz LEDs jetzt bei uns im TEST

Dies ist keine Offizielle Website von Loewe oder Metz